Hallo wer kann mir etwas über Sendenhorst sagen!!!!

Dieses Thema im Forum "Arzt- und Klinik/Reha-Suche" wurde erstellt von Postmarie, 1. März 2011.

  1. Marietta_OWL

    Marietta_OWL Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die Weser einen großen Bogen macht
    vollkommen richtig. ich bin erst seit kurzem hier aber habe jetzt schon festgestellt, daß die sogenannten urgesteine gerne auf den neulingen rumtrampeln und sie als blitzableiter nutzen, da wir schon nach einem zündfunken gesucht um ein feuer in ganz zu setzten. egal um was es geht, sie haben immer recht und das letzte wort. also auf streitsüchtigen rechthaberischen restpektlosen kinderkram verzichte ich von urgesteinen. hier sind alle kranke gleich.
     
  2. Muckel

    Muckel Das Muckelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    1
    Ich muss ehrlich sagen, dass ich mir inzwischen überlege, weiterhin hier zu schreiben!

    Wahrscheinlich gehöre ich auch zu denen, die mit "Zickenkrieg" gemeint wurden.

    Bisher dachte ich immer, dass man hier auch seine Meinung sagen darf. Glaube nicht, dass ich in meinem Beitrag vom 05.03. oder in denen danach irgendjemanden persönlich angegriffen habe. Auch in den Beiträgen von Sabinering habe ich keine Passage gesehen, von denen man sagen könnte, dass sie jemanden direkt beleidigt hat!

    Doch wenn jemand was schreibt, was so nicht der Wahrheit entspricht und andere Personen oder in diesem Fall die Klinik in Sendenhorst schlecht macht, dann sollte man das auch sagen dürfen. Habt ihr Euch mal überlegt, was es bedeuten kann, wenn im Internet sowas über eine Klinik steht, gerade, wo es nur wenige so spezialisierte Kliniken in Deutschland gibt???

    Ich habe mich durch die Beiträge von Marietta persönlich angegriffen gefühlt und denke, dass es dann mein gutes Recht ist, mich dazu zu äußern, wobei mein Kommentar "Deine Ironie kannst Du gerne für Dich behalten" wohl kein extrem persönlicher Angriff war.

    Habe mich auch schon im Thread "Streit" bei Postmarie dafür entschuldigt, dass es ihr durch das Geschriebene scheinbar nicht gut geht.

    Nur dass man jetzt als "Urgestein", zu denen ich wohl auch gehöre, so dargestellt wird, als ob man nur darauf wartet, jemanden runterzumachen, ist mehr als unfair.

    Gerade die, die die Krnakheit schon lange haben, können den "Neulingen" bestimmt reichlich gute Tipps geben!

    Aber wenn wir "Urgesteine" jetzt nicht mehr erwünscht sind, dann werde ich mich in Zukunft auch zurückziehen...

    Schade, dass sich hier so viel verändert hat!

    Ein trauriges Muckelchen
     
  3. Gehört ja nicht zum Ausgangspost,aber.....ganz häufig gehts auch anders herum.
    Da bleiben "Urgesteine" weg wegen dem Ton von einem/r "Neuen".
    Ich fass mir an die eigenen Nase bevor ich hier "lostrete". Das hab ich 2005 gelernt, als ich die Neue war. Denn die "Alten" haben schon mehr Erfahrung und wenn Hilfestellung benötigt wird,wer könnte die besser leisten?

    *Selbst ein Koddermaul und sich beschweren*...man o man......
     
  4. albena

    albena Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern

    schade das man hier nicht bewerten kann wie bei facebook.ich würde jetzt bei dir auch den

    "gefällt mir"

    button drücken[​IMG]
     
  5. Marietta_OWL

    Marietta_OWL Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die Weser einen großen Bogen macht
    soviel zum thema hilfestellung und erfahrung der alten: beileidigungen

    ohne weiteren kommentar
     
  6. Pezzi

    Pezzi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. Dezember 2009
    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,
    Ausgangspunkt war: "Wer kann mir etwas über Sendehorst sagen"

    Sicher sind die Erfahrungen in Kliniken unterschiedlich, es fällt auch oftmals schwer als Betroffene/r genügend Distanz zu haben, um relativ objektiv eine Bewertung abzugeben. Zudem sind die Erwartungen der einzelnen in einer Klinik sicher unterschiedlich: Dem einen ist die Qualität der Unterkunft und der Verpflegung wichtig, dem anderen nur die Qualität der Ausführung der therapeutischen Anwendungen...
    Einer "erwischt" einen sehr engagierten Arzt, ein anderer einen Arzt, der kurz vor einem Stellenwechsel steht, eine "Pflichtstation" in seiner Ausbildung durchläuft o.ä.

    Vielleicht kann ein dicker Balken unter die Auseinanderestzung um den Umgangston im Forum gemacht werden und neu mit Sendehorst begonnen werden. Manche haben gut, manche "schlechte" Erfahrungen, aus dem Gesamt der Schilderungen kann sich doch der/die Fragesteller/in dann selber ein Teil-Bild machen...

    Möglicherweise kann man bei Verärgerungen über einen Beitrag dem Betreffenden dann eine PN schicken - und nicht unbedingt öffentlich einstellen, damit das Ausgangsthema noch erhalten bleibt.

    LG
    Pezzi
     
  7. Jeder Rheumapatient hat seine eigenen Erfahrungen in mind. einer Klinik gemacht. Und selbst da gibts sicher noch unterschiedliche Empfindungen bei mehrmaligem Aufenthalt. So ging es meinem Mann. Und das ist nicht nur so bei der Rheumaklinik (wegen anderer Erkrankung in seiner "Lieblingsklinik" kam es zum Gau).
    Von Sendenhorst hat er schonviel gutes gehört und er würde, wenn es nötig wäre, dieses mal dort hin fahren.

    Einen schönen Sonntag wünscht
    Sylke
     
  8. Sabinerin

    Sabinerin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    33
    Ich war ja schon ewig nicht mehr im Forum, aber man sagte mir, daß es hier anders zugeht :D

    Ehrlich gesagt, verstehe ich die letzten Beiträge nicht.
    Ich habe eine Meiung, jemand anders hat eine andere Meinung, ich sage, daß ich es anders sehe, der andere wird ironisch, ich reagiere...und?
    Also wenn das schon streiten ist, dann haben andere noch keinen Forumsstreit erlebt *bg*

    Das ist ja gerade mal "Wattebäuschchen werfen", mehr nicht.

    Ich gehöre zu den datumstechnischen Urgesteinen und bin schlichtweg der Meinung, daß ich mit meinen langen 1,81m nicht in diese Schublade passe.

    User möchten freundlich behandelt werden und teilen selbst aus. Wenn das mal nicht eine neue Form von Gerechtigkeit ist *g*


    Ich weiß nicht wo das Problem liegt und ehrlich gesagt ist es mir ziemlich schnuppe.
    Es wurde gefragt, ich habe meine Meinung geschrieben, nicht mehr und auch nicht weniger.


    Bei überschüssiger Energie empfehle ich eine Runde um die Häuser. Danach sieht die Welt garnicht mehr so böse aus.

    LG
    Sabinerin
     
  9. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.548
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    entenhausen
    einen gruss an no 58 von no 100 :D

    ... und ein wattebäuschchen werf ;-)

    nee, im ernst, der besagte kommentar über die bösen urgesteine ist
    so selbstdisqualifizierend, dass man sich darüber nicht ärgern sollte.
    ich ärgere mich über was anderes ;-)

    biba marie
     
  10. Steffi80

    Steffi80 Ich bin Ich

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Postmarie,

    um auf das eigentliche Thema zurück zukommen habe ich einen Beitrag von mir rausgekramt, wie meine Erlebnisse in Sendenhorst waren.

    http://www.rheuma-online.de/forum/threads/19136-Wieder-aus-KH-zurück

    Zum obigen Beitrag muss ich dann jetzt noch mal Stellung nehmen.

    Ich habe damals leider nicht so gute Erfahrungen gemacht. Jetzt aber mit Abstand von ein paar Jahren, kann ich heute sagen, wenn ich nun wieder ins KH müsste würde ich nochmals nach Sendenhorst gehen.

    Denn es gab damals schon genügend Patienten dort und genügen User hier, die ja nur Gutes über Sendenhorst sagen. Und ich denke das KH hat auch von mir eine zweite Chance verdient. Und ich denke auch, ich habe damals echt Pech gehabt.

    Hoffe du lässt dich hier nicht von den ganzen Streitereien und Beiträgen so verunsichern. Gehe ins KH und wenn DU der Meinung bist, es geht hier nicht, dann gehst du wieder.

    LG und hoffe deine Schmerzen werden sehr bald gelindert wo auch immer.
    Steffi
     
  11. Sabinerin

    Sabinerin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    33
    Ach mein herzallerliebstes Entenhausener Mariechen....

    dann sei mal schön lieb zu mir, ich bin ein älteres Urgestein und vor dem Alter hat man Respekt [​IMG]


    Und zum eigentlichen Thema:

    Man wird nie einen Arzt finden, bei dem sich alle Patienten angenommen und gut aufgehoben fühlen, man wird nie ein Krankenhaus finden, wo alles problemlos läuft.
    Wenn man aber viele positive Meinungen und Erfahrungen bekommt, dann ist das ein guter Anhaltspunkt.

    Meine Freundin hat einen guten Rheumatologen. Ich bin zu ihm gewechselt und der hat mir Dinge an den Kopf geworfen, die ich nach 10 min nur noch mit einem Kopfschütteln abtun konnte.
    Ich war wiederum einige Jahre bei einem Rheumatologen, mit dem viele Menschen nicht klarkamen. Ich hatte keinerlei Probleme mit ihm, er war sehr umsichtig...bis meine Therapie zu teuer wurde. Dann wurde ich vor die Tür gesetzt.
    Und trotzdem bin ich immer noch der Meinung (frierend vor der Tür *bg*), daß er ein guter Arzt mit sehr guten Kenntnissen ist, nur das Mäntelchen wollte er mir nicht mehr reichen. That´s life.

    LG
    Sabinerin
     
    #71 13. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2011
  12. Reisemaus

    Reisemaus Reisemaus

    Registriert seit:
    29. August 2007
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    20
    Immer wieder gerne Sendenhorst

    Hallo,

    bin seit 2 Tagen wieder zu Hause.

    Bisher war ich in S'horst nur auf der Rheumaortopädie zwecks stationärer Behandlung und nun war ich erstmalig auf der Rheumatologie: Station A 1 bei Fr. Dr. Heuermann und einmal wöchentlich Chefarztvisite durch Prof. Hammer; außerdem supernettes Pflegeteam. Wurde auf Enbrel eingestellt, subjektiv keine Nebenwirkungen und die Laborwerte sind im "grünen" Bereich. Ansonsten hatte ich viele Anwendungen. Fazit: war mit allem bestens zufrieden und immer wieder gerne Sendenhorst. :D
     
  13. weserflitzer

    weserflitzer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo,

    schaut doch mal unter klinikbewertungen.de nach.
    Dort gibt es nur positive Berichte über Sendenhorst. ;)
    Auch von Leuten mit Fibro.

    LG
    weserflitzer
     
  14. Clödi

    Clödi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    4.296
    Zustimmungen:
    1.896
    Hallo!

    Ich war 2009 in Sendenhorst in der Rheumaorthopädie zwecks Synovialektomie am Fuss.

    Ich war sehr zufrieden. Die Ärzte und das ganze andere Personal waren super nett. Das Zimmer und die Verpflegung waren gut. Du mußtest nach gar nix fragen. Die kamen immer von selber und haben dir echt den Wunsch von den Lippen abgelesen. So war jedenfalls mein Empfinden. Also Sendenhorst: jederzeit wieder!

    Lg Claudia.
     
  15. Marietta_OWL

    Marietta_OWL Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. Januar 2011
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wo die Weser einen großen Bogen macht
    Essen, Zimmer (zumindest im Neubau), Schwestern ok, allerdings Qualität der Ärzte einer Spezialrheumaklinik zur Diagnosefindung in meinem Fall total daneben. Ich kann nur schreiben, war für mich überflüssig, ein Haufen Stress und Schmerzen allein schon durchs Koffer packen wenn man sich kaum bewegen kann, der An- und Abreise, Kosten sowie verschwendete Zeit.

    Bevor jetzt wieder böse Antworten kommen, das ist die Meinung mit meinem Erlebten von den Ärzten in Sendenhorst. Jeder hat seine eigenen Erfahrungen da gemacht bzw. wird sie noch machen. Wenn es Euch besser erging/ergehen wird, dann freut Euch. Ich für meinen Teil halte nichts von der inneren Rheumaabteilung in Sendenhorst. Da waren die Fähigkeiten eines RA in meiner Nähe 1000 Mal besser für die Diagnosefindung schon nach 5 Minuten. Schade falsche Reihenfolge, dann hätte ich mir das St. Josef Stift sparen können. Also ich für meinen Teil will da nicht wieder hin. Allen anderen wünsche ich viel Erfolg dort.
     
  16. Tammy01

    Tammy01 seroneg/undif Kollagenose

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    NRW
    Auch wenn der Thread schon fast zwei Jahre alt ist habe ich auch die eine oder andere Frage.

    Ich soll ja auch nach Sendenhorst und habe mich auf deren Internetseite mal umgesehen. Habe dort gelesen dass man einige Komfortdinge "dazubuchen" kann.
    Wie sieht es aus, macht das Sinn, oder tuts der normale "Service" auch?

    Auf die Blutuntersuchungen zu sprechen zu kommen,... Kann man da, wenn diese speziellen Gen-Tests nicht von denen aus gemacht werden, diese ansprechen, vielleicht sie auffordern diese zu testen und ggf. die Kosten selbst zu tragen?

    Lg Tammy
     
  17. weserflitzer

    weserflitzer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo,

    also für mich reicht der normale"Service" immer voll aus.
    Die 3-Bettzimmer sind vollkommen ok, das Essen auch nicht anders und meine Handtücher bringe ich eh lieber selbst mit.
    Der Chefarzt kommt einmal in der Woche und sagt meistens auch nichts anderes als die anderen Ärzte, sie sind alle sehr kompetent.
    Auch das andere Personal wie Schwestern, Therapeuten, Reinigungspersonal sind stets nett und freundlich.

    Ich fühle mich dort immer sehr wohl, gehe auch nicht mehr woanders hin, auch ohne Hotelkomfort.
    Muss aber jeder für sich entscheiden:top:

    Liebe Grüße
    weserflitzer
     
  18. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.332
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    NRW
    Hi Tammy,

    welche Komfortdinge meinst du ?

    ich denke das kommt auch immer auf die einzelne Person an, welche Ansprüche, welche Prioritäten sie hat und noch so einiges.

    im Neubau gibt es die neuen Nachttische wo jeder sein eignes TV dran hat,
    das gibt es aber nicht auf jeder Station, dort wo ich lag gab es das nicht, dafür wurde mir erzählt (empfindungs sache anderer Patienten) das die Schwestern bei mir vielll netter und hilfsbereiter seien, ob dies zutrifft kann ich nicht beurteilen, doch sollte es so sein, kann ich gut und gerne auf einen TV am Nachttisch verzichten, da hab ich lieber meine Schwestern die sehr lieb und hilfsbereit waren!

    ich habe auch bei den weiteren Aufenthalten immer um die Starion gebeten und bekommen, sogar als ich als Notfall hinkam.

    Ob es einem hilft und ob man sich dort wohl fühlt und gut aufgehoben fühlt, ist ja auch immer so eine Chemie Sache zwischen Bettnachbarn und zwischen Doc und Therapeuten und einem selbst.

    ich hatte noch nie irgendwelche Komfortdinge dort, muss direkt mal auf die HP gehen und nachschauen was sie dort anbieten!

    wenn sie nix geändert haben, ist Internet dort ganz schön teuer!

    ich grüße dich und wünsche dir einen guten und vor allem hilfreichen Aufenthalt!
     
  19. Tammy01

    Tammy01 seroneg/undif Kollagenose

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    danke für die netten Antworten :)

    Also wenn da kein großeer Unterschied besteht, denke ich kann ich auch ohne Komfort leben :D. Handtücher will ich auch lieber selbst mitbringen, da weiß man was man hat ;).
    Was kostet denn so das Internet? Bin ja doch des öfteren drin :D

    Lg Tammy
     
  20. Tammy01

    Tammy01 seroneg/undif Kollagenose

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    79
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    was wird eigentlich so gemacht wenn man da ohne Diagnose hin kommt?
    Ich nehme an erstmal Labor und körperliche Untersuchungen aber dann? Ich bin ja zehn Tage da. Was, außer Anwendungen die vielleicht die Schmerzen lindern wird denn noch gemacht um zur Diagnose zu kommen?

    Lg Tammy
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden