Hallo :)

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von MayFlower, 3. April 2017.

  1. MayFlower

    MayFlower Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ich bin auch neu hier, bin Jahrgang '89 und habe seit '91 die Diagnose JiA, die als Oligoarthritis begann, aber immer mehr in Richtung Polyarthritis mit Muskel- und Sehnenbeteiligung lief. Irgendwann, so um '09 kam ne Fibro dazu, seit letztem Jahr auch noch ein Sicca Syndrom.
    Allerdings komme ich mit dem entzündlichen Teil Dank Enbrel sehr gut zurecht, und der Rest...ja nun, mal besser, mal schlechter.
    Einzig mein eines Sprunggelenk machte mir seit Jahren mehr und mehr Probleme. Jetzt hat man dann doch mal nen MRT gemacht,nachdem es ewig hieß, dass sei halt die Sehne, die Fibro, ich bewege mich wahlweise zu viel oder zu wenig, und ich nach der Physio gar nicht mehr auftreten konnte und - upsi - das untere Sprunggelenk ist wohl doch ein bisschen kaputter, als angenommen. Auf einmal soll ich am besten gar nicht mehr laufen. Sprungbein und Fersenbein sind medial zusammengewachsen, in den kleinen Gelenken Richtung Mittelfuß sind Arthrosen durch die jahrelange Überlastung, da die Bewegung im größeren Gelenk ja fehlte. Jetzt habe ich ne Überweisung in die Uniklinik, vielleicht kann da ja noch wer was dran "retten". Ansonsten Versteifung aller Gelenke im unteren Sprunggelenk. Wobei ich nicht weiß, ob das nicht vielleicht die bessere Lösung wäre, statt da irgendwas zu versuchen, und hinterher wird doch versteift... aber erstmal abwarten.
    Bleibt die Hoffnung, das irgendwie mit dem Studium vereinbaren zu können, ohne das Semester zu wiederholen oder Schlimmeres...

    Aber vielleicht finden sich ja hier Leute, die schon in jungen Jahren mit ner Versteifung im u.Sprunggelenk leben oder sich mit netten Professoren rumschlagen dürfen, die einen am liebsten gleich exmatrikulieren würden, nur weil man keine 3 Stunden mit auf Lehrwanderung gehen kann ;-)
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    181
    Hallo Mayflower!
    Herzlich Willkommen im Forum!

    Ich weiß ja nicht, was Du studierst, aber mußt Du nach deinem Studium, im Beruf auch viel laufen/stehen etc?

    Soviel ich weiß gibt es an jeder Uni Studienberatung/Behindertenberatung/Zentrale Studienberatung für chron Kranke oder Behinderte, die dir in diesem Fall zur Seite stehen.
     
  3. MayFlower

    MayFlower Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Ich studiere nachhaltiges regionalmanagement, ob ich später im Job viel draußen bin, kommt auf meine Spezialisierung und den Job an... das ist im Moment noch recht offen.
    Ja, Studienberatung für chron.Kranke haben wir bei uns auch, da muss ich nächste Woche hin. Aber letztendlich entscheiden tut halt das Prüfungsamt und die sind bei uns nicht gerade bekannt dafür, besonders rücksichtsvoll zu sein. Zu mal wir schon mit der Einschreibung angeben mussten, ob wir körperlich dazu in der Lage sind, das Studium durchzuziehen (war ich zu dem Zeitpunkt, ich hab bis 2 Monate vorher noch Vollzeit mit Pferden gearbeitet u wusste einfach nicht, dass mein Fuß so eskaliert, wenn ich regelmäßig längere Strecken auf unebenem Boden laufe) Wenns blöd läuft, knallen sie mir das um die Ohren.
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.323
    Zustimmungen:
    181
    Hallo Mayflower!
    Dann war wohl von Anfang an klar, daß man in diesem Studiengang körperlich fit sein muß, ähnlich wie bei einem Sportstudium, da wäre es auch nicht so sinnvoll, wenn man als Rheumatiker dieses Fach studieren würde und da mußt Du dir ernsthaft Gedanken über deine Berufsaussichten machen bzw überlegen, ob Du das Studienfach wechselst in ein weniger körperlich anstrengenden Bereich.

    Prinzipiell kannst Du das aber belegen bzw, falls notwendig, vom beh. Arzt ein Attest vorlegen, daß eben erst jetzt der Schaden an deinem Sprunggelenk in dieser massiven Form mittels MRT festgestellt wurde
     
  5. MayFlower

    MayFlower Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Von nem Sportstudium sind wir meilenweit entfernt, was das körperliche angeht. Das einzige, was man bei uns körperlich können sollte, ist wandern. Und auch das ist an sich kein Pflichttermin, es sei denn, ein freundlicher Dozent macht es dazu. die Inhalte kann ich mir auch so besorgen, habe sehr nette Kommilitonen
    Und die Jobs finden hinterher zu 80% nur noch im Büro statt, von daher ist es für mich
    schlicht keine Option, jetzt nach 2 Jahren aufzuhören, weil irgendwer meint, er wisse besser, was ich kann, und was nicht.
    Und irgendwie sollte es hoffentlich möglich sein, das Sprunggelenk halbwegs schmerzfrei und belastbar hin zu bekommen, denn alles andere "funktioniert" ja.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden