1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo, schon wieder eine Neue

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Nelly 73, 28. August 2012.

  1. Nelly 73

    Nelly 73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,ich möchte mich mal kurz vorstellen.Ich bin 37 Jahre alt und leide seit 2007 an einer Spondarthritis mit peripherer Gelenkbeteiligung.Ich hatte seit dem immer wieder wechselnde Gelenkbeschwerden,die mit Sulfasalazin 2xtgl.recht gut im Griff habe.Seit fast einem Jahr habe ich aber fast immer Schmerzen in der Brust-und Lendenwirbelsäule.Bislang habe ich Arcoxia (Half nicht) und Naproxen(hilft nur wenig) ausprobiert.Zudem war ich zur Kur,im Krankenhaus und bekam ambulante Therapie(KG;Fango,Massageusw.).Leider habe ich im Moment wieder starke Schmerzen in der Brustwirbelsäule.Es fängt vor allem nach ca.4h Arbeit an und wird immer schlimmer.Ich bin Krankenschwester und muß auch körperlich hart arbeiten.Ich verzweifle allmählich und weiss keinen Rat mehr.:confused:Das einzige,was Linderung bringt,istWärme. MTX usw. möchte ich noch nicht nehmen,da bei uns noch Kinderwunsch besteht.Kennt jemand solche Beschwerden und weiß Rat?Wäre dankbar für jeden Rat und Austausch!!!LG Morschi.
     
  2. Nici1970

    Nici1970 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Herzl. Willkommen

    Hi Morschi,

    herzliches Willkommen.

    Grüße Nici
     
  3. Nelly 73

    Nelly 73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Hallo,Nici 1970,danke für die Willkommensgrüsse. Ich habe schon befürchtet,es meldet sich keiner.Ist hier noch jemand mit einer Spondarthritis?LG Morschi.:)
     
  4. Nici1970

    Nici1970 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2012
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    grüsse

    Hi,

    leider kann ich Dir da auch nicht helfen, ich habe CP, aber falls Du einen zu Reden brauchst. Immer gern, Ich kann gut zu hören.
    Aber lass den Kopf nicht hängen, hier gibt es so viele, da wird sich bestimmt jemand finden. Nur Geduld.:top:

    Alles Liebe

    Nici
     
  5. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Morschi!
    Herzlich Willkommen hier im Forum!

    Langfristig wirst Du dir sicher Gedanken machen müßen, wie das mit dem Arbeiten weitergeht. Eine Möglichkeit wäre sicher, in eine Funktionsabteilung zu wechseln, wo es körperlich nicht so anstrengend ist, wie am Patientenbett oder Du mußt dir überlegen, ob Du durch Weiterbildung vielleicht ganz vom Patienbett wegkommst, z.B. als Lehrkraft für die Ausbildung, oder Richtung Krankenhausverwaltung.

    Aus eigener Erfahrung kann ich dir nur raten, dich intensiv mit der Thematik auseinanderzusetzen, wenn Du zu lange wartest, kann es sein, daß keine Gelder mehr fließen bzw es um ein vielfaches schwieriger wird mit einer Umschulung, wenn man ein bestimmtes Alter erreicht hat. Für die RV bist Du mit 40 J schon alt!!

    QUOTE]Das einzige,was Linderung bringt,istWärme. MTX usw. möchte ich noch nicht nehmen,da bei uns noch Kinderwunsch besteht.Kennt jemand solche Beschwerden und weiß Rat?[/QUOTE]
    Wie sieht es mit Physiotherapie aus, daß würde dir langfristig vielleicht weiterhelfen,
    Medikamentös kannst Du es natürlich mit Cortison versuchen, entweder als Cortisonstoß im Akutfall oder als regelmäßige Low-Dosis.

    Die Probleme im Brustwirbelbereich habe ich leider auch immer wieder, gerade in der Höhe, wo der BH sitzt, da haben mir eine Kombination aus Neuraltherapie, also Spritzen mit einem Lokalsanästhetikum + Cortison häufig Erleichterung gebracht.

    Eine Basistherapie mit MTX o.ä.wäre allerdings schon sinnvoll, damit Du weitere Gelenkschäden durch die Entzündungen, die immer wieder im Körper sind, verhindert werden.
    Ich kann dir nur den Rat geben, nicht mehr lange zu warten, weil rückgängig können die Schäden nicht mehr gemacht werden.
     
  6. Nelly 73

    Nelly 73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,Josie.Vielen Dank für Deine lieben Worte.Ich habe mir schon Gedanken über meine berufliche Zukunft gemacht.Vor einigen Wochen habe ich eine Weiterbildung zum Praxisanleiter in der Pflege gemacht.Im nächsten Jahr braucht unsere Klinik Praxisanleiter zur Ausbildung unserer Azubis und Studenten in der Krankenpflegeschule.Dann komme ich aus der Knochenarbeit raus,zumindest für einen halbe Stelle, falls sie mich nehmen.Die Ausbildung unseres "Nachwuchses"macht mir viel Spass.Zudem beantrage ich gerade eine Reha.Ich weiß nur nicht,ob sie genehmigt wird.da ich schon im Januar 2011 zur Reha war in Schlangenbad.Hat noch jemand Tips???LG Morschi.:idee:
     
  7. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Morschi,
    jetzt wärst du fast ungeduldig geworden, weil sich so wenige melden, die den gleichen Befund haben wie du. :rolleyes:
    Aber nur Geduld, ich z. B. hab den Thread gerade erst entdeckt. Und es kommen mit der Zeit sicherlich noch mehr Antworten. :)

    Also ich hab die gleiche Diagnose wie du, die Beschwerden habe ich in gefühlten tausend Gelenken, und irgendwann hat sich noch ein entzündl. Weichteilrheuma dazugesellt. In meiner Krankenvita (s. Signatur) steht es ausführlicher und auch, was ich alles einnehme.
    Was ich dir empfehlen kann, ist eine wirklich gute Medikamenteneinstellung, der Kinderwunsch müsste noch etwas verschoben werden. Wichtig ist nämlich, dass du keine Gelenkschäden davonträgst.
    Auch von dieser schweren Arbeit solltest du Abstand nehmen, aber da unternimmst du ja eh schon was.
    Physiotherapie wäre sehr wichtig, für die Hände auch Ergotherapie.
    Alles Gute! :top:
     
  8. Blonder Brummer

    Blonder Brummer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2012
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Auf'm Berg in Lübeck
    Hallo Morschi,
    herzlich willkommen. Bin 43 Jahre alt und Altenpflegerin.
    Leide seit knapp zehn Jahren an CRP. Beziehe seit drei Jahren volle EM Rente. War 2 Jahre vor der EM Rente noch ins Bestattungswesen gewechselt, weil ich körperlich immer mehr abbaute. Aber auch das ging nicht auf Dauer!
    Josie hat Recht, du solltest dir wirklich Gedanken machen!

    Liebe Grüße Blonder Brummer
    :p
     
  9. Julia123

    Julia123 rheumatic pixie

    Registriert seit:
    30. November 2010
    Beiträge:
    3.241
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kleinstadt in Oberfranken
    Hallo!
    auch von mir ein herzliches Willommen!

    Julia123
     
  10. Nelly 73

    Nelly 73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,Blonder Brummer und Julia 123.Ich freue mich über Eure nette Begrüssung.Eigentlich ist mir schon länger klar,daß ich mich beruflich verändern muss auf Dauer.Aber ich wollte schon immer Krankenschwester werden.Es ist mein absoluter Traumberuf und macht mir trotz immer schwieriger werdenen Arbeitsbedingungen noch riesig Spass.LG Morschi 73.