1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Anja1, 24. Januar 2007.

  1. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe schon längere Zeit nach einem Rheuma-Rorum gesucht, weil ich ein wenig Ratlos bin. Deshalb habe ich mich auch sehr über dieses Forum gefreut.

    Ich habe seit 2001 immer wieder Schmerzen in verschiedenen Gelenken. Es hat mit Schmerzen in der rechten Schulter angefangen und ich habe das erst nicht ernst genommen. Deshalb habe ich auch längere Zeit gewartet einen Arzt aufzusuchen. Mein kleinstes Kind ist 2000 geboren und ich hatte viel um die Ohren.
    Ich war erst bei einem Orthopäden als ich auch noch Schmerzen im Knie bekam. Diesem Arzt habe ich auch von meinen Schulter erzählt und der hat die Schulter und das Knie geröntgt und mir gesagt ich solle in einer Woche wieder kommen. Dann hat er mir erzählt da kann man nichts machen, ich hätte eine Verkalkung in der Schulter und dadurch käme es bei Bewegung zu einer Entzündung. Und ich hätte wohl Wasser im Knie, aber da könnte er auch nichts machen.
    Daraufhin bin ich nach Hause gegangen und bin erst nach einem Jahr zu meinem Hausarzt gegangen. Der Hausarzt hat gesehen das die Schulter verformt war und hat mich zu einem anderen Orthopäden geschickt.
    Der hat sämtliche schmerzenden Gelenke ger. und hat mir erklärt das ich in den Knie-, Schulter und Hüftgelenken Arthrose hätte . Er hat aber keine Rheumawerte festgestellt.
    Zur Behandlung hat er mir in die Rechte Schulter Kortison gespritzt. Das hat auch kurzfristig geholfen. Allerdings hält das nicht lange an.
    Mein Hausarzt hat mir Ibuprofen 600 verschrieben.

    Ich hoffe ich habe euch jetzt nicht gelangweilt. Ich weiß das hier die meisten sehr viel mehr Probleme haben als ich. Aber ich würde mich trotzdem freuen, wenn ihr mir Tipps geben könntet, was ich noch machen
    kann.

    LG

    Anja
     
  2. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Guten Morgen Anja,

    herzlich willkommen bei den "RO'lern" :)

    Red keinen Blödsinn ... Du bist doch hier, weil es Dir nicht gut geht und Du Beistand brauchst.

    Hier findest Du Informationen über das Krankheitsbild Athrose und die Therapiemöglichkeiten: >>> Arthrose

    Dort steht unter anderem - ich zitiere:
    Typisch für die Arthrose ist der Startschmerz, der bei der ersten Bewegung und unter den ersten Bewegungen eines Gelenks auftritt und dann rasch nachläßt sowie der belastungsabhängige Schmerz, der sich mit der Belastung eines Gelenks entwickelt (z.B. zunehmende Schmerzen in den Knien bei einer längeren Gehstrecke; bei schwereren Arthosen aber z.B. auch bereits beim Treppensteigen oder nach wenigen Metern in der Ebene). Unter Entlastung klingt der Arthroseschmerz dann rasch wieder ab. Typischerweise schmerzt ein Arthrosegelenk in Ruhe oder in der Nacht nicht (wichtiger und ganz charakteritischer Unterschied zur Arthritis). Wenn es bei einer Arthrose zum Auftreten von Ruheschmerz und Nachtschmerz kommt, ist dies ein deutliches Zeichen dafür, daß man das Gelenk vorher überlastet hat. Oft besteht dann gleichzeitig auch eine Schwellung und eine Überwärmung des Gelenks, manchmal auch ein Gelenkerguß. Diese Symptome werden durch eine Entzündung des Gelenks hervorgerufen; man nennt dies dann eine aktivierte Arthrose.

    Ich kann Dir leider dazu nichts weiter sagen, aber ich möchte Dir empfehlen, einen Termin bei einem internistischen Rheumatologen zu nehmen. Er wird feststellen können, was Dir genau fehlt - denn es gibt über 400 rheumatische Erkrankungen ... nicht alles ist "Arthrose" ... Leider sind die Wartezeiten sehr lange, da es nur wenige Rheumadocs gibt. Aber Dein Hausarzt kann durch einen Anruf eventuell was machen.

    Ibuprofen ist keine Dauerlösung (normalerweise max. 2 Wochen) - schon gar nicht, wenn keine vernünftige Diagnose vorliegt. Wenn Du einen empfindlichen Magen hast, ist von Anfang an einen Magenschutz empfehlenswert - bei längerer, therapiebegleitender Einnahme auf jeden Fall.

    Schööönen Tag
    Rosarot
     
  3. zap

    zap Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. November 2006
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Hallo Anja !! :)

    Auch von mir ein Herzliches Willkommen im Forum !!!! :)
    Ich kann mich Rosarot nur anschließen !!! Nix gelangweilt !!!! Such Dir wirklich einen intern. Rheumatologen ! Wenn möglich mit Hilfe des HA, der kennt vielleicht einen Guten, wo er einen Termin für Dich machen kann. Das verkürzt unter Umständen die Wartezeit, die ja bei dieser Fachrichtung nicht ganz unbeträchtlich ist !!! Ich drücke Dir die Daumen und schreib mal, wenn es bei Dir was Neues gibt !! Oder wenn Du Fragen hast !! Oder wenn Du Trost brauchst !! Oder, oder, oder !!!

    Ganz liebe Grüße von Zap !! :)
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo anja,

    und herzlich willkommen im forum :) .

    wie alt bist du denn? hattest oder hast du vieleicht hautprobleme, oder hattest du in der letzten zeit entzündungen in den augen? probleme mit dem rücken?

    gibts in deiner familie entzündl. rheuma?

    erzähl doch ein bischen mehr von dir.
     
  5. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschööön für die schnellen Antworten!

    Ich bin 37 Jahre alt. Mein Vater und einer meiner Brüder haben Gicht.
    Mein Vater hatte auch Schleimbeutelentzündungen an den Knien und den Ellenbogen. Eine Schwester meines Vaters hatte Schuppenflechte. Ich weiß aber nicht ob sie auch Rheuma hatte.

    Eine Halbschwester von mir hat "Abnutzungserscheinungen" an der Hüfte.

    Ich weiß nicht ob es bei uns in der Nähe einen internistischen Rheumatologen gibt. Da muß ich mal meinen Hausarzt fragen. Ich wohne in der Nähe von Celle.

    Ich habe heute festgestellt das ich am rechten Ellenbogen auch Schmerzen an den Sehnen die direkt am Gelenk sind habe. Fühlt sich an wie Sehnenscheidenentzündung.

    Mein rechtes Knie ist verformt wie meine Schulter. Außerdem habe ich heute festgestellt das meine Zehengelenke auch anfangen.
    Mit meinem Rücken habe ich schon immer Probleme gehabt. Ich habe eine Skoliose und einen leichten Beckenschiefstand.

    @ Lilli
    Hautprobleme? Weiß ich nicht so genau. Ich habe trockene Stellen an den Knien. Das hat mein ältester Sohn auch. Er hatte eine Knie-OP da wurde die trockene Haut entfernt. Außerdem haben zwei meiner Kinder eine Verhornungsstörung der Haut. Sieht aus wie lauter kleine Kügelchen auf der Haut.

    @Rosarot
    Kann man Arthritis und Arthrose zusammen haben?(Hört sich so an als ob ich darum bitte, soll aber nicht so rüber kommen!)
    Ich habe oft Schmerzen nach Belastung. Aber ich kann auch oft nicht schlafen weil meine Schulter nachts so weh tut, das ich nachts aufwache.

    Liebe Grüße

    Anja
     
  6. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo anja,


    ich habe dir diese fragen gestellt, weil dein krankheitsbild zur psoriasisarthritis passen würde. dieser verdacht bestätigt sich jetzt in dem du gesagt hast, dass es psoriasis auch in deiner familie gibt.

    psoriasis kann sich in verschiedenen formen zeigen. einige haben nur ein wenig trockene haut, so wie du, andere haben ausgeprägte offene stellen....
    bei meinem mann zeigt sich die psa nur auf den finger und fussnägel (tüpfelnägel). manchmal äussert sie sich sogar nur durch schuppige kopfhaut usw.

    lass deine haut und die haut deiner kinder bitte vom hautarzt abklären.

