1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo,ich bin die neue!!!! / V.a. Spondylarthritis oder RA

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von tascha2811, 14. November 2015.

  1. tascha2811

    tascha2811 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Riegelsberg
    Hallo,an alle hier im Forum...

    seit einiger Zeit lese ich hier schon im verborgenen mit.Da ich noch keine Diaknose,sondern nur einen Verdacht meines HA,habe ich mich bißher noch nicht getraut,hier zuschreiben...nach nun 2 Wochen höllen schmerzen mach ich es nun doch...Also ich bin 38 Jahre alt und Quälle mich seit fast 10 Jahren mit diesen schmerzen.Es fing damals mit einem steifen Nacken an,dann Kreuzschmerzen überwiegend im bereich des Kreuzbeins,bekam Spritzen und Krankengymnastik,Massage nix hat geholfen.Vor 4 Jahren ging es dann mit den Fingern los,es sind immer die gleichen Finger Daumen,Mittelfinger und Ringfinger an manchen Tagen kann ich sie vor schmerz nicht bewegen.Besonders in,wie ich es nehnne "meiner akuten Phase"der Ansatz zwischen Fuß und Schienbein schmerzt auch öfter auch mal Nacken,Schulter aber das ist alles erträglich....nur diese entsätzlichen Kreuzschmerzen nicht..immer fängt das an der gleichen Stelle an so um das Steißbein zieht dann fortschreitend über das ganze Geßäss bis in den Poo und in die Oberschenken,dazu kommen dann immer noch starke Darmkrämpfe,normalerweise auch Durchfälle,nur dieses mal nicht,da leider verstopfung,ich nehme aber seit kurzem Cortison,dass auch ein wenig hilft(vielleicht kommt es ja auch davon)Ich kann vor schmerz nicht mehr schlafen,so um 3-4 Uhr nachts wach ich Schweißgebadet auf,durch Bewegung und meine nächtliche Rotlicht bestrahlung wird es dann ein wenig besser...Mein HA hat einige Tests gemacht...RF negativ allerging hab ich immer sehr hohe Harnwerte wurde auch schon Urulogisch Untersucht nix...aber wenn ich meine akute Phase habe ist das immer so .Das ist mir und dem Arzt jetzt aufgefallen.Auch Leberwerte immer viel zuhoch,ebenso Nieren und Colesterin.Jetzt meine eigendliche frage,kann das trotz nevativen RH ,Rheuma sein???Am 24.11 gehe ich in die Rheuma Klinik,ich muss endlich gewissheit haben.Ich halte diese Schmerzen nicht länger aus...

    Liebe Grüße
    tascha2811
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.612
    Zustimmungen:
    96
    Hallo tascha2811,

    willkommen bei rheuma-online.

    zu deiner Frage, ja auch bei negativen Rheumafaktor-RF kann eine rheumatische Erkrankung vorkommen.
    https://www.rheuma-online.de/a-z/r/rheumafaktor/
    Gut das du schon bald in eine Rheumaklinik kommst.
     
  3. tascha2811

    tascha2811 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Riegelsberg
    Hallo,

    wollte euch auf den neusten stand bringen,was mein Aufenthalt in der Klinik angeht.Also feststeht,dass ich leider Rheuma habe,nur was für eine da sind sich die Ärzte noch nicht ganz sicher ich habe 2 Verdachtsdiagnosen einmal Seronegative Spondylarthritis oder Rheumatroide arthitis.Ich nehme nun seit 4 Wochen Sulfalazin,und hoffe,dass es mir hilft.
    [h=3]Liebe Grüße[/h]tascha2811
     
  4. Tusch

    Tusch Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Tascha,
    habe gerade erst deine Nachricht gelesen,
    Auch von mir erstmal ein herzliches Willkommen hier in RO.

    Zu dem Diagnosen.
    Ich weiss, dass es erschütternd ist, wenn man gegreifen muss, dass man tatsächlich diese Erkrankung hat.
    Man muss sich dann damit beschäftigen um herauszufinden, was das eigentlich bedeutet und vieles ist neu und erschreckend.
    Aber ich habe, als die Diagnose feststand, eine Art Erleichterung empfunden. Endlich hatten die Schmerzen einen Namen und ich fühlte mich nicht mehr wie eine Simulantin. Ich hatte was, was ich begreifen und vor allem angehen konnte.

    Vielleicht hilft dir das auch, wenn du dir sagst: "so ist es jetzt. Ich bin nicht allein damit. Ich werde einen Weg finden"

    Du wirst hier viele Infos und viel Hilfe, Trost und Beistand erleben. Ich wünsche dir alles gute, von Herzen.
    lieb geknuddelt
    Tusch
     
  5. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Herzlich Willkommen im Forum Tascha!
     
  6. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rheinbach
    Hi,

    herzlich Willkommen!

    Die Diagnosen können auch gemeinsam auftreten. Wurde der HLA- B27, die Blutsenkung (BSG) und das CRP (C- reaktives Protein) bestimmt? So wie Du es beschreibst, kann es durchaus eine Seronegative Spondylarthritis sein. Passend dazu sind die Schmerzen im ISG (Kreuzbein), der Ansatz zwischen Fuß und Schienbein (meinst Du die Achillessehne?), die Darmprobleme und die erhöhten Harnwerte. Die Darmprobleme könnten auch vom Rücken her kommen- dann könnte Dir ein guter Physio helfen.

    Gegen die nächtlichen Schmerzen könnte ein Tens Gerät helfen und die Einnahme von Diclo Retard. Eine Retard Tablette setzt den Wirkstoff über einige Stunden frei, so dass die Wirkung eintritt, wenn man sie braucht.

    Viele Grüße und fähige Ärtze
    Jürgen
     
  7. tascha2811

    tascha2811 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Riegelsberg
    Hallo Jürgen,

    der HLA-B27 wert war negativ ebenso der Rheumafaktor.BSG, CRP,Leuko erhöht,weshalb sich die Ärzte für eine Basistherapie mit Sulfa entschlossen haben,auch weil ich sehr gut auf das Cortison reagiert habe.Ich nehme das Sulfa jetzt knapp 5 Wochen und ich muss ehrlich gestehen,dass es mir so langsam hilft.Auch mit dem Darm hatte ich bisher keine Probleme mehr.Cortison hab ich ausgeschlichen,nehme nur "noch"Ibu nach bedarf und 2-0-2 Sulfa.
    Nein,die Achillessehne tut nur selten weh,meistens ist es das Schienbein.Aktuell die Finger,sind leider auch noch geschwollen,die Hüfte tut auch noch weh,aber wenigstens nicht mehr so schlimm,als vor 2 Wochen(seit ende Oktober,habe ich damit große Probleme)früher hatte ich den Schub immer nur 2-3 Wochen,dieses mal ist es echt lange.....kommt mir vor,als ob es mit der Zeit schlimmer geworden ist...

    Viele Liebe Grüße und eine schöne Weihnachszeit
    Natascha