1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hat jemand Erfahrung mit Uncaria Tomentosa

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Shaghon, 13. Juni 2006.

  1. Shaghon

    Shaghon Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich suche für meine Mutter eine Möglichkeit, ihr Rheuma mit Naturheilmittel zu behandeln.
    Ich bin dabei auf Berichte eines schweizer Forschers gestoßen, der mit Uncaria Tomentosa (wird auch Katzenkralle, bzw. Una de Gato genannt) gestoßen.

    Dabei handelt es sich um eine südamerikanische Lianenart, die z.B. bei div. Auto-Immun-Krankheiten gute Erfolge erziehlt. Auch bei Rheuma.

    Nur leider finde ich niemanden der damit bereits Erfahrung hat.
    Ich wäre über Hilfe dankbar!

    Gruß
    Shaghon
     
  2. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Such mal nach dem Thread von Sandhase, die versucht auch was in der Richtung rauszufinden.

    Magst Du Dich mal vorstellen? So in nem eigenen Thread?

    Katharina
     
  3. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
  4. Shaghon

    Shaghon Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo colana!

    Die Seiten kenne ich alle - Wirklich alle. Ich habe Infos aus der ganzen Welt. Forschunsberichte etc. Alles. Doch was mir fehlt ist die Erfahrung eines betroffenen. Ich möchte meine Mutter (64 Jahre alt) nicht als Versuchskanninchen benutzen. Sie leidet unter Rheuma. Ich habe bisher auch noch keinen Arzt, bzw. Heilpraktiker gefunden, der mir weiterhelfen konnte.

    Gestern fand ich in einem Krebsforum - Infos über Uncaria und auch Erfahrungsberichte. Und evtl. auch einen Ansprechpartner. Den habe ich kontaktiert. Mal sehen, ob der mir weiterhelfen kann.
    Denn es wäre einfach super, wenn es eine natürlich Arznei geben würde, die gegen Rheuma helfen könnte -ohne diese Nebenwirkungen!

    ICh weis halt nicht, ob es zu Wechselwirkungen kommen kann mit den anderen Medikamenten, die meine Mutter nimmt. Die Ärzte sagen - Finger weg taugt alles nix. Haben Sie aber auch zur Teufelskralle gesagt- doch da war sogar mein Hausartzt anderer Meinung. Und siehe da - es half - ohne jede NEBENWIRKUNG. Meine Krankengymnastin nimmt Rotklee gegen Ihre Wechseljahresbeschwerden - und ist begeistert.
    Ich selber verwende Zimtsohlen - mit großem Erfolg. Also bin ich mittlerweile einfach der Meinung, dass die Naturmedizin wirklich helfen kann.

    Also ich suche Leute, die wirklich damit Erfahrung haben und zwar in Bezug auf Rheuma.
     
  5. Wolfwolf

    Wolfwolf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Shaghon,

    versuche es mal bei Google mit der „Groups“-Einstellung und mit den „Schlüsselwörten“: Uncaria Tomentosa, Cat’s Claw, TOA free Cat’s Claw, Prima Una De Gato, Krallendorn, Katzenkralle, Saventaro und Samento. Vielleicht findest Du da einige Erfahrungsberichte. Auch ist manchmal der „Remedyfind“ sehr nützlich – siehe Link.

    http://remedyfind.com/rem.asp?ID=9534

    Die meisten Berichte beziehen sich auf die Borreliose, hinsichtlich Rheuma wirst Du nur sehr wenig finden (meine Such-Erfahrung vor über zwei Jahren)[​IMG].

    Viel Glück beim Suchen

    Wolfwolf
     
  6. Shaghon

    Shaghon Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe einen Artz gefunden, der Krebspatienten damit behandelt. Und der sagte mir, dass er als "Nebenwirkung" immer wieder erlebt, dass andere Krankheiten gestoppt werden, bzw. gelindert werden.
    Darunter auch Rheuma.
    Er meinte auch, dass es - sofern man beim "Naturprodukt" bleibt und nicht die chemisch konzentrierten Präperate bzw. die Kombipräperate - wie sie in den USA angeboten werden - es keine ihm bekannten Nebenwirkungen gibt.
    Auch sollte man die in Österreich angebotenen Tropfen meiden. Damit hat er schlechte Erfahrungen gemacht.
    Egal - ich nehme seit 2 Wochen die Kapseln hochdosiert (um zu sehen, was für Nebenwirkungen evtl. vorhanden sind) und werde Sie nun auch meiner Mutter geben. Wobei ich ebenfalls über die Preise einiger Anbieter wirklich schockiert war. Ich bekomme 200 Kapseln für 35 Euro und es gibt Anbieter, die für die gleiche Menge bis zu 120 Euro kassieren (hochgerechnet auf die gleiche Dosierung).


    p.s. der Arzt hat mich gebeten, seine Adresse nicht weiterzugeben. Er hat wegen der Behandlung mit Naturheilmitteln schon massiv Ärger mit div. Pharamkonzernen bekommen.
    Ich habe zwar schon gehört, dass die Pharmariesen es nicht gerne sehen, wenn Ärzte Naturheilmittel empfehlen -aber dass ein Artzt deswegen echte Probleme bekommt ist mir neu?
     