    hier kannst du das krankheitsbild nachlesen:

    Psoriasisarthritis

    arthrose ist immer das endstadium einer gelenkserkrankung, egal durch was sie ausgelöst wurde. als auslöser kommen u.a z.b. degenerative prozesse, unfälle, mechanische belastung auch durch fehlstellung und natürlich auch gelenksentzündungen (arthritis) in bedacht.

    also kann man arthrose und arthritis gleichzeitig haben......(auch aus arthritis wird arthrose)

    das ist übrigens auch typisch für die psa. sie verläuft seroneg. was soviel heisst, dass der rheumafaktor nicht vorhanden ist.

    aber das steht alles oben im link, den ich dir gegeben habe.

    du solltest dich auf alle fälle an einen internistischen rheumatologen wenden...
     
  7. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    :) Danke Eveline!
    Du hast mir da sehr weitergeholfen.
    Ich hätte nie gedacht, das ich das geerbt haben könnte.

    Aber ich habe da in dem Link noch mehr Übereinstimmungen gefunden.
    Ich habe mich da schon sehr erschrocken! Die Frage ist, warum fragt ein Orthopäde mit Schwerpunkt Rheuma nicht nach PSA?

    Jetzt kann ich wenigstens ein Paar Argumente vorbringen weshalb ich wieder einmal eine andere Überweisung haben möchte.

    Mein Arzt ist da schon ein wenig generft und hält mich für einen Hypochonder weil ich andauernd ein anderes Wehwechen habe.

    Nochmals Danke!

    Liebe Grüße!
     
  8. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    liebe anja,

    ... der ist für schon entstandene gelenkschäden zuständig. der internistische rheumatologe hingegen für die diagnose und medikamentöse behandlung.
    leider haben die ärzte oft einen tunnelblick und sehen nur ihre fachrichtung :(- zum leider der patienten.

    lass dich nicht einschüchtern, deine beschwerden gehören abgeklärt!

    bitte- gerne :)

    alles gute und berichte wie es weiter geht mit dir!
     
  9. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Eveline!

    Ich habe für den 6. februar einen Termin bei einer Internistischen Rheumatologenpraxis in Hannover. Da sind mehrere Ärzte in der Praxis.
    Mal schauen was da raus kommt!

    Liebe Grüße

    Anja
     
  10. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    .... na das ist ja schnell gegangen!

    toi- toi- toi, 3 x über die schulter spuck :D :D

    alles gute und viel glück!
     
  11. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich war heute bei meinem HA und habe ein bißchen gejammert. Da hat mein HA gleich einen Termin zur Blutabhnahme gemacht. Wenn er nichts findet überweist er mich auf jeden Fall zum internistischen Rheumatologen.

    Kaum zu glauben, was ein bißchen jammern ausmacht!

    Liebe Grüße

    Anja
     
  12. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    das problem ist, dass er nicht viel finden wird ;) und spezialuntersuchungen wie die bestimmung des markers HLA B27 usw. wird er sicher nicht machen- das bleibt dem rheumadoc über ... :D

    soll er dich lieber gleich überweisen- es ist nicht sein fachgebiet! (das wollen die hausärzte aber leider nicht einsehen und lieber "rumdockern")

    du jammerst ja auch nicht zu unrecht....:rolleyes:
     
  13. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich bekomme auf jeden Fall eine Überweisung zum rheumatologen. Allerdings will mein arzt mir trotzdem Blut abnehmen. Kann ja nicht schaden, nicht wahr? Den Termin habe ich sowieso.

    Nochmals liebe Grüße

    Anja
     
  14. Anja66

    Anja66 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Januar 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ein Hallo von Anja66 an Anja1,

    bin die 2. neue Anja hier im Forum und möchte dich so von Neuling zu Neuling herzlich grüßen.

    Anja
     
  15. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anja66!

    Dann möchte ich dich doch auch nochmal herzlich willkommen heißen! Mir hat es schon sehr geholfen hier zu schreiben!

    Alles Gute für dich!
     
  16. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Ich habe noch mal eine Frage,
    ich habe am Dienstag meinen termin beim internistischen Rheumatologen.
    Ich habe die letzten Tag keine Schmerzmittel genommen weil ich nicht weiß, ob das die Ergebnisse der Blutuntersuchung verfälscht.

