1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von lilablümchen, 7. Mai 2009.

  1. lilablümchen

    lilablümchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    ich habe ja schon seit 2008 November Beschwerden: Finger-, Hand-, Fuß und Ellbogengelenke schmerzen extrem bei Belastung. Nach diversen Klinik-Untersuchungen habe ich jetzt den Verdacht auf:

    undifferenzierte Kollagenose, seronegative reumatoide Arthritis oder Arthrose ... Alles möglich, muss aber nicht! Meine ANA ... ist in einigen Fällen nicht so gut... Aber meine Werte reichen nicht aus, um eine genaue Diagnose stellen zu können. Mir wurde nochmals Blut abgenommen... Finde ich auch völlig o.k. Im Moment geht es mir ja ganz gut mit meinen Gelenken... Die Schmerzen, die ich momentan habe sind ohne Tabletten zu ertragen und das ist schon ein Erfolg. Meine Ärztin gibt sich wirklich alle Mühe.

    Kann mir jemand erklären was es mit 'ANA' auf sich hat? Im Internet habe ich schon nachgeschaut... aber ich kapiere die Zusammenhänge nicht so wirklich...

    Vielen lieben Dank im Voraus...

    Lila
     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Ana

    Rheuma ist eine Autoimmunerkrankung. Deswegen bestimmt man diesen Wert. Am besten mal schauen bei:"http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef_ana.htm"
    da stehts gut erklärt.
    "merre"
     
  3. pb1958

    pb1958 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mülheim/Essen
    Hallo Lila,
    ich weiß seit kurzem dass ich cP hab, heute hab ich überraschend noch ein paar andere Diagnosen.

    ANA = Antinukleäre Antikörper - die findet man gewöhnlich bei Autoimmunkrankheiten im Blut - das sind Krankheiten, bei denen der Körper eigene Zellen oder eigenes Gewebe als Fremdkörper ansieht und entsprechend angreift - Rheumaerkrankungen gehören dazu..
    Bei mir war der ANA-Wert 1:860 und 1:640. Meist kommen dazu noch hohe Blutsenkung und hoher CRP.

    Liebe Grüsse Petra
     
  4. lilablümchen

    lilablümchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo, es geht wieder los...

    Hallo zusammen,

    meine rechte Hand ist wieder doppelt so dick wie die linke. Stark angeschwollen und meine Finger sehen aus wie Würste. Hatte jetzt fast 1 Jahr Ruhe und jetzt geht es wieder los. Die Hand spannt sehr stark aber Schmerzen habe ich eigentlich nicht. Aber mein Hände sehen schlimm aus. Bei mir wurde letztendlich in der Uniklinik Köln 2010 eginnende Arthrose diagnostiziert. Zitat: 'Das ist halt so mit Mitte 40zig und völlig normal'. Meine Mutter leidet unter entzündlichlicher Arthritis... und das ist wirklich ein Elend! Bei mir kann man angeblich keine Entzündungen feststellen. MRT etc. habe ich alles schon durch - kein Ergebnis - alles gut! Das kann doch nicht sein, dass man bei mir nichts findet. Ich verstecke meine rechte Hande schon. Ich bin kaufm. Angestellte und arbeite den ganzen Tag am PC... Langsam bekomme ich Angst um meinen Job... Jetzt habe ich mir einen Termin bei dem Rheumatalogen meiner Mutter vereinbart (im Juli erst!!!!) in der Hoffnung, dass er eine Verbindung zu der Erkrankung meiner Mutter findet. Ich will nicht warten, bis auch bei mir Entzündungen auftreten. Da muss man doch gegensteuern können, oder?
    Was meint Ihr?

    LG Christine