1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hat jemand Erfahrung damit?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Juliane, 29. Dezember 2007.

  1. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo zusammen. Ich bin auch durch die Startseite auf Chondroitinsulfat aufmerksam geworden. Hat das schon jemand ausprobiert? Was kostet das? Bitte Eure Erfahrungen damit, auch als PN. Liebe Grüße von Elke.
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Langzeiterfahrung kann ich nicht vorweisen, ich nehm das nur wenn ich mal wieder ein paar Proben bei meiner Hausärztin abstauben kann. In Form von Produkten der Firma Orthmol, als Ergänzungsmittel.


    Gib mal in den Suchmaschinen den Begriff ein, du kommst dann zum einen auf deren Homepage, aber auch zu diversen Anbietern, die dir Preise dazu nennen können.

    Probiert habe ich bisher Orth.rheumat, Immun, arthro sowie arthro plus(Inhalt Glucosamin+Chondroitinsulfat+Hyaloronsäure). Ich meine preislich liegt das um 40 Euro pro Packung.

    Gruß Kuki
     
  3. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    servus

    also genommen hab ich kurmäßig heuer im Frühjahr das Condrosulf 800mg,
    falls das das Gleiche ist ?????
    Kostenpunkt stolze 71,65 für 3 Monate ,
    zahlt die Kkasse natürlich nicht...
    der damalige intern. Rheumatologe bei dem ich da war, hat es mir dring. empfohlen, ich wollt mich kooperativ zeigen und hab es mir gekauft und genommen, hab aber nicht wirklich Effekt bemerkt...
    allerdings muß ich sagen, vor ca 5 Jahren, hab ich auch schon mal eine Kur mit irgend so einem Med gemacht, da war schon eine geringe Besserung bemerkbar,
    vielleicht hilft euch das,
    liebe Grüße ivele :)
     
    #3 29. Dezember 2007
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2007
  4. lexxus

    lexxus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    3.972
    Zustimmungen:
    0
    hallo elke,

    chondroitin bekommst du recht günstig in diversen drogerien, oft auch in kombination mit glucosamin. das gibt es entweder unter dieser bezeichnung oder unter der bezeichnung gelenkkapseln u.ä. zu kaufen. auch die preise sind recht unterschiedlich, je nach hersteller, im schnitt kommt man beim einzelpräparat (ohne glucosamin) auf etwa 5 euro im monat.

    probiert habe ich das noch nicht. ich denke, gegen akute gelenkbeschwerden wird das auch nicht so helfen, sondern eher die gelenke mit nährstoffen versorgen, was langfristig einen abbau des knorpels verlangsamen kann. ich bin allerdings auch nicht über aktuelle studienergebnisse im bilde.

    lieben gruß und ein sonniges neues jahr
    lexxus