1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo ich bin auch eine neue!

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Dole2, 17. Mai 2008.

  1. Dole2

    Dole2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Metzingen
    Hallo zusammen!
    erst möchte ich ein bischen über mich erzählen. Ich werde in diesem Monat noch 51 Jahre, bin verheiratet und habe drei Kinder und zwei Enkelkinder, das dritte ist unterwegs Termin im September.

    Seit bestimmt 20 Jahren leide ich unter Rückenschmerzen einige Jahre haben Spritzen und Krankengymnastik geholfen. Die schmerzen wurden immer schlimmer so das ich morgens nicht mehr alleine aufstehen konnte,nachts nicht mehr drehen auch nicht mehr auf der Seite schlafen konnte. Gelenkschmerzen in den Fingern und Handgelenken kamen dazu aufgeschwollene Hände und Füße.

    Beim Ortopäden wurde mein Daumen geröngt, dabei sah man weise Flecken am Knochen. Der Ortopäde konnte keine Erklärung dafür finden.

    Mein Internist schickte mich 2006 zur Rheumathologin, Diagnose Rheuma.
    vor ca. 8 Wochen hatte ich eine Kiefer OP danach hab ich mich nicht mehr erholt. Nach der OP war ich eine Woche krankgeschrieben, danach wahnsinige Gelenkschmerzen, Knöchel und Fußrücken angeschwollen und überhitzt, wieder eine Woche zu Hause. Dann hatte ich einen nächsten Schub, Schwindel, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, körperlich und seelisch am Ende. Eine Kernspinnt folgte, weise Flecken im Gehirn.

    Folge drei Tage Krankenhaus wurde Punktiert Nervenwasser untersucht auf MS und Hirnhautentzündung war Gott sei dank alles ok.

    Am 30.04.08 war ich bei meiner Rheumatologin zur Kontrolle. Diagnose Polyarthritis.

    Nächst Woche soll ich mit Spritzen anfangen Metex 10 mg plus Cortison 10 mg das nehme ich schon fast ein Jahr. Anfangs waren es 20 mg hat besser gegen die schmerzen geholfen.

    Ich habe sehr oft Atem beschwerden ohne große Anstrengung, hab auch sehr an Gewicht zu genommen. Schmerzen in der Brust und Blut Druck beschwerden einmal hoch dann wieder normal meistens ist der untere Wert erhöht bis 120.

    Ich hoffe ich finde hier bei euch Leute die mich verstehen und mir nützliche Tips geben können. Ich hab einfach auch Angst das die Krankeit Organe angreift, auch Angst vor den Nebenwirkungen.

    Was gibt es für Therapien soll ich in eine Klinik oder Rheumacentrum?
    könnt ihr mir was empfehlen?

    Ich glaube ich hab jetzt genug geschrieben, freu mich auf Tips von euch.

    Bis bald und ein schönes Wochenende,
    Doris

    Mail: tirodole@yahoo.de
     
  2. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo Doris!!

    Erstmal Herzlich Willkommen :)

    Es ist gut, daß deine Rheumatologin dir eine Basistherapie verordnet hat. Das dauert leider immer etwas bis das wirkt.
    Ich hatte am Anfang auch MTX als Basismedi und es hat bei mir gut gewirkt. An Nebenwirkungen hatte ich lediglich Übelkeit am Tag nach der Einnahme (ich hatte MTX Tabletten) aber da haben mir die MCP Tropfen ganz gut geholfen.

    Ich kann dir leider zu Kliniken etc. nichts sagen, weil ich noch nie in einer Rheumaklinik/-zentrum war.

    Dir auch ein schönes und vor allem schmerzfreies Wochenende
     
  3. Dole2

    Dole2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Metzingen
    Vielen Lieben Dank!

    Hallo Aquarell,
    danke für deine nachricht du bist die erste mit der ich kontakt habe seit meíner anmeldung.

    wie lange hast du schon rheuma was für eine diagnose? warst du schon mal in einer reha?

    :top:

    bis bald wünsch dir einen schönen sonntag,
    Doris
     
  4. musicandrhythm

    musicandrhythm Don't worry, be happy!

