Hallo miteinander!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Kathi2010, 13. September 2010.

  1. Kathi2010

    Kathi2010 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    Hallo Bernd!
    Ich musste grad mal ein bissel lachen als ich Deinen letzten Eintrag gelesen hab!:a_smil08:
    Mein Mann und ich haben heut auch grade besprochen dass wir zum nächsten Termin zusammen gehen. Mein Mann ist recht direkt und haut auch mal auf´n Tisch.
    Ob das mit nem früheren Termin beim Rheumatologen klappt ist allerdings fraglich; mein HA hatte schon dort anrufen lassen und da sagte man früher ging es nicht. Und außerdem meint der Doc ja das jetzt erst mal der Internist ran müsse......
    Aber ich werde Euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten!
     
  2. Johanna1953

    Johanna1953 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    26. Juli 2007
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Kopf hoch!

    Hallo, Kathi,
    wenn ich bei dir lese "Auch ein neuer Versuch mit Cortison hält der Doc für unnötig und ich soll versuchen ohne Schmerzmittel auszukommen.." frage ich mich, was dein HA sich eigentlich bei solchen Tipps denkt. Kennen manche Ärzte eigentlich die Schmerzen nicht, die sie behandeln sollen? Ich musste vor Jahren auch auf einen Termin beim Rheumadoc warten, gottseidank nicht so lange wie du, und mein HA hat diese Zeit mit Cortison überbrückt, weil Ibu und Diclo überhaupt nicht wirkten. Ich weiß, dass bei Cortison Nebenwirkungen zu erwarten sind, aber sind ein paar Wochen schon eine Langzeittherapie? Als dann die Diagnose feststand, wurde mit MTX behandelt und das Cortison runtergefahren. Ist mir prima bekommen und ich bin meinem HA heute noch dankbar, dass er die schlimmen Schmerzen auf diese Weise behandelt hat. Ich will hier beileibe kein Plädoyer pro Cortison halten, aber es als Möglichkeit gar nicht erst in Betracht zu ziehen, finde ich auch nicht angebracht. Als ich die Nebenwirkungen von MTX zum ersten Mal las, bin ich vor Schreck erst recht umgefallen und habe mich erst mal ein paar Wochen dagegen gewehrt, es zu nehmen. Nun ist aber alles seit Jahren eingespielt und ich hoffe, dass es so bleibt, wie es jetzt ist. Dir wünsche ich einen möglichst baldigen Termin, damit du die entsprechende Behandlung bekommst.
    LG
    Johanna
     
  3. ~bernd~

    ~bernd~ Guest

    liebe kathi,:wave:

    na prima, hatten wir ja den gleichen gedanken:top:
    vielleicht bringt es ja was, wenn er dabei ist.
    naja und der termin beim internisten, ist ja besser als nichts.
    der ist ja auch involviert und wird dich weiterbringen.
    der kann auch viele untersuchungen veranlassen und so
    kommst du weiter. vielleicht solltes du auch bei dem druck machen.
    manchmal hat der auch nen guten draht zum rheumatologen.
    ich meine damit, einfach weiter alles versuchen. wenn erstmal eine
    genaue diagnose steht, ist schonmal die ungewißheit weg.:pftroest:
    dann kann auch gezielt therapiert werden und es wird dir wieder besser
    gehen. erstmal wünsche ich dir ein angenehmes wochenende.

    lg bernd
     
  4. ~bernd~

    ~bernd~ Guest

    hallo kathi,

    hatte ich vorhin vergessen :confused:

    der hausarzt hat doch bestimmt blutsenkungen bei dir
    gemacht. wie hoch waren denn die in der ersten stunde???
    die senkung ist ja immer ein indikator dafür, wie hoch die
    entzündung im körper ist. einige schlußfolgerungen kann man
    daraus schon ziehen.

    lg bernd
     
  5. Kathi2010

    Kathi2010 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    @ Bernd:

    Blutsenkung?!? Welcher Wert im Blutbild ist das? Der CRP? Muss mal so blöd fragen, denn so genau kenn ich mich mit den Blutwerten nicht aus.
    Also mein Blutbild ist im allgemeinen gut. Kein Rheumafaktor lt. dem Doc.
    allerdings ist der Entzündungswert nicht ok. Mein Doc sagt er sei mittelmäßig erhöht. Normal sei ein Wert unter 5. Bei mir lag er vor 2 Wochen bei 13 und bei der letzten Abnahme bei 16. Das ist normalerweise nicht viel aber bei mir steigt dieser Wert fast nie an. Selbst vor 2 Jahren als ich einen perforierten Darm hatte der sich darauf hin stark entzündet hatte war dieser Wert nur auf knapp 10 gestiegen. Und die Entzündung war immerhin so stark dass 15 cm Darm entfernt werden mussten.
    Ich bin halt ein komplizierter Fall;)
    Aber ich weiß auch, dass beim Rheuma oft Werte von weit über 25 vorkommen. Wie gesagt, bei mir scheint das alles sehr verworren zu sein...auch wenn ich es lieber einfach hätte!!!
     
  6. Babylon

    Babylon Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. September 2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    knochensydigramm

    Hallo Kathi, habe auch 3 Monate auf eine Termin gewartet,aber mein HA hat ansonsten alles gemacht.Was wirklich Sinn gemacht hat das er mich zu einem Knochensydigramm geschickt hat.Dort sagte man mir schon zu 90% Rheuma.Meine Blutwerte wie bei dir alles ok bis auf den Entzündungswert der war höher.Heute nach dem Rheumatologen heißt es seronegative cP.Ich nehme 15mg MTX plus Corti.Lg babylon
     
  7. Kathi2010

    Kathi2010 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    @babylon

    Hi,
    ein Knochenzynthi wurde bereits bei mir gemacht aber die Auswertung war nicht ganz schlüssig!
    Beim Nachgespräch sagte mir der Doc in den Händen seien deutliche Entzündungen zu sehen, die aber von einer Überlastung kommen würden. Ich hätte meine Hände zu stark belastet. Darauf hin sagte ich dem Doc, dass ich bereits seit 2 Wochen krank geschrieben bin und mit meinen Händen gar nix gemacht hätte und davor hatte ich Urlaub. (hab auch nicht viel geschrieben oder getippt!) Das konnte er sich dann nicht erklären und sagte in meiner re. Hüfte sei auch ein minimaler "Schatten" zu sehen.
    Tja, wie Du siehst war das bei mir leider nicht ganz aufschlußreich:a_smil08:
    Aber trotzdem Danke für den Tip!!!
     
  8. Duvel

    Duvel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Herzogtum Lauenburg
    Schau doch mal, ob Du in Bad Bramstedt stationär schneller einen Termin bekommst.
    Bei mir hat es auch über ein halbes Jahr gedauert, bis sie endlich eine Diagnose hatten und die gab es letztendlich in Bad Bramstedt. Den Termin gab es auch nicht von heut auf morgen, aber schneller, als bei irgendeinem der Rheumatologen, die ich damals in Hamburg abtelefoniert hatte.......


    Nach der Diagnose dort musste ich mir ja auch einen vernünftigen Rheumatologen suchen, mein Mann hat den Termin dann damals gemacht und gesagt, er würde mich denen ins Wartezimmer setzen, dann könnten sie sich das "Gejammer" wegen der Schmerzen anhören. Es hat geklappt, den gab es innerhalb von 2 Wochen.:)


    Viele Grüße

    Manuela
     
  9. Kathi2010

    Kathi2010 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    Hi zusammen!

    Wer von Euch kann mir denn was zur Rheumaambulanz in Bad Brahmstedt berichten?
    Eventuell habe ich dort innerhalb der nächsten 2 Wochen einen Termin bei Prof. Dr. Gross. (Hab ich meinem Mann zu verdanken, der sich ganz dolle dahinter geklemmt hat :a_smil08: )
    Gibt es von Eurer Seite Tipps was ich zu dem Termin beachten muss? Klar alle Befunde mitnehmen u.s.w aber muss ich noch was bedenken?

    Danke schon mal im Vorraus!!!
     
  10. Kathi2010

    Kathi2010 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    Die Laier geht weiter.....immer noch

    Es gibt mal wieder Neues :wave:

    Heute hatte ich wieder einen Termin bei meinem HA. Also Borelliose und Ringel-Röteln sind ausgeschlossen. Heute war mein HA wieder der Meining es sei nun doch Rheuma...sehr seltsam diese Meinugsumschwünge....aber es kommt jetzt Bewegung in die ganze Sache! Lag vielleicht auch daran, dass mein Mann heute mit zum Doc gekommen ist. Er hat das ganze noch mal geschildert und auch gesagt, das nun endlich was passieren muss! Er sieht wie schlecht es mir geht und hat das dem Doc auch ganz klar gesagt. Wörtlich sogar:" Wenn meine Frau eine Schoppingeinladung zu IKEA freiwillig ablehnt, dann muss es Ihr wirklich schlecht gehen!" :laugh2: Da musste ich endlich mal wieder richtig lachen! Dazu kam vielleicht auch noch, dass ich heute wieder sehr schlecht Laufen konnte, wer weiß?!?
    Also nun sieht es so aus: der Doc meint es sei Rheuma. Nächste Woche muss ich zum Internisten und am 21.10. hab ich einen Termin in zur ambulanten Behandlung in der Akutklinik in Bad Bramstedt. Bis dahin "darf" ich wieder was gegen die Schmerzen nehmen. Andere Medi´s will er nicht geben, aus Angst da was Falsches zu machen.

    Also ich bin gespannt wie es weiter geht und hoffe das ich bald erlöst werde oder mein Zustand einfach irgendwann von alleine besser wird....wünschen kann man ja mal...

    @Meerli13

    Vielen Dank nochmal für den lieben Zuspruch und Dein Intersesse!
     
  11. ~bernd~

    ~bernd~ Guest

    Hallo Kathi, :wave:

    na nun scheint ja wirklich Bewegung in die Sache zu kommen.
    Wird ja auch Zeit, denn wenn eine genaue Diagnose steht,
    kann auch gezielt therapiert werden. Und vor allem ist dann die
    blöde Ungewißheit weg. Noch nen Tipp. Wenn Du zum Internisten gehst oder dann auch zu dem Rheumatologen. geh doch vorher zum Hausarzt und lass Dir Blut abnehmen. Du kannst mit denen bei Deinem ersten Kontakt viel besser und konkreter reden, wenn Du Ihm ganz frische
    Laborwerte auf den Tisch legen kannst. Ich habs immer so gemacht und bin gut dabei gefahren. Ansonsten wünsche ich ein angenehmes Wochenende.

    LG Bernd
     
  12. Limasi

    Limasi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steenfeld
    Und denk bitte daran, das es auch seronegative Rheumawerte gibt, der erst R-tologe wollte mich in die klapse schicken, weil er meinte ich bilde es mir ein und hab nur keinen Bock zum arbeiten. Erst eine Krankenschwester erkannte es an meinen Bewegungen, da bin ich dann stutzig geworden. Aber es hat auch bei mir zwei Jahre gedauert bis endlkich die diagnose PsoA feststand. Selbt in Damp bei Dr. Georgi wollte man mir das Rheuma nicht zugestehen - Schuchz - grins - nein, alles ok jetzt. Denk bitte daran, sollte es eindeutig rheuma sein, bekommst Du sofort über Deinen Hausarzt mind. 50 % Körperbehinderung ( der hat die sachen zum ausfüllen). Hilft bei Steuererklärung - Freibetrag i.H.v. 500E. So, dann viel Glück....:top:
     
  13. Kathi2010

    Kathi2010 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    Hallo Bernd:xyxwave:

    Danke für den Tipp! Allerdings hat mir die Sprechstundenhilfe des Internisten gleich 2 Termine mitgegeben. Und zwar einen extra zur Blutentnahme! Laut Helferin haben die beim Internisten ein anderes Labor als der HA und machen immer ein eigenes Blutbild!

    Hallo Limasi:xyxwave:
    Ernsthaft??? Man bekommt mit Rheuma gleich nen Schwerbehindertenausweiß??? Ich hoffe ganz dolle, das es kein Rheuma ist und das alles bei mir nicht nötig wird! Oh man, das macht mir gleich nen riesigen Schreck! Ich meine, so wie es jetzt ist fühle ich mich sehr eingeschränkt und brauche Hilfe aber ich hab ja die Hoffnung dass das alles bald wieder ist wie vorher!
    Wieso wurde Dein Rheuma an Deinen Bewegungen erkannt? Hast Du etwa auch gehumpelt / geschlichen so wie ich momentan?

    Danke für Euer Feedback!!!:top:
     
  14. Limasi

    Limasi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steenfeld
    ich war im KKh, Unterleib - alles raus - alles raus - weil keiner wusste, was ich habe. Dort sagte die K-Schw. es, als sie sah, wie ich aus dem Bett aufgestanden bin. das habe ich meinem Harzt erzählt, der hat dann Blut abgenommen, einmal anders, aber da kam auch nicht viel bei raus. einens morgens - war schon 3 monate krankgeschrieben - wachte ich mit dicken Händen und füssen auf, gl. ab zum Doc., 14 tage beim R-Arzt, ( bin Beamtin - ja und dann hat es solange gedauert, bis die richtige Diagnose stand. Habe mich selber hier im Netz informiert, und durch die Beigabe bei Humira - dort stand auf einmal genau beschrieben, meine Symtome. Warum die Ärzte die nicht kannten - mein H-arzt ist jedenfalss seit dem sehr vorsichtig geworden. Der hatte mit allem gerechnet, aber damit ganz und gar nicht.
    So, sollte es bei kein rheuma sein, dann Glw., nur wer weiss , was es dann ist ... ich denke, es ist nicht normal....
    VG
     
  15. Kathi2010

    Kathi2010 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    Hi Limasi,

    oh man, Du hast ja auch ne heftige Geschichte hinter Dir! Bist Du da nicht manchmal stinkwütend auf Ärzte die einen nur nach 08/15 Standard anschauen und so lange Leidenswege begünstigen? Blöde Frage warscheinlich:rolleyes:
    Aber schön, dass Du nun Hilfe bekommst! Wenigstens etwas positives,gell?
     
  16. Limasi

    Limasi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    30. September 2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steenfeld
    Ne, ich sag nur jedem, was und wer diese "doofen" Ärzte waren und sind. Beide sind ganz berühmt, der eine Springreiter , der andere Chef von sonem Rheuma-Centrum, aber was solls, sind auch nur Menschen und irren gehört dazu. Bin großmütig denen gegenüber, denn die sehen mich nicht wieder.
    Hilfe? Ja, mein Dr. Walter ist super ok, aber das meiste such ich mir selber zusammen, schreibe auf, was ich esse, mal mit mal ohne dies und da, und so habe ich dann herausbekommen, was ich essen kann und was nicht. Würde gerne hier in diesem Forum darüber mit anderen diskutieren, weisst jemand ob es dafür schon ein Foru gi:top:bt?
     
  17. Monalie

    Monalie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Kathi,

    weißt du denn schon zu welchem Arzt du in die Ambulanz in Bad Bramstedt kommst?
    Ich hoffe sehr für dich das es Fr. Dr. Holle ist. Sie ist eine ganz liebe und verständnisvolle Oberärztin! Als ich vor wenigen Wochen in der Ambulanz war, war sie meine Ansprechpartnerin.
    Ich drücke dir die Daumen!
    Liebe Grüße,
    Monalie
     
  18. Kathi2010

    Kathi2010 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    Hallo Monali,

    schön dass Du wieder da bist! Und das Du für Dich Erfolge verbuchen kannst!

    Nein, zu wem ich am 21. komme weiß ich nicht. Mein Mann hatte mit Prof. Gross telefoniert aber ich glaub der Termin in der Ambulanz ist halt bei dem der dann Dienst hat.
    Was Du so über die Klinik schreibst hört sich ja gar nicht schlecht an.... na ja, bis auf den Punkt das viele einfach entlassen wurden nur weil keine Rheumafaktoren nachzuweisen waren... da krieg ich gleich Bammel! Bei mir sind ja auch keine Rheumafaaktoren im Blut gefunden worden. Nur die mittelmäßige Entzündung... und nu hab ich natürlich Schiss! Aber ich komm ja eh erst mal nur für einen Termin da hin und nicht stationär. Ob da gut oder schlecht ist kann ich nicht mal sagen....mag nämlich keine Krankenhäuser aber wenn die Schmerzen endlich weg gehen würden wär ich auch dazu bereit :o
    Aber ich werde einfach abwarten; mir bleibt ja auch net viel übrig:(

    Also, danke für Deine Erfahrungen und willkommen zurück!!!
     
  19. Kathi2010

    Kathi2010 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. September 2010
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In der Nähe von Hamburg
    §116 b Wer kennt`s????

    Hallo alle miteinander!

    Heute hatte ich meinen ersten Termin beim Internisten. Habe den Doc zwar nicht zu Gesicht bekommen aber es wurde Blut abgenommen. Am Donnerstag werde ich dann wohl den Doc zu sehen bekommen und hoffe, dass er sich nicht nur an Hand der Blutwerte ein Bild von mir macht, sondern sich auch meine Beschwerden anhört.........:confused:

    Frage an alle: wer kennt eine Überweisung nach § 116 B (ambulante Krankenhausversorgung)????
    Ist das eine normale "gelbe" Überweisung oder doch dieses rote Formular mit dem man auch ins Khs eingewiesen wird?
    Beim HA hatten die Helferinnen da ne kleine Meinungsverschiedenheit und die Sekretärin in Bad Bramstedt hat das ausdrücklich erwähnt. Ich Dussel hab nur net gleich nachgefragt :o










     
  20. Meerli13

    Meerli13 Meerschweinchen-Guru

    Registriert seit:
    9. August 2008
    Beiträge:
    900
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Soltau
    Hallo!

    In Bremen haben die wohl jetzt auch diese Regelung, aber ich kann dort auch in Rheumaambulanz immer mit Überweisung vom Hausarzt hin, das reicht.

    Gruß Meerli
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden