1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von regentau, 4. November 2007.

  1. regentau

    regentau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    schön das ich euch hier gefunden habe.

    Ich bin mom ziemlich am Ende mit meinen Nerven. Ich habe seid ca 5 Jahren ziemliche gesundheitliche Probleme. Es fing alles vor ca 5 Jahren an, ständiges Unwohlsein,Herzrasen,Schwäche, Hauterscheinungen ich war einfach nicht mehr die die ich mal war. Bin dann von einem Arzt zum anderen wie das ja sooft so ist. Muß noch erwähnen das ich mir vor 3 Jahren die Mandeln noch entfernen ließ weil ich immer so einen hohen ASL Wert hatte und auch jetzt immer noch habe. Dann gab es verschiedene Diagnosen, Fibriomyalgie, usw seid diesem Jahr spricht man von einer Mischkollagenose, nichts genaues weiß man nicht. Ich habe eine ziemlich ausgepägte Erythema/Granuloma Anulare, Gelenkschmerzen , Schmerzen im ganzen Körper, zeitweilige Schwindelattacken und seid letztem Jahr auch Probleme mit der Luft. Mal ist der ANA positiv aber nicht erhöht , mal negativ aber auch schon auf 320+ Mein Hausarzt sagt mir aber dann noch ach das ist nichts :-((
    Mal ist der CRP erhöht mal normal, ebenso auch die Blutsenkung.
    Ich weiß im moment einfach nicht so richtig weiter, bin auch nervlich ziemlich angeschlagen. Nun habe ich auch noch den Bereicht uber Ivy gelesen und es kamen mir richtig die Tränen.

    Was könnte ich denn noch tun? Kann auch alles mit dem hohen Wert des ASL zu tun haben?? Habe ich diese immer noch im Körper, wenn ja wo muß man die denn suchen???

    Danke für euere Antworten.

    LG Regentau
    LG regentau
     
  2. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    hallo regentau,

    schön, dass du zu ro gefunden hast:) :D

    also ehrlich gesagt, wäre es wohl das beste, wenn du dir einen neuen arzt suchst, dem du richtig vertrauen kannst und der dich ernst nimmt-ich weiß aus eigener erfahrung, dass dies sehr viel kraft kostet:( :(
    bist du denn schonmal bei einem internistischen rheumatologen gewesen...deine symptome können viele verschiedene ursachen haben...kollagenosen, aber auch schilddrüsenerkrankungen können schwindel, schmerzen etc auslösen.das bsg und crp erhöht sind, spricht für eine entzündung im körper..positive ana´s sind wieder oft bei kollagenosen zu finden...

    du solltest auf jeden fall nochmal gründlich untersucht werden...ich habe bisher auch noch keine richtige diagnose, habe aber nun endlich einen doc gefunden, der mich ernst nimmt:)

    woher kommst du denn?vielleicht kann dir hier jemand einen guten doch in deiner nähe empfehlen.

    bitte gib nicht auf und bleib weiter am ball.

    ich wünsche dir alles gute

    krümel
     
  3. krümel83

    krümel83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
  4. regentau

    regentau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nina,

    danke dir für deine Antwort.

    Ja ich komme aus der Nähe von Montabaur, war in der Uni Klinik in Mainz. Dort habe ich erstmal auf Verdacht Qensyl bekommen, nur was mir richtig fehlt kann mir niemand sagen. Habe mir vor 2 Wochen Blut abnehmen lassen da waren die ASL Werte wieder mal auf 700. Crp war wohl dort normal.
    LG
     
  5. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    :) guten tag Regentau,

    erst einmal herzlich willkommen bei Ro.Hier findest du bestimmt einige Hinweise,die dir weiter helfen.

    Warst du schon einmal bei einem intern. Rheumatologen? wenn nicht,würde ich das ersteinmal versuchen und alle Deine Beschwerden aufschreiben.
    Rücken und Armschmerzen habe ich schon seit über 10 Jahren.Immer wieder gespritz,Akupunktur und Massagen.Ging dann eine weile gut bis es dann im Febr.2000 nicht mehr ging.
    Verd.auf CP und Fibro. Im Nov04 hatte ich ganz schweren Schub mit hohem CRP und Leukos. Dann wurde die CP bestätigt im KKH durch meinen damals neuen Rheumadoc.Der hat dann auch einen HHV 6 Virus festgestellt,durch einen Zoster vor ca. 6 Jahren ausgelöst.
    Im Jan. 05 hatte ich eine Nierenbeteil. und seit dem hohen ASL.Habe 6 Mon. Antibio. bekommen dann wurde Penicilin gespritzt ebenfalls 6 Mon. Nun steht mein ASL noch bei 498 und weicht keinen mm.Wo es sitzt?keine Ahnung?Habe jetzt auch noch Neuraphat. Schmerzen.
    Du must wohl weitersuchen,woher deine Beschwerden kommen und ich wünsche dir einen guten Arzt der dir hilft.

    Viel Erfolg
    LG Anbar
     
  6. regentau

    regentau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anbar,

    vielen Dank für deine Info. Ich bin auch schon viel unterwegs gewesen, wie sicher viele hier auch. Dennoch bin ich irgendwie keinen Schritt weitergekommen.:(

    LG Regentau
     
  7. Elfe

    Elfe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo Regentau,

    kann mich der Meinung nur anschließen, daß Du Dir einen neuen Arzt und internistischen Rheumatologen suchst, wenn es wohl auch nicht einfach wird. Aber auch einen Endokrionologen würde ich aufsuchen, um die Schliddrüsenwerte tersten zu lassen.
    Habe selbst eine undifferenzierte Kollagenose, die momentan mit Cortison behandelt wird, welches aber langsam in der Wirkung nachläßt, weil die Dosis wohl nicht mehr ausreicht, muß es dann lt. Rheumatologen mit einer Basistherapie ausprobieren.
    Nimmt Du das Qensyl immer noch, oder wie lange hast Du es eingenommen und hat es auch Wirkung gezeigt?.

    Liebe Grüße
    Elfe
     
  8. Schlumpfine

    Schlumpfine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Haiger
    Hallo Regentau,
    wenn Du aus der Nähe von Montabaur kommst, ist es eventuell auch bis nach Siegen nicht weit, oder?? Dort bin ich beim internistischen Rheumatologen in Behandlung. Allerdings müßte wegen eines Termins Dein HA dort anrufen, weil die recht lange Wartezeiten haben. am besten schreibst du Dir alle Beschwerden auf- und legst die Liste dem Arzt vor. Leider kann auch ich Dir nur sagen, daß es oft lange dauert, bis man eine Diagnose und vor allen dingen die richtigen Medis bekommt. Qensyl wird oft bei Mischkollagenosen gegeben, braucht aber 3-6 Mo nate, bis die Wirkung einsetzt. Laß auf jeden Fall noch mal ein großes Blutbild und alle Rheumawerte testen.
    Ich wünsche Dir viel Kraft und vor allen Dingen endlich die richtigen Ärzte
    Schlumpfine
     
  9. Colana

    Colana Musikus

    Registriert seit:
    18. Januar 2004
    Beiträge:
    6.173
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Regentau,

    erst ein Mal herzlich Willkommen hier bei uns...

    Hier erst ein Mal eine Erklärung zu ASL:

    ASL

    Antistreptolysin

    ASL ist ein Labormarker.

    Bestimmt wird der Antistreptolysintiter zum Nachweis von einem Infekt mit Streptokokken (besonders des β-hämolysierenden Streptokokken). Er ist dabei weder sonderlich sensitiv (erkennt viele Infekte nicht) noch extrem spezifisch (wenn er mal eine Infektion erkennt kann es auch ein Fehlalarm sein). Daher werden zusätzliche Laborparameter (Anti-DNase-B und Anti-Hyaluronidase) hinzugezogen, die auch einen Nachweis einer Infektion (oder stattgehabten Infektion) erbringen können.

    Warum testet man auf Streptokokken?
    Β-hämolysierende Streptokokken können verschiedene Infektionen (v.a. des Nasen-Rachen-Raumes) verursachen.
    Gefüchtet ist dabei allerdings das einige Wochen nach dem Infekt auftretende
    Rheumatische Fieber (RF). Daher wird bei dem Verdacht auf das Vorliegen eines RF ein Test auf Streptokokken gemacht um die Diagnose RF zu erhärten oder unwahrscheinlich zu machen.


    http://www.med4you.at/laborbefunde/lbef_aslo.htm

    Erythema

    http://www.rheuma-online.de/a-z/e/erythema-nodosum.html


    Granuloma anulare

    http://de.wikipedia.org/wiki/Granuloma_anulare

    Mischkollagenose

    http://www.autoimmun.org/erkrankungen/sharp_syndrom.html

    http://www.rheuma-online.de/a-z/m/mischkollagenose.html

    http://www.rheuma-online.de/krankheitsbilder/sharp-syndrom.html

    http://www.lupus-live.de/die_krankheit/Kollagenosen/kollagenosen.htm

    http://www.tsolkas.de/deutsch/Unbenannt/Mischkollagenosen/mischkollagenosen.html

    Die anderen haben Dir ja schon zu einem internist. Rheumatologen geraten. Dem kann ich nur beipflichten...

    Desweiteren lass Dir grundsätzlich alle Ergebnisse, egal ob Labor, Diagnosen usw. als Kopie aushändigen... Du kannst für Dich einen eigene Krankenakte anlegen u alles in Ruhe durchlesen u dann ggf Fragen stellen zu können...

    Es gibt immer traurige Ereignisse, wie z. B. Yvi... Aber bitte - es sind immer Einzelfälle. Mich hat Yvis Geschichte auch sehr traurig gemacht - gerade weil sie ganzes Leben noch vor sich hatte und sich Kinder sehnlichst gewünscht hatte, - aber deshalb muss ich für mich weiter kämpfen...
    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft u Energie für Deinen Kampf um die Diagnose... und der damit verbundenen Therapie.

    Viele Grüße
    Colana