hat man überhaupt noch lust auf ärzte???

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von puebi, 11. Oktober 2010.

  1. pat_blue

    pat_blue Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. September 2010
    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    4
    Ärzte

    Mein Hausarzt ist kalt wie ne Hundeschnautze, aber immerhin hat er mich gleich zum Rheumadoc überwiesen und selber nix ausprobiert. Kompetent finde ich ihn aber.
    Meinen Rheumadoc find ich super! Der ist auch mal "Mülleimer". Bei ihm hat man das Gefühl, dass wenn er fragt, wie's in der Zwischenzeit war, er das auch tatsächlich wissen will. Auch seine Arztgehilfinnen sind, bis auf eine, toll.
    Aber ich bin ja nur 1-2 Mal im Jahr bei ihm. Also bin ich noch nicht so Arztmüde.
    Ich hab ja noch n "zweiten" Hausarzt. Den kenne ich schon ewig, der ist 73 Jahre alt und ein riiesen Schatz. Aber internistisch total unbegabt. Er ist ein super "Klein"-Chirurge. Zu ihm geh ich, wenn ich weiss was ich hab und nur die Medis haben will (war ja OP Schwester, drum weiss ich bei so Allgemeinen Sachen, was ich brauche).
     
  2. kakamu

    kakamu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ein Fischkopp in der Eifel
    Hi Louise,

    oh ja, das kenne ich. Nur mit jeder Menge schwarzen Humors lassen sich manche Tage ertragen - und meine Umwelt hat arge Schwieirgkeiten damit. Habe es auch schon erlebt, dass mich manche Ärzte deshalb für total tough und abgebrüht halten und meine Beschwerden nicht so ernst nehmen. Die kapieren nicht, dass ich die ständigen Schmerzen auf diese Art für mich verarbeite ...

    Grüße,
    kakamu
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden