1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo, noch eine Neue - mit Polymyalgie

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Einhorn66, 25. September 2012.

  1. Einhorn66

    Einhorn66 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend in die Runde,

    habe mich gerade angemeldet und möchte mich kurz bei euch vorstellen.

    Ich bin Jahrgang 1966 und alleinerziehende Mutter von drei Kindern, (normalerweise) vollzeit berufstätig.
    Im April wurde nach drei Monaten teils sehr heftiger Beschwerden bei mir Polymyalgie diagnostiziert.

    Zunächst wurde Cortison (30 mg) verordnet, was auch recht schnell half und dann reduziert wurde, jedoch wirkte es nur in Dosierungen von 15 bis 20 mg, sobald ich darunter kam, waren die Schmerzen wieder da. Ich war insgesamt 3,5 Monate krankgeschrieben (was natürlich äußerst unpraktisch ist) und fing dann Ende Juni wieder an zu arbeiten. Habe parallel versucht, die Dosis zu reduzieren, kam bis 12 mg runter und dann wurden die Beschwerden wieder so schlimm, dass ich seit Mitte des Monats nun wieder zu Hause bin.

    Zusätzlich habe ich nun Bluthochdruck bekommen und leider auch noch ziemlich an Gewicht zugelegt. Als "Altlasten" habe ich dann noch eine Schilddrüsenunterfunktion und Insulinresistenz zu bieten.

    Vergangene Woche habe ich zusätzlich zum Cortison (aktuell 15 mg) mit MTX (auch 15 mg) begonnen. Ich hoffe, dass das langfristig hilft, das Cortison und damit dessen Nebenwirkungen zu reduzieren. Auf das MTX reagiere ich mit 2 Tagen Fieber bis ca. 39°C und sehr starker Müdigkeit, die noch einen dritten Tag anhält. Ich hoffe, das gibt sich mit der Zeit.

    Nun werde ein wenig ich im Forum stöbern und freue mich auf Erfahrungsaustausch mit euch :)

    Viele Grüße, Einhorn66
     
  2. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    Hallo Einhorn und herzlich willkommen :)

    ich bin 57, habe auch seit 3 1/2 Jahren PMR, bin seit 2 Jahren berentet und kenne das, was du beschreibst sehr gut...
    mit der Zeit wird man Spezialist für seine Krankheit... wenn du Fragen hast, dann frage also...

    wenn es dich interessiert, schau auf meine Kranken-Vita...
     
  3. Einhorn66

    Einhorn66 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sprodde :)

    Danke für Deine Antwort. Ich schaue mir Dein Kranken-Vita gleich mal an.

    Liebe Grüße vom Einhorn
     
  4. Jardin e la Luz

    Jardin e la Luz Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Spanien
    Hallo Einhorn 66,
    ersteinmal willkommen im Forum!
    Ich habe seit 2010 PMR. Ich dachte zunächst an einen heftigen grippalen Infekt, aber die Muskelschmerzen wurden nicht besser, sondern immer schlimmer. Auch ich bin mit 30mg Kortison angefangen, habe schrittweise reduziert und nach einem 3/4 Jahr MTX 15mg dazugenommen. Heute nach gut 2Jahren bin ich bei 2,5 mg Kortison und 10mg MTX, was ich wenn alles so weiterläuft nächsten Monat auf 7,5mg reduzieren kann. Insgesamt geht es mir viel besser, leider habe ich nicht mehr das Leistungsvermögen wie vorher, aber die Hoffnung, dass alles ausheilt!
    Also nicht den Mut verlieren, gerade bei der PMR haben wir gute Chancen wieder gesund zu werden, auch wenn es ein bischen dauert!!
    Schade, dass du auf das MTX so stark reagierst. Was sagt dein Arzt dazu?
    Liebe Grüße