1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hattet ihr schon mal einen Schub im Kiefer?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Melmau, 31. Dezember 2005.

  1. Melmau

    Melmau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2003
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hallo,

    ich habe vorgestern den ganzen Tag Kaugummi gekaut, was ich eigentlich schon öfter gemacht habe.
    Ich bekam am nächsten Tag meinen Mund nicht mehr richtig zu und hatte solche Schmerzen, daß ich fast geheult hätte. Konnte jetzt 2 Tage nichts festes essen und langsam geht es weg.
    Es war so schlimm, daß ich gestern 20 mg Cortison eingenommen habe, weil ich dachte, es wäre eine Entzündung. Hat auch etwas geholfen.

    Meine Fragen:
    hattet ihr das schon mal mit dem Kiefer?
    und kann ich das cortison heute wieder ganz weglassen? Wären dann nur einmalig 20 mg gewesen. Ich glaube, dann muß man nicht ausschleichen.

    Danke!!!
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    236
    Ort:
    Köln
    hallo melmau,

    die rheumatoide arthritis betrifft ja gelenke vom zeh bis kiefer. und auch dein kiefergelenk kann somit mal schmerzen. ich persönlich hab dann ausprobiert ob kühlen oder wärmen mir besser gut tat. auf schmerzmittel oder mehr cortison hab ich nicht reagiert. normal wars bisher bei mir nach 2 - 3tagen weg. hab eben nur flüssignahrung zu mir genommen oder pürriertes.

    gruss kuki
     
  3. ibe

    ibe Guest

    Hallo Melmau,

    ich kenn das von meinem Sohn, der hat cP, hat sich Monate damit gequält, nur mit Strohhalm und so. Mit Cortison legte es sich dann endlich, hat er aber länger genommen, aber nur eine Dosis von 5mg. Also Cortsion in der Höhe, die du nimmst, musst du ausschleichen.

    Alles Gute und Besserung im neuen Jahr wünscht dir ibe
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Melmau,

    die ersten cP-Schübe spielten sich bei mir mitunter ausschließlich im Kiefer ab - das scheint leider relativ häufig zu sein. Ich hatte mir damals mit Flüssignahrung per Strohhalm geholfen, außerdem kalte Umschläge (Wärme konnte ich nicht ertragen). Nach 3-5 Tagen war der Spuk meistens wieder vorbei.

    Gute Besserung, einen guten Rutsch nach 2006 und liebe Grüße!
    Monsti
     
  5. Lemmes

    Lemmes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Homburg
    Hallo Melmau,

    ja das kenne ich auch.

    Leider grad im Moment wieder ziemlich heftig.
    In beiden Kieferglenken fühlt es sich an, als wäre ich in eine Schraubzwinge gepreßt.
    Zudem noch das Gefühl, dass der Hinterkopf und die HWS zusammen mit dem rechten Schultergelenk kurz vor dem Auseinanderfliegen stehen.

    Ich nehme kein Cortison ein, weil ich es nicht wirklich vertragen kann. Wenn Cortison - dann direkt eingespritzt.
    Ansonsten - immer schön vorsichtig sein - nur ja keine falsche Bewegung - z. B. plötzlich zur Seite sehen. Und versuchen mit leichten Übungen und mit den anderen Entzündungshemmern sowie zusätzlichen Schmerzmitteln über die Runde zu kommen, bis der Arzt und die Therapeuten aus dem Weihnachtsurlaub zurück sind.

    In diesem Sinne - einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    :D
     
  6. bebe03

    bebe03 Bechti-Mädel

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kassel
    Huhu


    Also ich hatte glaube ich auch schon nen schub im kiefer nach euren beschreibungen glaube ich das immer mehr.bei meinem bechti sind sowieso viele gelenke betroffen und vorallem bei wetterumschwung merke ich das in den gelenken wo mal was war-und somit auch im kiefer.


    Frohes Neues


    bebe
     
  7. Sibia

    Sibia Guest

    Hallöchen,
    ich bin Fibroerkrankt und kam auch des öffteren zu dem Genuss das mir die Kiefergelenke wehtaten.
    Meistens völlig unerwartet .
    Was ich mir angewöhnt habe ist,viel Kaugummi zu kauen.
    Dadurch stärke ich meine Gelenke,Muskeln und Sehnen.
    (Physotherapie)
    Wünsche dir ein nicht so Schmerzhaftes Neues Jahr!!
    So auch allen Anderen
     
  8. jutta S.

    jutta S. Guest

    Hei

    ja , das hatte ich auch - leider- ich habe mich kaum getraut zu essen, noch schlimmer war es wenn ich gähnen mußte, Gottlob waren diese Gelenke nur einmal betroffen.
     
  9. Sibia

    Sibia Guest

    Was sagt ihr dazu?

    Hallo Hier ist Sylvia aus Dortmund ,ein Neuling ![​IMG][​IMG]
    Am Donnerstag war ich mal wieder bei meinen Rheumadoc.
    Meine Diagnosen bis dato:Fibro+Psosaris-Atropathi und Somatoforme Störungen.
    Nachdem ich mal wieder geröngt und einige Wirbel eingerenckt wurden,stellte ich ihm die Frage ob meine Diagnosen 100% stimmen.
    Wie ich es mir Gedacht habe: Er kann sich nicht festlegen.
    Ich finde es zum Mäusemelken.
    Seit 2Jahren kämpfe ich gegen Schmerzen an,dann entlich ein Befund nach 1 Jahr.
    "Und jetzt?"
    Ich habe mich intensiv mit Fibro beschäftigt und alles was ich gelesen habe trifft überein.Sogar mein näheres Umfeld bestätigt das es so ist.
    So,jetzt schickt mich mein Doc noch zum Neurologen.
    Mittlerweile bin ich beim Hausarzt,Rheumatologen,Psychologen,Physotherapi,Autogenes.
    Manchmal fehlt mir die Kraft weiterzumachen.
    Ich will einfach nur ganz klar wissen was ich habe und mich dann damit auseinandersetzen.
    Gruss noch aus dem noch alten Jahr
    Sylvia
     
  10. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi melmau,

    dank ....? sind meine kiefergelenke ziemlich ramponiert,
    und mein za hat recht ungläubig auf die röntgenaufnahme geschaut :D
    wenn du aber schreibst, du hast den ganzen tag kaugummi gekaut,
    denke ich, du hast einen mords muskelkater im kieferbereich.
    tipps hast du ja schon bekommen, also alles gute,

    und einen guten rutsch!
    marie

    nachtrag:
    mir fiel noch ein, dass mein za (dr. dr. + kieferchirurg)
    mir abgeraten hat kaugummi zu kauen!
     
    #10 31. Dezember 2005
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2005
  11. pittibiest

    pittibiest beliebtes Studienobjekt

    Registriert seit:
    26. April 2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    ich hab ne ra und meine kiefergelenke sind öfter mal entzündet. ich kann dann nicht kauen und der mund geht nicht auf. am schlimmsten sind aber die 2 tage davor, dann hakt der kiefer beim essen oder reden ständig aus, das tut dann richtig weh und knackt fürchterlich !!

    es fängt bei mir immer dann an, wenn das humira aufhört zu wirken also ne woche nach der spritze und hält dann bis 1 tag nach der nächsten spritze an.

    Ibuprofen hilft ein bischen gegen die schmerzen und kauen hilft auch etwas!
    das ist wie wie bei den fingern bewegung hilft gegen schmerzen und steifheit.