1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo , ich bin Neu hier / mit Arthrose

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Aruba, 19. Mai 2016.

  1. Aruba

    Aruba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    schönen Tag , wollte mich kurz vorstellen. Bin 54 J. Weiblich und habe Arthrose in fast allen Gelenken, und das schon ca. 10 Jahre. Ich bin im Rentenverfahren seit ca. 1 Jahr , alles abgelehnt .Depressionen sind auch seit ca.7 Jahre da. Aber ich kämpfe weiter , zum Glück mit Anwald.
    Liebe Grüße
     
  2. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Aruba, sei willkommen hier im Ro, das ist die richtige Einstellung kämpfe weiter wen es auch länger dauert der Anwalt wird dir sicher zu deinem Recht verhelfen.

    Viel Glück wünsche ich dir!

    Gruß von Joe aus Hamburg!
     
  3. Strippe-HH

    Strippe-HH Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2016
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    Hamburg
    Ich leide ja nun auch schon einige zeit an RA und Arthrosen in den Beingelenken.

    Nach Rentenantrag durch meinen behandelnden Arzt schickte mich die RV. 3 Wochen lang zur Reha.
    Dort wurde festgestellt, dass eine Wiedereingliederung in das Berufsleben nicht mehr möglich ist, da ich meinen Bauberuf nicht mehr ausführen kann. ( ua wegen besteigen von Leitern und Gerüsten).
    Kurz nach meinem 61 Geburtstag bekam ich dann die Bewilligung zur vollen Erwerbsminderungsrente nach über 15 Monaten Arbeitsunfähigkeit.

    Hat man dich dann nie zur Reha geschickt?, das ist doch die Voraussetzung dazu ob der Rentenversicherungsträger nach den dortigen ärztlichen Gutachten überhaupt darüber entscheidet, entweder Teilweise oder volle Erwerbsminderung.
    Ich denke mal, da wird so einiges nicht richtig gelaufen sein, denn die RV kann schlecht nach Aktenlage entscheiden, oder du hast zur Teilnahme nicht entscheidend zu beigetragen.
     
  4. Aruba

    Aruba Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe 4 Rehas hinter mir , die letzte im November 2014 . Kombi Reha ( Orthopädie/ Phychosomatisch) Laut Psychologe ist meine Arbeitsfähigkeit vollständig aufgehoben . Das gleiche hat mein Psychotherapeut und mein Hausarzt auch bestätigt. Bei mir wurde vor Jahren Osteochondrose ( fast vollständige Auflösung zweier Zwischenwirbel festgestellt. Außerdem Fingerpolyathrose , Sprunggelenksarthrose , Schultergelenk Rechts (Rabenschnabel ) die Bezeichnung fällt mir nicht ein. Und beide Kniescheiben Schädigung , links 2009 geglättet . Nächst Knie OP steht kurz bevor . Ich musste zum Orthopädischem Gutachter , er meint ich könnte noch 8 Stunden Täglich Arbeiten ! Dann zur Psychiaterin , wenn es nach ihr geht kann ich noch ca.6 Stunden Täglich Arbeiten !