Hallo zusammen, möchte mich kurz vorstellen

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Kami_83, 7. Februar 2021.

  1. Kami_83

    Kami_83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    4
    Bin männlich, 37 Jahre, komme aus NRW.

    Habe seit 2 Jahren die Diagnose Psoriasis Arthritis.

    Betroffen sind bei mir die Zehen links, Sprunggelenk rechts, Verse links, Sehnen im rechten Bein, beide Knie, Hüfte links, gesamte Wirbelsäule, Elbogen links, Auge links und Daumen links. Hautbeteiligung habe ich nur ganz wenig.

    Medikamente nehme ich bis jetzt noch keine.
     
  2. Abendröte

    Abendröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2020
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo kami_83, herzlich willkommen hier!

    Darf ich dich fragen, warum du keine Medikamente nimmst, wenn du die Diagnose schon seit 2 Jahren hast? Du hast so viele betroffene Gelenke aufgezählt. Schmerzen die denn nicht? Und die Spätfolgen?
     
    stray cat und Kami_83 gefällt das.
  3. Sonnysonne

    Sonnysonne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2021
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    4
    Hallo und herzlich Willkommen.
    Ich bin auch neu hier.
    Lg sonny sonne
     
    Kami_83 gefällt das.
  4. Kami_83

    Kami_83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    4
     
  5. Kami_83

    Kami_83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Abendröte, vielen Dank.

    Zu deiner Frage, doch es schmerzt extrem :) Zusätzlich wurde jetzt noch Knochenabbau festgestellt.

    Ich habe in Vergangenheit leider sehr schlechte Erfahrungen mit Medikamenten gemacht. Von Gerinnungshemmern wäre ich fast gestorben.

    Allerdings habe ich mittlerweile einen Punkt erreicht, an dem ich feststellen muss, dass ich es ohne Medikament nicht mehr schaffe.

    Mein nächsterTermin in der Uni Klinik ist erst Ende April. Wie es momentan aussieht, werde ich mich in den nächsten Tagen in der Notaufnahm vorstellen, um schnellstmöglich Hilfe zu bekomnen.

    Liebe Grüße
    Kami
     
  6. Kami_83

    Kami_83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    4
     
  7. Kami_83

    Kami_83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    4
    Vielen Dank, ebenfalls hallo und herzlich willkommen.

    LG. Kami
     
  8. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    1.793
    Zustimmungen:
    3.307
    Moin @Kami_83 sei willkommen!
    ach je. Ja. Vielleicht kannst Du auch nochmal anrufen in der Uniklinik, ob der Termin früher sein kann. Notaufnahme ist sicher sonst eine Alternative, aber vermutlich eher für die "Feuerwehr Prednisolon", oder? Ein Rheumadoc ist wichtig, es gibt inzwischen auch verschiedene gute Medikament für die PSA.
    Ich wünsche Dir einen baldigen Termin und ein gutes Basismittel!
    Viele Grüße aus dem Norden, cat
     
  9. Abendröte

    Abendröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2020
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    83
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich würde auch lieber nochmal in der Uniklinik anfragen, ob es nicht eher geht...
     
  10. Kami_83

    Kami_83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Stray Cat, vielen Dank. War eben nochmal bei meiner Hausärtztin und habe ihr die Problematik geschildert. Sie möchte mich in der UK einweisen lassen, um das ganze zu beschleunigen. Ist vielleicht das beste.

    Liebe Grüße

    Kami
     
    lieselotte08, B.one und stray cat gefällt das.
  11. Kami_83

    Kami_83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    4
    Werde mich wohl in den nächsten Tagen da einweisen lassen, um den Vorgang zu beschleunigen. Morgen muss ich erstmal zum MRT wegen der Osteolyse.
     
  12. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    1.793
    Zustimmungen:
    3.307
    Super :) das ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit das Beste. Hab eine hilfreiche Zeit dort!
     
    lieselotte08 und Kami_83 gefällt das.
  13. Stefaniebecker2811!

