1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Harnsäuresenkende Mittel?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von kahumu, 3. Februar 2006.

  1. kahumu

    kahumu Katzen-Hunde-Mutti

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Meine Rheumatologin hat mir außer Cortison auch noch ein harnsäuresenkendes Mittel verschrieben (Allopurinol), da sie meinte ich würde mich damit besser fühlen, wenn die Harnsäure möglichst niedrig gehalten wird.
    Ich kann aber dadurch eigentlich keine wesentliche Besserung bemerken.
    Hat von euch jemand Erfahrung mit diesem Medikament? Und was ist mit Vitamin E, hochdosiert? Das solle auch gut tun, meinte sie.

    Einen schönen Abend noch und liebe Grüße
    Hilde
     
  2. Lecram

    Lecram Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich weiß es nicht so genau, aber ich glaube, dass solche Medikamente wie du sie beschreibst in der Therapie von Gicht eingesetzt werden. Den Begriff Harnsäure bringe ich zumindest mit Gicht in Verbindung. Hast du diese Erkrankung?

    Das Schöne an der Harnsäure ist, dass man diese tatsächlich relativ gut mit Nahrung beeinflussen kann. Eine Grundregel: Wenig Fleisch, viel Gemüse und Obst.

    Viele Grüße
    Marcel
     
  3. kahumu

    kahumu Katzen-Hunde-Mutti

    Registriert seit:
    24. Januar 2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Soviel ich weiß, habe ich keine Gicht!
     
  4. Lecram

    Lecram Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Hallo nochmal!

    Dann würde ich das deiner Ärztin mitteilen. Dann wird sie sicherlich von diesem Medikament ablassen.

    Weißt du, welche rheumatische Erkrankung du hast?
    Sollte es sich dabei um entzündliches Rheuma handeln, das durch eine Autoimmunerkrankung ausgelöst ist, müsste deine Ärztin neben Cortison auch eine Basistherapie verschreiben. Das sind andere Medikamente, die grundlegender in die Erkrankung eingreifen als nur spezifisch die Entzündungen zu hemmen (Cortison). Besprich das bitte so schnell wie möglich mit deiner Rheumatologin.

    Schöne Grüße
    Marcel