1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo ,wer hat Erfahrung mit Quensyl,

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von loli, 10. Oktober 2015.

  1. loli

    loli Loli

    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    fange am 13.10 mit Quensyl an ,ist es ratsam lieber Abends beide Tabletten 200mg zu nehmen,laut Arzt früh und Abends eine,da ich vorher Leflunomid genommen habe,wo fast identisch sind mit den Nebenwirkungen,und es wieder absetzen mußte ,bin mir sehr unsicher,weil ich wieder mit einen neuen Medikament beginn,für jede Antwort Herzlichen Dank Loli:confused:
     
  2. Lächeln

    Lächeln Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Juli 2013
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Raum Ulm
    Grundsätzlich würde ich es so nehmen, wie es der Arzt sagt.

    Und wenn du mal Quensyl in die Suchfunktion eingibst findest du jede Menge Erfahrungsberichte über Quensyl.

    LG
    Lächeln
     
  3. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    14
    Hallo Loli,

    ich teile die Dosis auf und nehme eine morgens und eine abends. So wurde es mir geraten und ich fahre gut damit. Es wird auch immer empfohlen, Quensyl zum Essen zu nehmen.

    viele Grüße von der kleinen Eule
     
  4. loli

    loli Loli

    Registriert seit:
    27. Januar 2013
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Antworten

    werde es ausprobieren,habe schon einiges gelesen über Quensyl,man wirds sehen,
    Gruß loli:)
     
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.616
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Loli,

    das Quensyl nehme ich schon viele Jahre lang. Ich soll 400 mg am Tag nehmen, verteilt auf zwei Gaben soll ich jeweils eine Tablette am Morgen und eine Tablette am Abend nehmen. Das klappt bei mir ganz gut, durch das Quensyl habe ich zum Glück bisher(jetzt seit 8 Jahren) gar keine Nebenwirkungen.

    Ich würde es jetzt so versuchen, wie es dir dein Arzt gesagt hat. Solltest du damit nicht klar kommen, dann melde dich bei ihm. Im Ausnahmefall kann die Quenyldosis von 400 mg auch auf einmal am Morgen oder Abend genommen werden, oder bei Nebenwirkung Müdigkeit eine am späten Nachmittag und kurz vor dem zu Bett gehen. Oder bei Nebenwirkung "Macht mich wach" am frühen Morgen und dann noch mal eine am Vormittag oder so ähnlich. Aber all das und wie nun, nur nach Absprache mit dem verordnenden und behandelten Arzt!

    Es bringt also quasi nicht viel hier im Forum zu fragen, zu welchen Uhrzeiten du das nehmen sollst, du musst das schon vorher mit deinem Arzt absprechen und den informieren, auch über auftretende Nebenwirkungen etc.!
     
    #5 12. Oktober 2015
    Zuletzt bearbeitet: 12. Oktober 2015