1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hallo ich bin neu hier

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Monsterball, 15. März 2005.

  1. Monsterball

    Monsterball Guest

    Habe schon öfters reingeschaut und möchte mit chatten.
    Zu meiner Person: bin 35, seit 1997 festgest. CP (1 Jahr lang gebraucht für Diagn.), seit1994 Diabetikerin , seit 2 1/2 Jahren Mama; Medik.: 1xwöchtl. MTX 15mg, 5xwöchtl. ARAVA 20mg, tägl. Prednisolon 5mg, z.Z. tägl. 1 Celebrex 200mg und insulinpfl. Diabetes ( 4x Spritzen)
    Ca. 6 Wochen nach dem Abstillen bekam ich einen Schub und seit dem nehme ich o.g. Medik. (Schwangerschaft selbst super gelaufen mit Einnahme von Predni).
    Leider habe ich trotzdem mehr oder weniger Gelenkprobleme/-einschränkungen und Schmerzen.Mein Rheumatologe wollte nun mit Humira beginnen, was ich ablehnte, da wir vielleicht noch ein Kind möchten. Trotz Schübe und entspr. Blutwerten erklärt er mir, das ich keine Entzündungswerte habe....und er nichts machen kann....ausser die neue Therapie mit Humira. Ansonnsten empfiehlt er eine Schmerztherapie und wollte auch Antidepressiva verschreiben.

    Nun bin ich auf der Suche nach einem neuen Rheumatologen und zwar Raum Leipzig/Sachsen.

    Kann mir jemand helfen? Was habt ihr so erlebt?

    VG
     
  2. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Monsterball,

    schön, dass Du hier rein gefunden hast, sei herzlich willkommen!

    Ehrlich gesagt verstehe ich Deine Angst vor Humira nicht, denn Arava ist bei bestehendem Kinderwunsch noch fragwürdiger. Viele Rheumatologen verschreiben Arava überhaupt nicht, solange die Familienplanung nicht abgeschlossen ist.

    Zu einem Rheumadoc in Deiner Gegend kann ich gar nichts sagen, bin aus Österreich ...

    Liebe Grüße von "Fast-Nick-Vetterin"
    Monsti :p
     
  3. Steffi80

    Steffi80 Ich bin Ich

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Monsterball,

    erstmal herzlich willkommen.

    Kann dir leider keinen R-doc empfehlen komme nicht aus Leipzig.

    Habe aber auch mal eine Frage, wenn du sie beantwortest. Nehme selbst Arava 20 mg und möchte selbst gerne mal Kinder haben, habe aber angst, dass sie auch R kriegen.

    Kurz zu mir: Bin 24 Jahre alt, weiblich und habe cp seit ca. 15 Jahre, festgestellt wurde es aber erst Dezember 2003.

    Mein Arzt sagte mir damals, dass ich dann Arava absetzen müsste und dann erst in ca. 2- 3 Jahren Kinder kriegen könnte.

    Über eine Antwort von dir würde ich mich sehr freuen.

    Gruß Steffi
     
    #3 15. März 2005
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2005
  4. Monsterball

    Monsterball Guest

    Hallo Steffi80,

    danke für Deine Antwort.
    Nun zu Deiner Frage. Arava und Schwangerschaft.
    Bei Schwangerschaftswunsch sollte Arava 2 Jahre vorher abgesetzt werden. Oder!!!
    Du bekommst von Deinem RDoc ein Arzeneimittel das die Ausscheidung von Arava aus Deinem Körper beschleunigt. Auf jeden Fall (!) muß ein Labortest bestätigen das Arava genügend ausgespült ist und dann wird vom Hersteller empfohlen 1 Monat zu warten, bevor Du schwanger wirst.
    Du kannst dies auch alles über Rheuma von A-Z (sehr zu empfehlen!) nachlesen, oder gibst über die Suchseite einfach Arava ein.
    Du mußt evtl. bei Absetzung von Arava mit einen starken Schub rechnen und wirst sicherlich während der Schwangerschaft Prednisolon einnehmen müssen. Ich habe anfangs höher dosiertes Prednisolon eingenommen und konnte später runter auf 5mg gehen. Meiner Kleinen hat es nicht geschadet und sie ist bisher kerngesund. Ich habe sogar gestillt...danach bekam ich einen starken Schub und wurde mit den angegeb. Medikamenten eingestellt.
    Vor meiner Schwangerschaft hatte ich nur MTX eingenommen, mußte dies aber auch vorher absetzen.
    Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen........falls Du noch Fragen hast, gib Bescheid......

    VG Monsterball


     
  5. Monsterball

    Monsterball Guest

    Hallo Monsti,
    danke für Deine Antwort.
    Eine Angst vor Humira besteht bei mir nicht. Es ist nur so, da ich schon 4xtägl. Insulin spritze, möchte ich nicht noch ein anderes Medikament spritzen. Bei meinen Recherchen mußte ich immer wieder feststellen das es "Probleme" mit der Einstichstelle gibt....
    außerdem gibt es leider noch nicht genügend Ergebnisse/Erfahrungen mit Schwangerschaftswünschen bei Einnahme von Humira. Es wird derzeit nur empfohlen 5 Monate zu warten, ehe man schwanger wird.

    Anders sieht es mit Arava aus!

    Hast Du Erfahrung mit MTX?? Wenn ja; nimmst Du Tabletten oder Spritze?
    Ich nehme MTX als Tablette, Habe aber gehört/gelesen das die Spritzen besser anschlagen?

    VG Monsterball

     
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Monsterball,

    zwar nehme ich seit einem guten Jahr Arava, aber Erfahrungen mit Mtx habe ich auch. Tabletten hatte ich überhaupt nicht vertragen, mir wurde deshalb das Mtx i.m. gespritzt. Auch Mtx muss ca. 6 Monate vor Beginn einer Schwangerschaft abgesetzt werden - Arava noch viel länger. Die einzigen (mir bekannten) Basismedis, unter denen man schwanger werden darf, sind vor allem Sulfasalazin und wohl auch die Antimalariamittel Resochin und Quensyl. Bei letzteren bin ich mir aber nicht ganz sicher, zumal die Dosierung bei Rheuma höher ist als zur Malariaprophylaxe. Ich kenne etliche Frauen in Malariagebieten, die unter diesen Mitteln schwanger geworden sind.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  7. Steffi80

    Steffi80 Ich bin Ich

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo Monsterball,

    danke für deine Antwort, ja du konntest mir weiterhelfen. Zumindest hast du mir einbißchen die Angst genommen, dass mein Kind, wenn ich mal eins kriegen sollte, nicht unbedingt R haben muss. Was ja bei dir offensichtlich der Fall ist, zum Glück. Ich möchte meinen Kind das nämlich nicht zumuten, die ständigen Schmerzen! Dann kriege ich lieber keine Kinder.

    MTX nehme ich garnicht! Mir wollte man es zwar in der Klink damals geben (in form von Spritzen), da habe ich aber gesagt Nein! Ich habe nämlich panische Angst vor Spritzen und die Ärzte meinten ich müsste es auch nicht unbedingt bekommen. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich bis jetzt nicht wirklich so starke Schmerztabletten brauchte, zum glück!


    Gruß Steffi