1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Harnsäure?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Kurt, 18. Dezember 2009.

  1. Kurt

    Kurt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Harnstoff

    Wenn ichdas alles lese fährt mir es kalt über den Rücken.
    Bei allen vermute ich das der Harnspiegel ganz oben ist.
    wenn das so ist, ist euer Arzt ein Begräbnisangestelter,
    Warum wird der Harnspiegel nicht behandelt, weil er und die Med.Industr.
    nichts verdienen.
     
    #1 18. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2009
  2. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    Näää Kurt,
    was biste doch nett.Alles Quark,kann ich da nur sagen!!!!!!
    Wenn das,was du so schreibst,stimmen würde,dürfte ich keine
    Ungesundheiten haben.
    Hab noch eine schöne Vorweihnachtsszeit!!
    Gitta
     
  3. Gerhard 1848

    Gerhard 1848 der Gerd

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiehengebierge
    Hallo Kurt
    Herzlich Willkommen bei R-O
    Wenn der Harnsäurespiegel erhöht ist handelt es sich
    um eine Stoffwechselerkankung zb. Gicht
    fällt unter den Rheumatischen Formenkreis,
    ist durch bestimmte Ernährung gut zu beeinflussen

    [​IMG]
     
  4. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe z. B keinen erhöhten Harnspiegel und trotzdem Rheuma! Auch von mir ein Herzliches Willkommen mit der gleichzeitigen Bitte, diese Verschwörungstherorien sein zu lassen. Die kann hier keiner mehr hören. Wünsche dir alles Gute
     
  5. Kachingl

    Kachingl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Harnsäure ist doch fast immer das erste, was abgecheckt wird beim Arzt, wenn man was mit den Gelenken hat. Mein Harnsäurespiegel ist prächtig... ;)
     
  6. Kurt

    Kurt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ,
    Aus erfahrung weis ich das die Ärzte in den Bildschierm schauen und sagen, alles im grünen Bereich..
    Ich kann euch sagen Ihr denkt ich Spinne, schaut mal weiter bei google unter Harnstoff,
    Ich kann es nicht glauben Rheuma zu haben wenn der Harnstoff ganz unten ist.
     
  7. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Die meisten rheumatischen Erkrankungen sind autoimmun bedingt. Der Harnsäurespiegel zeigt wenn er erhöht ist in Richtung Gicht. Bei Rheuma wird Wert gelegt auf Laborwerte mit CRP , CCP Ana usw. In sofern kann man durchaus einen niedrigen Harnsäure/stoffspiegel haben wenn man eine Arthritis hat.

    Bitte verwechsel nicht Gicht mit einem Autoimmun-Rheuma!

    Gruß Kukana
     
    #7 19. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2009
  8. Pneumokokke

    Pneumokokke Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2005
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Was ist denn gemeint: Harnstoff oder Harnsäure ??

    Kurt mein den Harnstoff, Ihr anderen redet von Harnsäure.
    Das sind zwei unterschiedliche Sachen! Ihr redet irgendwie aneinander vorbei...
    Was ist denn nun gemeint: Harnstoff oder Harnsäure ?? :confused::confused:

    Hier ein Auszug aus der Webseite vom Referenzlabor Charité: :top:

    Harnstoff ist das Endprodukt des Protein- und Aminosäurestoffwechsels. Das im Aminosäurestoffwechsel anfallende Ammoniak wird über den Harnstoffzyklus in den Mitochondrien der Leber in Harnstoff umgewandelt und im Urin ausgeschieden.
    Indikation: Diagnostik und Verlaufsbeurteilung der Niereninsuffizienz, Eiweißdiätüberwachung bei Niereninsuffizienz, Differentialdiagnose komatöser Zustände

    Harnsäure ist das Endprodukt des Purinstoffwechsels. Der Harnsäurepool des Organismus beträgt etwa 1g und ist abhängig von der endogenen Purinsynthese, der exogenen Purinzufuhr aus der Nahrung und dem Abbau der Nukleinsäuren im Gewebe. Die Elimination erfolgt zu 70-80 % über die Nieren und zu 20-30 % über den Darm
    Indikation: Diagnostik und Therapiekontrolle der Gicht; Nierensteine; V.a. Hyperuricämie bei Diabetes mellitus, Adipositas, Fettstoffwechselstörung, Nephropathien, Atherosklerose, Alkoholabusus; Zytostatikatherapie und Radiatio von Tumoren



    Mein Harnstoff-Spiegel ist an der unteren Grenze und Harnsäure an der oberen Grenze und trotzdem habe ich kein Gicht, sondern rhaumatoide Arthritis!
     
  9. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Hm - hab da wohl was durcheinander gelesen, aber warum sollte ein niedriger Harnstoffspiegel nicht eine RA haben? Aber seine Überschrift lautet:

    [​IMG] Harnsäure?


    Niedrigere Harnstoff-Werte als üblich treten auf bei:

    • Schwangerschaft
    • Eiweißarmer Ernährung (vegetarischer Kost)
    • Angeborenen Enzymdefekten im Harnstoffzyklus (Ornithincarbamyltransferase-Mangel, Arginase-Mangel und andere)
    • Erhöhte Harnausscheidung (Diurese)
     
  10. Kurt

    Kurt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mein Fehler keine Harnsäure

    sondern Harnstoff
     
  11. Kurt

    Kurt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Endschuldigung
     
  12. löwe4509

    löwe4509 Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    @Kurt

    Also mein Harnstoff ist seit ungefähr 2 1/2 Jahren immer unter der unteren Normgrenze, so dass sich meine HÄ schon Gedanken gemacht hat, aber nix gefunden hat, womit der wieder nach oben geht.
    Mein russisches Haustier namens Bechterew tobt sich aber trotzdem aus und Gicht hatte und habe ich nicht. Harnsäurespiegel könnte nicht besser sein.

    Hast Du dafür vieleicht auch eine glorreiche Idee oder gar Erklärung von Aldi oder Lidl?
     
  13. Kurt

    Kurt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    An Löwe 4509
    Wenn der Harnstoff bei dir am Boden ist, ja woher kommen die unangenehmen Krankheiten.
    Bei mir ist es so so bald der Harnstoffwert nur ein bischen erhöht ist,geht es mir an die Luft, erst war es das mein rechtes Auge iritis bekam. Bei Harnstoff hllft Eiweis, und man muß das Essen darauf einrichten.
    Lebensmittel mit einen Puringehalt muß man meiden sonst bekommt man keine -ruhe.
    Puringehalt ausgewählter Lebensmittel, ich habe so eine Liste aus der Apotheke.
    Ja das ist kein geheimnis ich gehe in erster Linie zu ALDI.
    schöne besinliche Weinachtstage ,MfG Kurt
     
  14. löwe4509

    löwe4509 Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberg
    @Kurt

    Danke für die tollen Hinweise. Ich vertraue allerdings lieber auf meine Fachärzte (deren 3 + Hausarzt). Die werden schon wissen, ob niedriger Harnstoff was mit meinen Autoimmunerktankungen zu tun hat.

    Und auf Purin müssen Gichtkranke achten und da gehts primär um Harnsäure und nicht um Harnstoff.

    Und nun werde ich mich besser aus diesem Thema fernhalten.:rolleyes:
     
    #14 21. Dezember 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21. Dezember 2009
  15. Kurt

    Kurt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dezember 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Löwe ich wünsche die viel Gesundheit.