    Registriert seit:
    15. Januar 2006
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Herzlich Willkommen

    Hallo Doris,

    schön das Du zu RO gefunden hast. Es ist sehr gut dass Du jetzt mit der Basistherapie beginnen möchtest.
    Unter diesem Link findest Du alle wichtigen Infos dazu:



    http://www.rheuma-online.de/medikamente/methotrexat.html

    Über die Suchfunktion findest Du auch Erfahrungen der anderen RO-ler.
    Bei mir wurde vor einigen Jahren auch eine Polyarthritis diagnostiziert.
    Was ich seitdem gelernt habe ist es Geduld zu haben. Bis eine Basistherapie wirkt kann es einige Zeit dauern.
    Ich kann Deine Angst sehr gut nachvollziehen und in unserer Situation ist es normal Angst zu haben, unsicher zu sein.
    Diese Angst verliert sich aber, durch die Beschäftigung mit der Krankheit und der Therapie,
    zudem durch die Erfahrungen der anderen RO-ler.


    Aber genauso wichtig ist es sich mit den schönen Dingen des lebens zu beschäftigen,
    diese nicht über die Erkrankung zu vergessen. Die Erkrankung gehört zu unserem Leben dazu,
    aber sie sollte nicht unser Leben bestimmen.
    :top:

    Liebe Grüße

    Frank
     
  5. Corinna23

    Corinna23 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Herzlich willkomen hier

    Hallo :)

    Wollte dich hier Willkomen heisen

    Hoffe du findest hier die hilfe die du suchst :)

    Lg
    Corinna
     
  6. Chaquinto

    Chaquinto Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2008
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Salzuflen
    Neu hier.

    Hallo Doris,
    auch ich bin relativ neu hier,seit April 2008. Ich habe auch eine cP.Um eine
    genaue Diagnose zu stellen, wurde ich in die Rheumaklinik Sendenhorst geschickt. Die Diagnose wurde recht schnell bestätigt, und man hat mich auf MTX und Cortison eingestellt. Komischerweise ist bei mir die Krankheit kurz nach einer Hautkrebs-OP und Kiefer-OP aufgetreten.Den Zusammenhang kann mir bis heute keiner erklären ,meine ärztlichen Kollegen mit denen ich in einer Rehaklinik zusammenarbeite ,haben die Vermutung, dass es Bakterien waren, die die Schübe ausgelöst haben.Ich weiss es nicht.Nach anfänglichen Schwierigkeiten komme ich mit MTX klar, aber nur als Spritze ,
    mit den Tabletten hatte ich den ganzen Mund kaputt.
    Übrigens bin ich 56 Jahre alt, habe zwei süsse Enkelkinder von 8 und 3 Jahren.Die beiden Mäuse lassen einen manchmal das Leid vergessen.
    Sei lieb gegrüsst. Chaquinto
     
  7. Aquarell

    Aquarell Sharpie

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland Pfalz
    Hallo Doris,

    ich hab eine Mischkollagenose, d.h. vn jedem etwas :D und ich glaub ich hab das jetzt schon über 10 Jahre. (bin Meisterin im Verdrängen)
    Im Moment grade den kleinen, rechten Finger dick entzündet :sniff:

    Ich war wegen der Kollagenose noch nicht in Reha.
     
  8. Dole2

    Dole2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Metzingen
    Hallo zusammen!

    Ich möchte mich ganz herzlich bei allen die mir geantwortet haben bedanken!

    Alexander hat mir empfolen meinen Namen wegen wegen der Anonymität zu ändern, hab ihn gebeten das für mich zu tun, also wenn ihr mich sucht in Zukunft findet Ihr mich unter dem Namen Dole2 !!!!

    Ich hab noch sehr viele Fragen, seid Ihr alle noch Berufstätig? wenn nein wie lange konntet Ihr mit der Krankheit noch voll arbeiten?

    Ich hab ja noch einige Jahre vor mir bis zur normalen Altersrente!
    momentan kann ich überhaubt nicht arbeiten ich weis nicht was mit mir los ist, kann diese Krankheit jemand so umwerfen? Das kenne ich nicht ich war nie ernsthaft krank nach meinem letzten Kaiserschnit ich hatte drei also der letzte vor 13 Jahren kam ich Mitwoch aus der Klinik und Freitag hab ich angefangen zu arbeiten. egal mit Fieber oder Rückenbeschwerden mich hat nichts von meiner Arbeit abhehalten.