    Das hat sich natürlich gerächt und ich habe jetzt wieder Schmerzen.

    Außerdem soll ich zu dem Termin Röntgenbilder und Arztberichte mitbringen.
    Der Orthopäde hat mir die Röntgenbilder mitgegeben, konnte mir die Arztberichte noch nicht aushändigen, weil die noch geschrieben werden müssen.

    Ich hoffe, ich bekomme jetzt keine Schwierigkeiten weil ich die Berichte nicht habe.

    Die Praxis hat mir gesagt, sie könnten den Bericht nicht an den anderen Arzt schicken, weil sie es nicht gerne sehen, wenn man zu einem anderen Arzt geht. Sie konnten mir aber nicht versprechen, das der am Montag noch geschrieben wird. Leider habe ich keinen Führerschein und der Orthopäde ist von meinem Wohnort sehr schlecht zu erreichen.

    Liebe Grüße

    Anja
     
  17. Sonnenschein

    Sonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Anja1,

    auch ich möchte Dich hier herzlich begrüßen.

    Mir hilft es immer sehr, hier zu schreiben. Manchmal denke ich, ich jammer nur rum. Aber hier wird man herzlich aufgenommen und das Jammern nimmt keiner übel. Das ist toll.

    ich habe meine Diagnose seit gestern, 02.02.07.

    Es ist Psoriasis-Arthritis. Schuppenflechte gibt es bei mir in der Familie. Meine Schwester hat die gleiche Diagnose. Bei mir ist die Schuppenflechte nicht ausgebrochen. Ich habe nur sehr trockene Haut. An den OHren ist es schuppig seit ungeführ 3 Wochen. Ich nehme nun Cortison und werde auf MTX eingestellt. Meine Werte sind positiv. Da kann ich froh sein, daß ein WErt erkennbar ist, obwohl das auch nicht klasse ist.

    Liebe Grüße von

    Sonnenschein
     
  18. Anja1

    Anja1 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Januar 2007
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sonnenschein!

    Danke für deine liebe Begrüßung!

    Ich könnte mir vorstellen das ich vielleicht die gleiche Diagnose bekomme wie du. Aber ich habe auch ein bißchen Angst, das mir der Arzt sagt,: Was wollen Sie hier? So schlimm ist das nicht! Aber ich werde ja sehen!

    Ich habe gelesen das du aus Kropp kommst! Fand ich Klasse! Ich bin in Rendsburg geboren und habe Verwandte in Tetenhusen, Kreis Schleswig.
    Wir sind früher wenn ich meine Tante besucht haben im Sommer mit dem Fahrrad nach Kropp in die Eisdiele gefahren. Da habe ich mein erstes Spaghettieis gegessen!


    Ich wünsche dir alles Gute und das du dich bald besser fühlst!

    Liebe Grüße

    Anja
     
  19. Sonnenschein

    Sonnenschein Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Anja1

    Hallo Anja1,

    das finde ich ja klasse. Wo hast Du denn gewohnt? Besuchst Du deine Verwandten noch? Wo wohnst du jetzt?

    Die Eisdiele gibt es immer noch, hat aber nachgelassen. DAs Eis schmeckte letztes Jahr bös wässerig. Aber in Kropp gibt es jetzt auch Janni´s Eis. Am liebsten fahre ich in die Eisdiele nach REndsburg.

    Ich hoffe, daß deine Diagnose gut ausfällt. Ich muß mich erst mit meiner abfinden. Zwischen Ahnen und Wissen liegt eben ein langer Weg. Ich versuche, das beste draus zu machen. Was mir sehr hilft ist Yoga. Da habe ich dann ein 2-3 Tage keine Schmerzen in der Hüfte. Für meine Handgelenke ist das nicht so gut, aber dann mache ich die Übungen anders.

    Sei lieb gegrüßt

    Sonnenschein
     
  20. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Hallo Anja!

    Erstmal, herzlich Willkommen! Zerbreche Dir nicht den Kopf, wenn die Unterlagen dringend benötigt werden, schickt der Rheumadoc ein Fax zu
    Deinem Arzt. Sicher verfälschen Medikamente das Blutbild.

    Liebe Grüße
    Matzi