  7. Amulan

    Amulan Ich bin harmlos!

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    ...ja, das wäre mir auch neu...

    Die allermeisten Ärzte verschreiben gelegentlich Naturheilmittel, wenn es sinnvoll ist. Wenn die Pharmakonzerne da jedesmal Ärger machen wollten, hätten sie viel zu tun...

    LG
    Sonja
     
  8. ingrid-anna

    ingrid-anna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern/Franken
    Hallo Shaghon,

    wo gibt es denn diese 200 Kapseln für 35 € zu kaufen? Würde die auch mal gerne probieren.

    Grüsse
    ingrid-anna
     
  9. devlin

    devlin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    das zeugs ist blödsinn, hat bestenfalls placebowirkung
     
  10. Shaghon

    Shaghon Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    1. Ärzte verschreiben Naturheilmittel nur dann, wenn es sich um Produkte handelt - die von einem Pharmariesen bzw. von einer Tochtergesellschaft angeboten werden.
    2. Ich spreche davon, dass es um Naturheilmittel geht, die nicht von einem Pharmariesen angeboten werden, sondern, die von kleinen Firmen, Kräuterkundigen etc. angeboten werden. Und da gibt es viel, viel Ärger!
     
  11. Shaghon

    Shaghon Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13. Juni 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    @ Develin

    Haben sie Uncaria schon probiert? Oder sind Sie Heilpraktiker? Arzt? Wenn ja wäre ich über Infos bzgl. Uncaria wirklich dankbar. Aber bitte in Bezug auf Rheuma!

    Denn lt. meiner Recherchen und die sind extrem umfangreich - hat Uncaria deutliche Wirkung! Bei allem, was div. Krebsarten und Immunkrankheiten betrifft.
    Und warum beschäftigen sich so viele seröse Wissenschaftler und sogar div. Pharamriesen mit diesem Kraut? Und warum ist Uncaria in Südamerika so weit verbreitet? Warum ist es in den USA zugelassen und wird dort massiv
    bei der Krebsnachbehandlung eingesetzt? Leider wird dort aber immer stärker ein aufgearbeitetes Produkt vertrieben.
    Ich denke, dass Sie von Uncaria noch nichts gehört haben und einfach so das Wort Placebo in den Mund nehmen! Sorry - aber ich suche nach echten Ratschlägen!
     
  12. stomma2000

    stomma2000 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    una de gato

    Ich habe dieses Forum durch Zufall entdeckt.
    Una de gato ist zu empfehlen. Ich selber trinke regelmäßig, täglich diesen Tee. Tee gibt es in der Apotheke auf Bestellung. Kostet etwas mehr..aber hilft halt. Dosierung hier bei losem Tee 1en gehäuften Teelöffel pro Liter Wasser. 15 Min. kochenlassen. 2x täglich zur Vorbeugung, 3-4x täglich bei Beschwerden.
    Ich selber trinke den Tee etwas stärker, da ich echte Rindenstücke aus Südamerika bekommen kann ( kann ich aber nicht vermitteln!) den losen Tee hier dosiere ich etwas höher ( ca1/3 mehr).
    Wirkung ist eine Körperreinigung. Keine Durchfälle! Die Wirkweisen dürften sie kennen, da sie sich ausgiebig mit dem Thema beschäftigt haben. Generell ist zu sagen, das sich meine Blutwerte, sowie meine Urinwerte im bemerkenswerten Bereich befinden. Es schadet nicht. Mein Vater trinkt ebenfalls regelmäßig diesen Tee. Ihn geht es merklich besser. Keine Gelenkbeschwerden mehr, keine Magenprobleme mehr.
    Einer 3 monatige Teekur würde ich immer probieren. Tee ist sauber und ohne Zusätze.
    Viel Erfolg und gute Besserung
     
  13. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    na super, das nächste allheilmittel ... *gernervtdieaugenverdreh
     
  14. Lora

    Lora Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0


    Guten Abend, dass würde mich auch interessieren.
    Danke für Eure Hilfe.

    Lora
     
  15. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Hallo Lora,

    am besten du gehst einfach in die Apotheke und kaufst sie dir für was auch immer!

    Uli
     
  16. Joejack

    Joejack Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Uncaria Tomentosa oder Katzenkralle

    Also ich bin vor Jahren das erste mal zu einem Heilpraktiker gegangen und er hat mir für viele Sachen die Augen geöffnet und ich lebe seit dem viel bewusster und auch viel gesünder.
    Ist halt eine etwas andere Philosophie und es steckt nicht so viel Geld dahinter, es ist schade das Krankenkassen dies nicht allgemein anerkennen. Ich habe eine Zusatzversicherung.
    Ich habe Erfahrung mit Uncaria Tomentosaa und zwar hatte meine Mutter starkes Rheuma. Die Schmerzen wurden durch die Medikamente erträglicher und sie konnte ihre letzten Tage ein wenig geniesen ;-)
    Es muss nicht immer die Chemie von den großen Pharmakonzernen sein.
    Schöne Grüße
    Euer JoeJack

    netter Versuch einen Werbelinks zu verstecken, aber bitte keine Werbung für Shops
     
    #16 18. März 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18. März 2011