1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo ich bin neu hier!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Gabi63, 13. November 2012.

  1. Gabi63

    Gabi63 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Ein freundliches Hallo an alle,

    mein Name ist Gabi, seit meiner Bandscheiben OP vor fast 16 Jahren komme ich mit meiner Gesundheit nicht mehr klar. Da ich ein paar Kilos zu viel habe, gibt es bei allem nur den guten Rat abzunehmen.
    Ob es sich um die Bandscheiben, die defekten Venenklappen, das Rheuma, die Arthrose und den Meniskusriss in beiden Knie, den erhöhten Blutdruck und......handelt.
    Am 26.11. wollen die Ärzte mir ins rechte Knie schauen mit der Aussicht auf zwei neue Kniegelenke im Jahr 2013.
    Für die Schmerzen der Bandscheiben habe ich die ersten 10 Jahre nach der OP Tramal genommen und seit fünf Jahren Oxycodon 2x 40mg.
    Für das Rheuma seit 4 Jahren Piroxicam 2x 20mg und Prednison 5mg.
    Blutdrucktabletten und für die Schilddrüsenunterfunktion dazu noch ein paar Antidepresiva und mein Frühstück ist fertig. Zur Zeit gibt es noch einen kleinen Zuschlag für mein Knie von Ibubeta 600 3x1, Novalgin 500mg 2x1.

    Mit den ganzen Abkürzungen hier im Forum kann ich leider nichts anfangen,
    ich habe laut Arzt nur Rheuma.
    Für die Knie OP muss ich ja alle Berichte einsammeln mal sehen ob da etwas genaueres zu erfahren ist.

    Euch allen eine ruhige und schmerzfreie Nacht

    Gabi
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.612
    Zustimmungen:
    96
    Hallo Gabi63,

    herzlich willkommen bei rheumaonline.

    sorry, ich habe aber gleich eine Frage, was für eine Rheumaart hast du denn, weil Diagnose Rheuma gibt es nicht, ist nur ein Oberbegriff für viele verschiedene Rheumaarten. Ich habe eine Mischkollagenose und du ?
     
  3. Gabi63

    Gabi63 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mannheim
    Hallo Lagune,

    mein Orthopäde hat vor Jahren nach dem Röntgen der linken Hand die Diagnose "Rheuma" gestellt und mir die Medikamente verschrieben. Zum Glück, denn die Rheumaärztin konnte damals noch nichts im Blut feststellen und mir nur gesagt ich soll die Tabletten absetzen, die würden die Nieren angreifen, ohne eine Altanative zu nennen.
    Also wieder zum Orthopäden zurück, letztes Jahr dann erste Ergebnisse im Blut und die Aussage der Dame "Rheuma".
    Was genau in den Berichten steht die der Orthopäde bekam weis ich nicht.
    Mir war es auch eigentlich egal, da ich mit den Medikamenten gut leben kann.
    Sollte ich mal zu spät das Rezept bestellen (gibt nur 50 Pack und bei zwei Stück am Tag) kommeich mir nach ein bis zwei Tagen ohne Medis vor wie bei einer starken Grippe, mir tuen alle Gelenke von den Zehen bis zum Halswirbel weh als wären sie entzündet.
    Worüber ich mir jetzt seit kurzen gedanken mache, ob meine kaputten Knie wirklich nur vom Gewicht kommen oder ob das Rheuma da auch mitgeholfen hat.

    Laut dem Arzt im KH hätte ich schon bei den Bildern, die aus dem MRT gekommen sind, schon mindestens 2 Jahre nicht mehr laufen können.
    Scheinbar hat das Oxycodon die Schmerzen so unterdrückt, dass ich erst seit ca.6 Monaten Probleme habe.

    Lg Gabi