    Registriert seit:
    22. Februar 2021
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    5
    Hallo. Wie geht's Dir denn jetzt zwischenzeitlich. Bin neu hier und habe gerade deine Beiträge gelesen. Ich kann dir nur raten so schnell wie möglich mit einem Medikament bei dir anzufangen. Ich weiss wie das ist nichts zu nehmen an Medikamenten und nun stehe ich da wo es mir nicht gerade gut geht. Und ich es sehr bereue nichts genommen zu haben. Ich bin 36 Jahre und habe Rheuma Arthritis seit ca.2013. Bin auch in einer Rheuma Klinik in Behandlung aber habe nur immer mal Cortison genommen und habe MTX abgelehnt nur muss ich feststellen das uxg bescheuert gewesen bin
     
  14. Stefaniebecker2811!

    Registriert seit:
    22. Februar 2021
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    5
    weil mittlerweile habe ich ein steifes rechtes Handgelenk welches komplett zerstört ist, habe einen hochgradigen Knorpelzubstanzverlust, rechts und massive schädigungen an der Handwurzellamelle, auch recht. Habe urtikaria dazu bekommen. Sowie ein lumbales Facetten Syndrom. Sowie Hws und lws blokaten und eine pseudoischilagie. Und alles deswegen weil ich die ganzen Jahre nichts genommen habe weil ich Angst davor hatte
     
  15. Kami_83

    Kami_83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Stefanie, willkommen hier im Forum. Mir geht's momentan echt bescheiden.

    Gestern Abend hat sich mein linkes Knie wieder stark entzündet und tut höllisch weh.

    Hatte die letzten Monate versucht mit hochdosiertem Vitamin D die Schübe unter Kontrolle zu halten. Hat auch ganz gut funktioniert. Allerdings greift das die Knochen sehr stark an, weswegen ich es absetzen musste.

    Habe mittlerweile an mehreren Stellen Knochenödeme, besonders an beiden Knien.

    Mein Termin beim Rheumatologen ist erst Ende April. In 14 Tagen, bin ich wegen den Ödemen erstmal in der Orthopädie der Uniklinik. Vielleicht können die den Prozess etwas beschleunigen.

    Mir wurde damals Humira angeboten. Hatte aber auch bedenken wegen den Nebenwirkungen, da ich generell sehr schlecht auf Medikamente reagiere. Du hast schon Recht, werde den Versuch wohl wagen müssen, bevor ich garnicht mehr laufen kann.

    Liebe Grüße

    Kami
     
  16. Stefaniebecker2811!

    Registriert seit:
    22. Februar 2021
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    5
    Was ist Humira? Mir geht's gerade so seit einigen Monaten das ist kaum noch laufen kann. Wenn ich liege habe ich solche schlimmen Schmerzen das glaubt mir keiner und habe überall Wassereinlagerungen, echt mies alles. Ich bin richtig bei einem Rheuma Professor. Der ist zwar schon über 80 aber ein mega Arzt. Er sagte MTX oder das Biolokika penebali oder wie dass heisst wären die besten Rheuma Medikamente. Und Cannabis Tropfen oder Cannabis Kapseln
     
  17. Kami_83

    Kami_83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    4

    Humira ist auch ein Biologika, was nur in bestimmte Immunprozesse eingreift.

    Ich glaube Dir wie schlimm die Schmerzen sind. Kenne es aus eigener Erfahrung.

    Die älteren Ärtzte sind tatsächlich die besseren, da muss ich dir zustimmen.

    Cannabis bzw. CBD-Öl soll wohl ganz gut gegen die Schmerzen helfen, wie ich hörte. Ist allerdings relativ teuer und nicht immer übernimmt die Krankenkasse die Kosten.
     
  18. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    255
    Ort:
    bei Aachen
    Hallo @Kami_83,
    die Probleme mit den Knien kenne ich auch :(. Nicht mal das Cortison greift da bei mir. Was wird denn in der Uniklinik daran gemacht?

    Viele Grüße :wave:
     
  19. Kami_83

    Kami_83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2021
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Aida2,

    das frage ich mich auch. Mein Orthopäde war jedenfalls ratlos, weswegen er mich an die Uniklinik überwiesen hat.

    Vielleicht wird das Problem durch eine entsprechende Basismedikation besser.

    Wie ist das bei Dir, nimmst du irgendwas an Medikamenten ein ?

    LG.

    Kami
     
  20. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    255
    Ort:
    bei Aachen
    I'm Moment auch nur Cortison, soll aber auch MTX nehmen...
    Im linken Knie hatte mir eine Radiosynoviorthese sofort geholfen, aber nun soll ich es erst mal mit den Medikamenten versuchen, weil ja verschiedene Gelenke entzündet sind und es letztlich eine Systemerkrankung ist...
    Warst du schon in der Uniklinik?

    Liebe Grüße
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden