1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Handgelenk versteifung was nun?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von meggi63, 24. November 2014.

  1. meggi63

    meggi63 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bekomme jetzt am Donnerstag, das rechte Handgelenk versteift ich habe hier viel darüber gelesen die Frage, ist nun was ist nach der OP, wie siehts mit der Pflege aus. Meine Angehörigen sind alle Berufstätig kann ich hilfe von der Krankenkasse erwarten hat jemand erfahrung damit ?

    Lieben Gruß

    Meggi63
     
  2. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo meggy.also ich hatte vor 8 jahren keine handgeslenksversteifung,aber ich bekam im zeigefinegr ein kunstgelenk und hatte 2 Daumen Versteifungen.
    also ich bekam damals null hilfe.
    das war denen so wa svon egal wer mir hilft.

    mir wurde gesagt da muss man sich selber wem suchn.
    verwandte freunde usw.
    ausser man hat kleine kinder zum versorgen,dann siehts anders aus.
    das war aber wie gesagt 2006.hoffe für diche s hat sich was getan bei den gesetzn,sonst bist echt arm dran.lg.
    ich hatte damals nicht mal einen Partner,auch das war denen total egal.lg.
     
  3. meggi63

    meggi63 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo moni,
    danke für die schnelle Antwort, leider ist es bis heute nicht anders hatte noch hoffnung das es nur an meiner Krankenkasse liegt drück mir die daumen für Donnerstag!

    Liebe grüße
    Meggi63
     
  4. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.401
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo meggy.oije,ja das ist echt schlimm,einer seits soll man operieren gehen weils sonst nocht schlimmer wird,
    aber ehrlich gesat man kann fast nicht.bei diesen gesetzen.ich muss auch ,ich warte bis meinf reund in rente ist,dann geht's leichter.ich halte dir fest die Daumen das du was erreichst.glg.moni
     
  5. Wolke13

    Wolke13 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2010
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Meggi,

    ich habe bereits beide Handgelenke versteift und dazu noch beide Daumengrundgelenke.
    Ich hatte keine Haushaltshilfe o.ä. ich habe mich am Tag alleine durchgebissen und am Abend hat mein Mann mir geholfen. Nachdem die ersten starken OP schmerzen vorbei wahren, konnte ich recht schnell die meißten Dinge selber erledigen bzw. mit versch. Hilfsmitteln arbeiten. Es dauert halt alles etwas länger, aber ist machbar. Auto bin ich auch recht schnell wieder gefahren, mit einem Gips bzw. Schiene eigentlich auch nicht so schlimm.
    Allerdings sei gesagt, das die Zeit bis man das Handgelenk zufriedenstellend einsetzten kann, doch einige Zeit ins Land geht und man trotz Ergo und KG doch einige Geduld mitbringen muss.

    Aber das Ergebnis ist für mich total gut und ich bin sehr zufrieden.

    LG und viel Glück