1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Handgelenk - Teufelskralle

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von queeny13032004, 21. November 2005.

  1. Ich habe jetzt schon die zweite Humira-Spritze hinter mir, aber eine Verbesserung spüre ich nicht - das Handgelend wird immer schlimmer statt besser...ich kanns kaum bewegen....die Gelenkinnenhaut ist entzündet (mein linkes Handgelenk ist dadurch schon versteift) hat das hier auch jemand und was tut ihr?

    Mein Freund rät mir, ich solle Teufelskralle (Tablette oder Tee) nehmen - aber ich setze da keine Hoffnung rein...was sagt ihr?
     
  2. Bernd_Bonn

    Bernd_Bonn Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Teufelskralle

    Hallo,
    mein Rheumatologe hat mir auch Teufelskralle empfohlen ( nehme Cefatec 480 FT als Tablette ) seit ca. 3 Wochen.
    Habe aber noch keine Wirkung bemerkt.
    Soll die Teufelskralle 2 Monate nehmen , wenn dann immer noch keine Wirkung, soll ich wieder absetzen.
    Bei manchen wirkt sie, bei anderen nicht.
    Sollte aber ein Versuchg wert sein.
    Darauf achten, daß die südafrikanische Teufelskralle verwendet wurde, andere wirken nicht so gut
    Gute Besserung und viel Glück
    Bernd
     
  3. Ingeborg

    Ingeborg Guest

    Hallo,

    Teufelskralle muss man mindestens 3 Wochen lang nehmen bis man merkt ob es wirkt.
    Ich finde auch,einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.

    Gruß Inge
     
  4. OK ich schau mich mal nach südafrikanischer Kralle um...mal sehen obs was bringt...danke.
     
  5. Antje Müller

    Antje Müller Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Teufelskralle

    Ich habe schon öfter Teufelkralle angewendet. Zuerst als Tabletten- das hat bei mir nicht so gut geholfen.

    Ab und zu mache ich mal eine Art Teufelskralle-Tee-Kur. Dabei trinke ich dann morgens und abends je 1 Tasse Teufelskralle-Tee. Das mache ich über mehrere Wochen. Ich habe das gefühl das mir diese Vorgehensweise gut tut. Man kann aber, glaube ich von Teufelskralle nicht erwarten, dass sie sogut wirkt wie die Medikament.

    Ich finde Tee in diesem Fall günstiger als Tabletten, da die meisten Menschen sowieso zu wenig trinken und die Gerbstoffe der Teufelskralle die Darmreinigung fördern.

    Einen Versuch würde ich auf jeden Fall unternehmen.

    Gruß Antje
     
  6. katzenmaus

    katzenmaus tierliebe

    Registriert seit:
    1. Mai 2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    6xxxx
    Hallo
    ich nehme die Teufelskralle zusätzlich zu meiner
    Basis.Ich glaube schon das ich mir etliche Schmerztabletten damit erspare.Übrigens bekomme ich meine vomArzt verschrieben,von Ra..pharm.
    gr Katzenmaus