1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hamamelis gegen Entzündungen?

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von arielle, 9. April 2010.

?

Hast Du schon Erfahrungen mit Hamamelis gemacht?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 9. Mai 2010
  1. Gehört habe ich davon, aber nie probiert

    1 Stimme(n)
    12,5%
  2. Ja, gute Erfahrungen äusserlich angewendet

    2 Stimme(n)
    25,0%
  3. Ja, gute Erfahrungen innerlich angewendet

    1 Stimme(n)
    12,5%
  4. Nur als Tee angewendet

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Nur äusserlich angewendet

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Innerlich sowie äusserlich angewendet

    1 Stimme(n)
    12,5%
  7. Schlechte Erfahrung oder keine Wirkung äusserlich angewendet

    1 Stimme(n)
    12,5%
  8. Schlechte Erfahrung oder keine Wirkung innerlich angewendet

    1 Stimme(n)
    12,5%
  9. Nein, nie davon gehört!

    4 Stimme(n)
    50,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. arielle

    arielle Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2009
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz
    Hallo alle,
    vor einiger Zeit habe ich im Fernsehen einen Beitrag über Hamamelis
    gesehen. Wegen meiner Psoriasis hat mich das natürlich interessiert,
    weil es gut für die Haut sein soll.
    Inzwischen dusche ich mit Hamamelis Dusch-Gel und finde, dass sich
    die Haut sehr beruhigt hat.
    Jetzt habe ich auch gelesen, dass Hamamelis allgemein gut gegen Entzündungen sein soll. Als Tee oder Wickel, das sei egal.
    Gut, ich habe den Tee gekauft. Hamamelisblätter in der Drogerie.
    Und ich habe mich schon lange nicht mehr soo wohl gefühlt wie
    wenn ich etwa 2-3 Tassen davon trinke.
    Seither hatte ich keinen grossen Schub mehr, was natürlich Zufall sein
    kann. Aber als ich begonnen habe, den Tee zu trinken, hatte gerade einer
    angefangen, und statt sich wie üblich zu steigern, ist er am zweiten Tag abgeklungen.
    Seit Weihnachten hatte Humira nicht mehr richtig gewirkt und so hat mir der Doc gesagt, dass er auf Remicade wechseln will. Ich hatte jetzt noch
    einige Zeit probehalber Humira alle 10 Tage gespritzt, ohne grossen Erfolg. Und jetzt ist schon der 12 Tag seit der letzten Spritze, dafür mit dem Tee.
    Ob es nur Zufall ist? Oder haben andere ähnliche Erfahrung?
    Allerdings muss ich sagen, dass ich aufpassen muss mit zuviel Tee.
    Weil er nämlich eine anregende Wirkung hat, bin ich viel weniger müde...
    auch Nachts... die ideale Tagesration Tee habe ich noch nicht herausgefunden.

    Jetzt würde mich halt interessieren, ob das bei anderen auch so gut wirkt.
    Hat nicht jemand Lust es zu probieren?
    Liebe Grüsse
    Arielle
     
    #1 9. April 2010
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2010
  2. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Arielle,

    hauptsächlich wird Hamamelis in der Kosmetik sowie äußerlich als Kompressen, Umschläge und Bäder eingesetzt,

    innerlich nur bei Durchfallerkrankungen oder auch Hämoriden eingesetzt.

    Die Virginische Zaubernuss soll u. a. juckreizstillend, adstringierend sowie entzündungshemmend sein und daher wird er häufig bei Hautproblemen wie Neurodermitis, Ekzemen, Psoriasis, Kopfschuppen, aber auch bei Krampfader-Problematik, Wundversorgugn usw. eingesetzt.

    Von anregend habe ich bisher nichts gelesen. Die Virginische Zaubernuss ist in der Naturheilkunde sowie in der Homöopathie zu finden.

    Zitat:
    >>

    Pflanzliche Wirkstoffe (Phytotherapie)

    Auch bei der Psoriasis können pflanzliche Wirkstoffe hilfreich sein. Dazu zählen Präparate mit Aloe vera, Kamille, Ringelblume, Stiefmütterchen, Virginische Zaubernuss oder Cayenpfeffer. Sie wirken gegen Entzündungen der Haut, lindern den Juckreiz und fördern die Wundheilung.<<
    (Quelle)