1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo Zusammen,ich bin auch neu und erstaunt wieviele Gleichbetroffene es gibt

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Krüni, 7. Juli 2015.

  1. Krüni

    Krüni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Seit 13 Jahren leide ich an RA und nehme ebensolange das MTX.Kein wirklich tolles Medikament aber immerhin kann ich mich noch bewegen;)! Viele viele Nebenwirkungen begleiten mich über die Jahre,vom Blutsturz(verbunden mit 2 Not-OPs) über Schwierigkeiten mit der Blase bis hin zur manchmal fast unerträglichen Übelkeit.Und das sind nur einige Nebenwirkungen!Der Versuch andere Medikamente einzusetzen sind fehlgeschlagen,sei es wegen fehlender Wirkung oder fieser Allergien. Also nehme ich immer noch das MTX,auch mal mit Unterbrechungen wenn es gar nich mehr geht.Heute bin ich 49 Jahre alt und bin froh einigermaßen mit dem Laptop umgehen zu können:psonst hätte ich Euch nie gefunden:vb_redface:!!! Ich habe aber noch ein ganz anderes Problem.Seit knapp 4 Jahren habe ich einen Antrag auf EU-Rente laufen. Nicht`s tut sich. Seit 2 Jahren ist bekannt das ich an der koronaren 3-Gefäß-Erkrankung leide. Seit dem habe ich mit dem Rauchen aufgehört und bin von 70 auf unglaubliche 90 Kilo geschossen:mad:. Im Dezember 2014 hatte ich eine Zuckerentgleisung und wurde in der Klinik auf Insulin eingestellt.Auch das muss ich jetzt noch nehmen und zwar 4 mal täglich:eek:.Aber weiterhin tut sich nicht`s! Ach ja, außerdem leide ich auch noch an Panikattacken zu denen der Gutachter sagt das sie nicht so schlimm und bei meinen vielen Krankheiten völlig normal wären!Zu dem Diabetes gesellen sich noch starke Sehstörungen,zu denen mir auch kein Arzt sagen kann ob sie sich nochmal bessern. Für eine Rente bin ich nicht krank genug und relativ verzweifelt. Ich würde sehr gern arbeiten gehen und auch 12 Stunden am Tag. Im letzten Jahr wurde ich 3 mal gefeuert wegen Krankheit und ich weiß das es wieder so kommen wird wenn ich nicht mehr krank geschrieben werde und ich mich wieder neu bewerben muss:(!!Zum Glück habe ich den besten Mann den man sich denken kann und er steht voll hinter mir:vb_redface:!!!! Vielleicht kann mir irgendjemand einen Tipp geben wie ich mich weiter verhalten soll???? Mein Mann muss beruflich wahrscheinlich bald in Mecklenburg Vorpommern arbeiten und ich weiß nich mal ob ich mit ihm dort hinziehen kann weil ich ja eine Klage gegen die Rentenversicherung laufen habe. So, jetzt hab ich genug gejammert. Mir(und bestimmt Euch auch:D) qualmt der Kopf. Vielleicht weiß jemand einen Ausweg für mich. Ganz liebe Grüße und schon mal Danke für Eure Geduld den Roman zu lesen;)!!!!
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    Hallo Krüni und willkommen,
    Ich habe deinen Beitrag mal einzel gestellt, damit du mehr an Info bekommen kannst. In dem anderen Beitrag war er irgendwie nicht ganz richtig gelandet.

    Gruß Kukana
     
  3. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    EU-Rente

    Hallo Krüni!

    Ich würde Dir empfehlen, einem Sozialversicherungsverband beizutreten.

    Mir hat vor Jahren der frühere Reichsbund (jetzt Sozialverband Deutschland) geholfen, meine EU-Rente durchzubekommen. Die haben eigene Anwälte, die mir zur Seite standen bis vor das Sozialgericht.

    Zuerst bekam ich Rente auf Zeit, immer für drei Jahre, und später dann
    meine Altersrente (ich bin 66).

    Die Beitragskosten sind gering und es lohnt sich wirklich.

    Denk mal darüber nach, ich drücke Dir die Daumen!

    Viele Grüße von Tortola
     
  4. PiRi

    PiRi IG-Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2006
    Beiträge:
    2.062
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Herne
    na, da ja die Klage eingereicht ist..... wird doch sicher ein Anwalt gemacht haben oder?
     
  5. Tortola

    Tortola Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.135
    Zustimmungen:
    0
    an Piri

    Sie hat nur geschrieben, daß sie Rente beantragt hat. Von einem Anwalt
    habe ich nichts gelesen.

    Man kann auch ohne Anwalt klagen.
     
  6. Krüni

    Krüni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Vielen lieben Dank Kukana

    Ich komm noch nicht so richtig mit dem Antworten klar und hoffe das alles ankommt
     
  7. Krüni

    Krüni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Tortola,ich bin schon seit ein paar Jahren im Sozialverband(VDK).Die stellen zwar einen Anwalt aber so richtig vorwärts geht es leider nicht:rolleyes:
     
  8. Krüni

    Krüni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo PiRi, ja ein Anwalt ist eingeschaltet.Das geht alles über den Sozialverband der VDK. Leider bisher ohne Erfolg. Beim letzten Kontakt mit der VDK habe ich die Schreiben von meinem Rheumatologen und meiner Hausärztin,in denen beide schreiben,daß sie mich für erwerbsunfähig halten,abgegeben. Das war im März und ich habe keine Ahnung wann es der Richterin vorgelegt wird.
     
  9. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.835
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    hallo krüni,

    ich sag erst einmal herzlich willkommen hier bei r-o
    warst du denn schon mal zur reha? heißt ja immer reha vor rente und ich wurde aus der reha arbeitsunfähig entlassen und bekomme seit juli 2012 (rückwirkend, tag der reha-antragstellung) befristete em-rente bis august 2016, dann muss ich wieder verlängerung beantragen. bei mir wurde quasi der rehaantrag in rentenantrag umgewandelt.
    mir hat auch die seite www.krank-ohne-rente.de sehr geholfen. vielleicht schaust da einfach mal rein.
    ansonsten kann ich dir leider keinen weiteren rat geben und bin immer wieder froh, wenn ich geschichten wie deine lese, das es bei mir ohne widerspruch ect. funktioniert hat.
    ich weiss auch ehrlich gesagt nicht, ob es von vorteil ist immer wieder job´s anzunehmen und versuchen zu arbeiten. kann sein das die rentenversicherung sich da denkt, oh ja prima geht ja noch...kann dich aber auch verstehen, denn irgendwie muss ja geld rein kommen und ich hätte mich sicher nach krankengeld und alg 1 ende auch so entschieden...ist echt ein teufelskreis...einerseits kann man nicht mehr, andererseits muss man ja von irgendetwas leben und seine rechnungen bezahlen...kann dir nur trost und mut zusprechen durchzuhalten...