1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hat jemand schon etwas von easy gehört?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Peti, 18. September 2003.

  1. Peti

    Peti Guest

    hallo weiß jemand evt. wie es easy geht?ist sie noch in der neurologischen klinik in weilmünster?habe mal so an sie gedacht ob sie nun endlich eine diagnose hat und wie es ihr so geht.hoffe ihr wird endlich geholfen und das eine diagnose steht.;)
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Ich telefoniere heute Abend mit ihr - Thomas sagte, es ginge ihr soweit ganz gut, ist aber noch im Krankenhaus. Alles andre heute abend.

    Pumpkin
     
  3. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    herzliche grüße.......

    richte ihr doch bitte von uns aus liebe uschi.das wäre sehr nett.
    hoffe, dass es ihr soweit gut geht und sie oder evtl. du uns viel erzählen/schreiben kannst.


    liebe grüße

    gabi
    :)
     
  4. eli

    eli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pfalz
    Ja, Pumpi, bitte auch von mir ganz liebe Grüße und alles Gute ausrichten!!! Danke, Eli
     
  5. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    EASY LÄSST GRÜSSEN

    Ich habe also mit ihr gestern telefoniert und eine recht emotionale Easy angetroffen. Sie hat wohl einige Erlebnisse dort zu verarbeiten, die nicht so einfach sind - einen geistig verwirrten Psychologen, unfähige Ärzte und unkoordinierbare Untersuchungen.

    Sie lebt mitten unter wirklich Geisteskranken, Psychopathen und anderen Kranken und ist mittlerweile soweit, sofort nach Hause zu gehen. Gefunden hat man eh nix und bevor sie, so wörtlich, hier ne Einzelzelle braucht, geht sie heim.

    Die beste Anekdote lieferte der Psychologe, der ihr einzureden versuchte, daß ihre jahrelange Diabetes nur daher kommt, dass sie Schuldgefühle nicht verarbeitet hat, die sie gegenüber der Krankheit ihrer Mutter hat - :) wir beide lachten dann ziemlich lange gemeinsam am Telefon und ich empfahl ihr, diesem Doc meinem Doc seine Adresse zu geben.

    Soweit Neues von Easy, die denke ich mal heute/morgen heim kommt und sich dann bei uns allen meldet.

    LIEBE GRÜSSE SAGT SIE UND DANKE FÜR EURE NACHFRAGEN

    i.A. Pumpkin
     
  6. Peti

    Peti Guest

    mein gott das ist ja ein alptraum.ich war richtig fertig als ich deine worte gelesen hatte.da hofft easy das ihr geholfen wird und landet in einer klappsmühle.die arme frau....mir fehlen die worte!:( sie war doch voller hoffnung!ich gehe nächste woche auch in eine klinik und hoffe ich werde solch einen alptraum nicht erleben.bin auch in einer situation wie easy......noch immer keine diagnose!es heißt nur rheuma(also werde ich auf rheuma behandelt)!aber mein hausarzt steht hinter mir und versteht das ich schmerzen habe.wie wird es mir wohl im krankenhaus ergehen?meine gedanken sind bei easy und sie tut mir echt leid:mad: