1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hallo ihr lieben,ich bin neu hier

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von chirley, 15. Februar 2005.

  1. chirley

    chirley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    stuttgart/rot
    ich bin chirley 49 j,seit 1jahr krankund bekam vor 4 wo.die diagnose cP. mein rheuma doc.möchte sich nicht festlegen,faktor positiv.bekomme seit dem prednisolon erst 30 jetzt20mg . die nebenwirkung ist enorm,sucht nach süssem und rauchen kann ich auch wie ein schlot.alle meine sinnesnerven sind neutralisirt.zu zeit sind meine schmerzen stärker ais valoron. wer von euch kennt sich gut aus?.
     
    #1 15. Februar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2005
  2. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    26
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Chirley

    Liebe Chirley,

    schön, daß Du hierher gefunden hast :)

    Was meint Dein Arzt mit "er möchte sich nicht festlegen?". Wenn er die Diagnose rheumatoide Arthritis (neuer Begriff für Chronische Polyarthritis) gestellt hat, ist die Frage, ob Deine Erkrankung so aktiv ist, daß eine Basismedikation (also Medikamente, die die Erkrankung auf Dauer hemmen sollen) notwendig ist oder nicht.

    Wenn er Dir 30 bzw. jetzt 20 mg Cortison verordnet, muß ja eine Aktivität vorliegen. Und DANN sollte m.E. auch über eine Basismedikation nachgedacht werden.

    Cortison ist ein gut wirksames Mittel, aber i.d.R. nicht als Basismedikation gedacht, sondern als Medikament, welches zusätzlich gegeben wird.

    Was hast Dein Doc gesagt, wie er weiterbehandeln will?

    Viele Grüße
    Sabinerin
     
  3. chirley

    chirley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    stuttgart/rot
    hallo sabinerin,
     
  4. chirley

    chirley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    stuttgart/rot
    also mein nächster termin ist in april bis dahin soll ich ausschleichen auf 10mg,dann begint die basis therapiea es dauert mir etwas zulange schliesslich renne ich geraumer zeit mit meinen schmerzen herrum
     
  5. chirley

    chirley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    stuttgart/rot
    beschwerden wie arthrose im osg ,immer wieder verspannungen im hsw.lw bw schulterbereich hatte ich schon lange .was jetzt noch dazukam sind permanente ischasschmerzen seit 1jahr befinde mich ausserdem in scherztherapie
     
  6. nicki1987

    nicki1987 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo chirley!


    Ich bin 17 Jahre alt und bei mir besteht auch der Verdacht auf cp.Ich wurde auch 2 Wochen mit Prednisolon behandelt, doch außer heftige Nebenwirkungen hat es gar nichts bewirkt! Ich konnte essen wie nie! Eigentlich sollte es nur die Entzündungen eindämmen.Nun wird weiter an mir herumgedocktert,und das seit 4 Monaten. Ich musste deswegen sogar meinen Berufsvorbereitungslehrgang abbrechen!

    Aber ich sage mir immer "Kopf hoch das wird schon wieder!"

    Also sei gegrüßt und viel Erfolg!

    nicki1987
     
  7. chirley

    chirley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    stuttgart/rot
    ich habe mich geirrt!
    es ist nicht das kortison allein das dick macht wenn überhaupt,mein professor für schmerztherapie und ich sind uns ziemlich sicher das der wirkstoff amitriptilyn die ursache meiner nebenwirkungen und fresssucht auf süsses ist.grade wegen dieser nebenwirkungen(panik,todesängste,herzrasen.stottern.zittern.....)wahr ich ende märz 2.wochen im krankenhaus (neurologie)die wiederrum wollten mir weiss machen das es eine allergische reaktion vom kortison währe,aber falsch verfehlt!!mittlerweile bekomme ich ein anderes präperat für 2wochen zum testen(equilibrin)amitiptilynoxid2H20/ 30mg die wirkung wird sich zeigen wenn ichs steigere und über einen längeren zeitraum nehme.
    gruss chirley
    liege ich da richtig,mit meiner theorie???
     
    #7 1. November 2005
    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2005
  8. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    hi chirley,
    wie schön, wenn du dich geirrt haben solltest.
    das amitriptylin ist nicht zu unterschätzen was gewichtszunahme u.a. nebenwirkungen betrifft. es gab mal in einem anderen forum eine umfrage dazu, und da kam raus, dass die gewichtszunahmen doch beträchtlich sind, auch bei ganz geringer dosierung (also anders als im beipackzettel erwähnt). ich habe damals auch ca. 8 kg zugenommen. ich nehme es jetzt seit 7 jahren in 10 mg dosierung (bei MB und chronifiziertem schmerzsyndrom) und kann damit gut schlafen, inbezug auf die schmerzen stelle ich keine direkte verbesserung fest.
    bei meinem absetzversuch vor 2 jahren hatte ich heftige nebenwirkungen psychischer art, so in der art einer schweren depression, von einer sekunde auf die andere, habe sogar mit dem gedanken gespielt mich umzubringen. die ärzte konnten damit nichts anfangen und rieten mir, es einfach wieder zu nehmen, was ich mangels alternative dann auch getan habe.
    viel erfolg weiterhin mit deiner medikamentenumstellung.
    lg
    Towanda ;)