1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hat jemand hier Erfahrungen mit Blutegeln?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von negerkind, 17. Februar 2008.

  1. negerkind

    negerkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Hallo,

    ich musste aufgrund stark erhöhter Leberwerte und Nebenwirkungen erstmal alle Medis absetzen.
    Nun suche ich eine (zumindest übergangsweise) Ersatzlösung. Eine Bekannte erzählte mir, das eine Behandlung mit Blutegeln recht gute Ergebnisse erbringen kann.
    Hat hier jemand damit Erfahrungen machen können?

    LG,

    Chris
     
  2. bärlusch

    bärlusch Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo negerkind,
    meiner Meinung nach stimuliert die Blutegelbehandlung das Imunsystem. Und das ist bei RA kontraindiziert. Auf alle Fälle nur bei einem erfahrenen Mediziner machen lassen. Und der wird dich genau aufklären, ob das bei deiner Erkrankung sinnvoll ist.
    Viele Grüßle bärlusch
     
  3. Muckel1986

    Muckel1986 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Guten Morgen,

    ich habe selbst in einer Reha und danach Blutegel "ausprobiert". Das Prinzip ist ja, einfach aus gedrückt wie folgt:

    die kleinen Tierchen beißen von sich aus nur an den Gelenken, die entzündet sind. Durch das sikret, welches sie ab sondern, wird die Blutgerinnung verlangsamt. Dadurch bluten die Wunden länger nach und das hat wiederum zur folge, dass der Körper ja dagegen an kämpfen muss und Prozesse startet - genau das ist der gewünschte Effekt, weil dadurch bei einigen auch die eigentliche Entzündung bekämpft wird. Im Tierreich wird dieses ja schon weit aus häufiger ein gesetzt und bei sehr vielen, egal ob Mensch oder Tier funktioniert es.

    Ich habe das Ganze übrigends zu erst in der Deutschen Klinik für Integrativemedizin und Naturheilverfahren (DEKIMED) ausprobiert.

    Hoffe ich konnte Dir helfen!
    Gruß Muckel/Tobias
     
  4. negerkind

    negerkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Vielen Dank für Eure Infos! Ich werds bei Gelegenheit garantiert ausprobieren, da jetzt, nach knapp 3 Wochen, mein Metex-Pegel gegen Null geht und sich die Gelenke im schönen Wechsel anfangen zu melden :mad: Und meine Leberwerte sind noch nicht wesentlich besser (trotz fettarmen Essens... bäh).

    Schöne Grüße,

    Chris