1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo ich bin neu hier.

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Adolina, 30. April 2006.

  1. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Ich weis nicht ob ich bei euch richtig bin. Seid über 10 Jahren leide ich an Migräne. Mit Akupunktur haben sich die Anfälle reduziert und sind auch nicht mehr so stark. Mein rechtes Knie ist stark lediert. Es wurden schon 4 Arthroskopieen gemacht, Knorpel angebohrt , dann hat man eine Gonarthrose festgestellt. Seid letzten Oktober sind meine beiden Handgelenke Geschwollen, was mit starken Schmerzen verbunden ist. Die Orthopädin hat mir Entzündungshemmer verschrieben, welche ich nicht vertragen habe. Mein Hausarzt sagt mir das ich keine Entzündungshemmer nehmen darf, wegen Magen-Darmproblemen. Dann wurde ich zu einem Rheumatologen geschickt. In meinem Blut ist kein Rheuma nachzuweisen. Auser , das ich doch Cortison nehmen solle, hat er mir nichts anderes geraten. Ich habe dann meine Handchirogin aufgesucht. Sie hat mir schon den Carpaltunnel operiert und eine Ulinarisverlagerung durchgeführt.Sie hat gemeint dass sie mir die Schwellung wegmachen könnte, aber es kommt wieder und ich sollte die Ursache der Entzündung feststellen lassen, im der DKD. Dort war ich dann, und es wurde alles untersucht. Wieder habe ich keinen Rheumafaktor. Mein linkes Knie ist jetzt auch noch geschwollen. Der Doktor meint es deute alles auf Rheuma hin und ich soll jetzt eine Cortisonstoßtherapie bekommen, um zu sehen was dann passiert. Es macht mir schwer zu schaffen, das ich nicht mehr schmerzfrei bin. Hat jemand von euch einen Hinweis, ob das Rheuma ist was ich habe?
    Gruss Adolina
     
  2. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Guten Morgen Adolina,

    hört sich nach Rheuma an - und so weit ich weiß, ist der Rheumafaktor im Blut nicht immer nachweisbar ... Aber, so richtig Ahnung habe ich davon nicht.

    Auf jeden Fall: ähnliche Beschwerden wie du hatte ich auch. Die Schmerzen/Schwellungen fingen Anfang 2006 mit dem rechten Knie an und gingen über die Hände zu den Füßen ... Manchmal auch abwechselnd - eine Seite ist stärker betroffen, als die andere.

    Mir halfen Mitte März 2006 keine Schmerzmittel mehr (zumindest war es auch unter Diclo und Ibuprofen einfach nicht auszuhalten und ich konnte nicht mal mehr gehen), sondern Cortison - Anfangspowerdosis 150 mg - dann runterschleichend. Heute liege ich bei 10 mg Cortison, dazu 1-2 Diclo 75; damit komme ich einigermaßen klar morgen beginnt meine Basistherapie (MTX), die sich nicht wie Cortison und Schmerzmittel um die Symtome kümmert, sondern direkt das "Rheuma" stoppen und beeinflussen soll.

    Diagnose vom Rheumatologen: Chronische Polyarthritis
    Infos darüber findest du hier: http://www.rheuma-online.de/krankheitsbilder/chronische-polyarthritis.html

    Ich hoffe, dir hilft die Cortison-Therapie erstmal gegen die ärgsten Schmerzen! Und, dass dein Rheumatologe für dich die passende Basis-Therapie findet.

    Ach ja: herzlich willkommen hier! :D
    Rosarot
     
  3. ivele

    ivele Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. August 2005
    Beiträge:
    1.699
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    südl.NÖ
    hallo Adolina..

    ..und herzlich willkommen hier bei ro ,
    klingt schon ein wenig "verdächtig" nach Rheuma, was du so schreibst.
    Warst du bei einem internistischen Rheumatologen ??
    dieser ist (lt vieler user hier ) der bessere Ansprechpartner.
    Es gibt da auch noch orthopädische Rh...,
    wichtig wäre jetzt aufzupassen, ob sich deine div.Beschwerden auf die Cortison(stoß)therapie bessern -
    das wäre ein untrügliches Zeichen, dass es was Entzündliches (Rheuma )ist.
    Schau (lies)dich hier im Forum um, da gibt es wirklich viele Tipps und Hilfen
    zu diversen Probs in dieser Richtung.
    Alles Gute für dich und eine baldige konkrete Diagnose +Therapie
    lg ivele :)
     
  4. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Rosarot
    danke für deinen Tipp rheuma-online, werde mir alles anschauen. Melde mich wieder, wenn meine Therapie läuft. Alles Gute für deine Basistherapie.
    lg. Adolina:)
     
  5. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo ivele,
    danke für die nette Aufnahme. Es ist gut, wenn man nicht alleine ist mit seinen Beschwerden. Ich denke, das ich bei einem internistischen Rheumatologe war. Er hat mir leider nicht wirklich weitergeholfen. Weil mein Rheumafaktor nicht gegeben war, hat er gesagt ich hätte eine Sehnenscheidentzündung. Ich melde mich wieder wenn meine Therapie anläuft.
    Lg. Adolina:)
     
  6. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Adolina,

    herzlich willkommen bei rheuma-online!

    Deine Beschreibung liest sich schon wie Rheuma. Der Rheumafaktor muss nicht unbedingt positiv sein, um an "Rheuma" erkrankt zu sein. Es gibt das sogenannte sero-negative Rheuma. Auch bei der Psoriasis-Arthritis ist der Rheumafaktor negativ. Aber um das alles abzuklären, machst du am besten einen Termin bei einem internistischen Rheumatologen. Du musst dich allerdings auf lange Wartezeiten einstellen für den 1. Termin.

    Ich wünsche dir alles Gute und dass du bald eine Diagnose bekommst. Das ist nicht immer so selbstverständlich, dass man schnell eine Diagnose bekommt, da können viele hier bei R-O ein Lied davon singen.

    Viele Grüße
    pumuckl
     
  7. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Ups, da hat sich meine Antwort mit deinem Bericht überschnitten.

    Dann mach nochmal einen Termin bei einem anderen Rheumatologen. Der erste ist nicht immer der beste. :rolleyes:
     
  8. Adolina

    Adolina Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2006
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    10
    Ort:
    Erlenbach/ Main
    Hallo Pumuckl,
    vielen Dank für deinen Ratschlag einen zweiten Rheumatologen aufzusuchen . Mein Rheumatologe hat mich verunsichert mit der Aussage dass meine Beschwerden nichts mit Rheuma zu tun haben. Meine Orthopädin gab mir auch so eine Auskunft. Bei uns in der Gegend ist es schwierig einen guten Arzt zu bekommen. Mein Hausarzt ist meine einzige Anlaufstelle, er ist wirklich spitze und hat mir schon viel geholfen. Bei ihm werde ich auch die Cortisontherapie machen. Vielleicht kann er mir einen besseren Rheumatologen empfehlen. Drücke mir die Daumen das es mit der Cortisontherapie klappt, habe schon etwas bammel davor.
    Lg. Adolina :)