    Nun weis ich einfach nicht mehr weiter nach 8 Wochen Krankmeldung hab ich mehr als ein schlechtes Gewissen gegenüber meiner Firma.

    Ich hab das Gefühl mein Körper ist total kraftlos ich geh fast nicht mehr aus dem Haus hab keine Lust unter Leute zu gehn. nicht eimal Schoppen !

    Immer diese Müdigkeit und Schmerzen :mad:die sich immer weiter auf den Körper ausdehnen, ich hoffe durch Metex wird es besser.

    Meint ihr ich kann dann wieder arbeiten? Ich bin im Vertrieb und sehr viel mit dem Auto unterwegs.:eek:

    Dann hab ich zu Metex noch einige Fragen! mein Arzt hat mir gesagt ich darf nicht in die Sonne! wir haben Sommer darf ich auch nicht ins Freibad mit meinen Enkeln? auch kein Sonniges Urlaubsland besuchen? und kein Solarium ist das auch euere Erfahrung. Das wäre traurig auch Kaffee meiden ich bin in der Kaffeebrange tätig ich liebe Kaffee das wäre auch schlimm doch wenn es für die Gesundheit förderlich ist würde ich mich natürlich daran halten. Vor zwei Jahren hab ich aufgehört zu rauchen auch weil es mir einfach nicht mehr gut ging also das hab ich auch geschafft:)

    Ich freu mich von Euch wieder zu höhren,
    bis bald und noch mal lieben Dank an alle,
    Gruß,
    Doris:top:
     
  9. Venus

    Venus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2008
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    du arme das tut mir aber leid mit deinen schmerzen. Auch ich lass mich nicht unter kriegen :D denke auch immer das schaffste. ich habe PsA und nehme auch MTX und Arava. Bin letztes Jahr auf die Kanaren geflogen die Sonne hat mir nichts ausgemacht:cool: werde dieses jahr auch wider fliegen.Es kommt nur auf deinen Hauttyp an denke ich mal. Probier es doch ein fach mal aus geh mit den Kids ins freibad kannst ja langsam mit der Sonne anfangen.
    Ich wünsch dir das du bald wieder schmerzfrei bist
    Liebe grüsse Venus:p
     
  10. Faustina 24

    Faustina 24 Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    3
    Hallo Doris,
    zuerst einmal herzlich Willkommen auch von mir.:a_smil08:
    Deine Schmerzen sind ja heftig und ich hoffe, dass die Basistherapie bei und dir hilft dir anschlägt. Wie die anderen schon geschrieben haben, dauert es leider eine Weile, bis MTX wirkt.
    Ich habe cP und leider war bei mir das MTX ein Flop, üble Nebenwirkungen und keine Wirkung, aber das ist halt bei jedem anders. Bei mir gab es auch Zeiten, da ging fast gar nichts mehr:(.Da ich nicht wusste, was los war, bin ich oft verzweifelt, denn ich habe eine Großfamilie zu versorgen. Aber irgendwann ging es auch wieder aufwärts, das ist sicher bei dir auch so!:top::a_smil08: So schnell geben wir doch nicht auf! Hier bei R-O habe ich viele nützliche Tipps und Infos bekommen und vor allem gemerkt, dass ich mit der Krankheit nicht alleine bin!
    Wegen der Sonne würde ich mir nicht allzu viele Sorgen machen. Wenn du nicht gerade in der Sonne stundenlang braten willst, ist Sonne wohldosiert schon in Ordnung!
    Liebe Grüße
    Faustina
     
  11. Dole2

    Dole2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2008
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Metzingen
    Hallo Faustina

    Danke für deine lieben Worte ich hoffe das MTX hilft und schlägt schnell an.

    Mit meiner Rheumatologing hab ich heut Mittag tel. die hat mir auch gesagt ich kann in die Sonne mit gutem Sonnenschutzhalt ok.

    Nicht in die pralle Sonne gehn, muß ich jetzt einfach probieren.

    Bis bald LG,
    Doris
     
  12. Gerhard 1848

    Gerhard 1848 der Gerd

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiehengebierge
    Hallo Doris
    Herzlich Willkommen bei R-0 Wünsche dir viel spass im Forum und Gesundheitlich
    Alles Gute
    [​IMG]