1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo,

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von katrind81, 18. Mai 2014.

  1. katrind81

    katrind81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    ich bin neu hier, ich bin Katrin 33 Jahre jung und habe eine kleine Tochter von knapp 2 Jahren.
    Auf diesem Weg möchte ich "Leidensgenossen" kennenlernen um Erfahrungen austauschen zu können und naja, ich nen es mal "Beachtung" zu erhalten.
    Ich habe seit nun knapp 3 Monaten regelmäßig Schmerzen, habe aber diesen am Anfang wenig beachtung geschenkt, weil mal für 2 Wochen Ruhe war.

    Angefangen hat es dann mit leichten Schmerzen, in der linken Hand, rechtes Knie und rechter Fuss., Dann war wieder mal für ein paar Tage ruhe. Auch hier habe ich wiedr keine Beachtung geschenkt, der neue Job... ich dachte einfach ich hab Muskelkater oder mich irgendwie verhoben....

    eines Tages vor 5 Wochen, bin ich auf Arbeit und die Schmerzen waren so unerträglich ( waren sie die letzten Tage davor auch schon, aber es ging irgendwie noch )
    das ich kaum die Treppe raufgekommen bin.

    nun hatte ich beschlossen den Arzt aufzusuchen.

    Also ging ich erstmal zum Orthopäden, da meine Vermutung war er kann mir helfen. Naja, meinte ich solle einen Termin beim Rheumatologen ausmachen und hat mir Tabletten verschrieben zur Entzündung hemmen.

    3 Tage später wieder das gleiche...kaum aus dem Bett gekommen, kaum ins Auto einsteigen können, Jacke an und ausziehen ist eine Qual :(

    Also wieder zum Arzt, aber diesesmal zum Hausarzt.
    Er mir wieder neue Tabletten verschrieben und Termin zur Blutabnahme ausgemacht.

    Termin stand an- Ergebnis da, Schmerzen immer noch unerträglich....

    Befund : Rheumatische Arthritis. in 3 Wochen hab ich einen Termin bei einem Rheumatologen.... Bis dahin, versuche ich durch diese Seite mir selbst Kraft zu geben und diese Schmerzen zu ertragen.
     
  2. Manuela79

    Manuela79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Katrind 81,
    herzlich willkommen bei Rheuma Online.

    [​IMG]


    ich wünsche Dir, das Du hier viele tolle User findest mit denen Du dich austauschen kannst.

    Herzliche Grüße
    Tiger 1279
     
  3. Louki

    Louki Fibro

    Registriert seit:
    26. Dezember 2013
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sa.- Anhalt
    Hallo Katrin,
    herzlich willkommen hier!

    Zum Glück hast du deinen Termin schon in drei Wochen.
    Du bekommst ja momentan bereits etwas gegen die Entzündung.
    Wurde dir auch ein Schmerzmittel verordnet?
    Wenn nicht, dann frage doch mal beim Hausarzt danach.

    Gute Besserung!
     
  4. ~bernd~

    ~bernd~ Guest

    Rheumatologen

    Hi,
    wenn die Diagnose steht und Du einen Termin beim Rheumatologen hast,
    solltest Du gut vorbereitet dort hingehen. Nimm alle Befunde mit und
    lass Dich auf keinen Fall abwimmeln. Hoffe Du hast Glück, damit es ein
    guter Rheumatologe ist. Wenn eine genaue Diagnose steht, sollte jetzt auch
    gezielt therapiert werden können. Es gibt viele gute Medikamente und wenn
    jetzt alles richtig eingeleitet wird, sollte es Dir auch bald wieder besser gehen.
    Mache da auch gleich wieder einen Folgetermin, denn eine regelmäßige
    Vorstellung beim Rheumatologen ist ganz wichtig.

    LG Bernd
     
  5. simonico

    simonico Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. September 2012
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    33034
    Hallo

    hallo katrind81 ,wenn ich deine Geschichte gelesen habe .....habe sofort an mich gedacht!Meine Tochter war auch knapp zwei wo ich RA bekommen habe ,weiß wie das ist mit schmerzen den tag zu bewältigen....jetzt ist meine Tochter im Sommer 11 und mir geht es generell gut ab und an ein paar Probleme ,aber wenn ich mich hier durchlese denke immer...es geht auch schlimmer!!! Also nicht den Kopf hängen lassen ,wenn mann gut eingestellt ist hat dass leben wieder auch schöne seiten !und immer positiv denken ,auch wenn es manchmal nicht so einfach ist.
     
  6. hyggelig

    hyggelig Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    [SUP]Hallo!!
    das ging aber fix mit der Diagnose bei dir. Darf ich fragen welche blutwerte das waren und wie sie ausgefallen sind ?
    Ich Hänge schon seit über 2 Jahren mit versch positiven Werten und keiner kann mir sagen was ich habe .

    Lg hyggelig[/SUP]
     
  7. katrind81

    katrind81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    hallo ihr lieben,

    vielen dank für eure antworten.
    weiss garnicht was ich zuerst beantworte :)

    also ich habe den Termin schon ausgemacht beim Rheumatologen, da wusste ich das Blutergebnis noch garnicht. Also so schnell kam der Termin dann nämlich doch nicht. Anfang letzte Woche konnte ich wieder nur schwer aufstehen und laufen, da habe ich wieder bei dem Rheumatologen angerufen und habe "Stress" gemacht und gefleht einen früheren Termin zu bekommen. ( Da war mir auch egal, dass ich Jobmäßig noch in der Probezeit bin und habe den Termin dann für morgens angenommen)

    Ich habe auch das Gefühl das mein rechter Arm "angegriffen" wird, ich kann kaum noch was halten :(

    Tabletten hatte ich bis jetzt : Diclofenac von Ratiopharm ( 0%Wirkung)
    Naproxen Al 500 mit Magentabletten ( 0%Wirkung)

    und nun Arcoxia, wenn ich die Abends nehme, komme ich halbwegs über die Nacht, dann steh ich morgens wieder auf und es geht ganz gut.... :)

    Aber ich denke auch das es schlimmer geht und unter euch einige sind, die noch mehr leiden müssen.
     
  8. katrind81

    katrind81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dresden
    antwort




    vielen dank bernd. viel hab ich aber nicht. nur meinen körper und den blutbericht
     
  9. hyggelig

    hyggelig Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Und welche Werte hast du?
     
  10. pejo

    pejo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hey,
    das erinnert mich auch an meine Anfänge.

    Ibuprof.-Tabletten haben mir über die erste Zeit geholfen. Gut, dass du bald mit der Behandlung anfängst. Das wird auf jeden Fall helfen. Ansonsten kann ich dir den Tipp geben, wenn es wieder mal heftig mit den Schmerzen wird, die Füße einige Minuten in sehr kaltes Wasser zu stecken. Ansonsten Eisbeutel. Das lindert und die Entzündung geht zurück.

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass deine Schmerzen bald weg sind. Ganz wichtig: nie die Hoffnung aufgeben, dass es besser wird - und es wird bestimmt besser -

    Sonnige Grüße
    pejo