Hallo, brauche dringend Hilfe über Vaskulitis im Kopf

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Dario 1211, 25. November 2017.

  1. Dario 1211

    Dario 1211 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Bitte um Hilfe!! Meiner Mama geht es Tag zu Tag immer schlechter. Sie hat Vaskulitis im Kopf Bereich und bekommt 1 mal in ca 2 wochen immer neue schlaganfälle wer kann uns helfen sie kann mittlerweile Laufen noch verständlich reden wir die Familie sind am verzweifel bitte um Hilfe
     
    sumsemann gefällt das.
  2. Tinchen1978

    Tinchen1978 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    2.796
    Ort:
    BW
    Hallo Dario,

    schau auch mal unter www.vaskulitis.org. Da findest du sicher für dich wichtige Infos und Hilfe bei der Arztsuche etc.
    Alles Gute für deine Mutter!

    LG Tina
     
  3. Dario 1211

    Dario 1211 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Vielen lieben dank Tina ich werde mal schauen

    Lg Dario
     
  4. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    704
    Hallo Dario,
    ich gehe davon aus, dass vor der Diagnose entsprechende Untersuchungen incl. MRT stattgefunden haben, die Vaskulitisform bestimmt ist. Aber Deine Mutter scheint keinen internistischen Rheumatologen an ihrer Seite zu haben, der wegen der Schlaganfälle reagiert hätte. Sonst wäre sie auf der Stroke Unit im Krankenhaus.
    Bei dieser Lage steht die Vaskulitis jetzt nicht im Mittelpunkt, sondern die Behandlung der Schlaganfälle. Also: sofort ab ins Krankenhaus!
    Wenn Ihr keinen vaskulitis-kundigen Arzt wißt, kann ich Dir evtl. behilflich sein, wenn ich weiß, in welchem Bundesland Ihr lebt. Aber erstmal und ohne Verzögerung die Schlaganfälle behandeln lassen.
    Gute Besserung.
    o-häsin
     
  5. Dario 1211

    Dario 1211 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Hallo o-häsin vi3len dank erstmal für deine schnelle antwort !
    Sie befindet sich gerade in eine Stroke station schon zum 3 mal aber irgendwie bekommen die Ärzte das nicht gestoppt kortison würde schon 3 mal stoss Therapie gemacht mit 1000mg vor 3 wochen haben in Ludwigshafen in der Klinik mit einer Chemo angefangen aber erst am 4 Dezember bekommt sie die 2 Chemo aber der Arzt in mannheim diakonissen haben uns darauf hingewiesen das ein starker Schlaganfall kommen kann ob die falls es der Fall ist nochmal reaniemere oder sie gehen lassen sollen und das hat mir heute den Rest gegben
    Also wir sind gerade in mannheim diakonissen
     
  6. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    704
    Hallo Dario,
    das tut mir sehr leid mit Deiner Mutter und auch für Euch, die Familie.
    Nun bin ich leider nicht informiert, wie es bei und mit Schlaganfällen ist, kenne auch das Diakonissen-KH in Mannheim nicht. Man sagt im allgemeinen, dass es sehr auf die Zeit ankommt, in der man das KH mit den entsprechenden Fachärzten erreicht. Ansonsten bin ich nunmal "vaskulitis-lastig" und könnte Dir hier eher helfen.
    In Deiner Lage würde ich mich mit dem Hausarzt oder einem Arzt meines Vertrauens in Verbindung setzen, um zu erfahren, was bei einem Schlaganfall im Gehirn vor sich geht und wie man -und evtl. wo- am besten dagegen vorgeht und was man bei mehreren Schlaganfällen noch erreichen kann.
    Ich denke an Deine Mutter und wünsche ihr von Herzen, dass sie es schafft und ihr eine gute Reha weiterhelfen kann.
    o-häsin
     
  7. Dario 1211

    Dario 1211 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Dankeschön nochmal o-häsin
    Wir versuchen weiterhin das beste für die Mama und kontaktieren am Montag gleich den Rheumatologen in Ludwigshafen vielleicht kann sie wieder dorthin verlegt werden
    Lg Dario
     
  8. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    704
    Das Kompetenzzentrum für Autoimmunerkrankungen, Klinikum der Stadt Ludwigshafen mit OA Prof. Dr. Raoul Bergner, ist eine gute Anlaufstelle.
     
  9. Dario 1211

    Dario 1211 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Der Pro.Dr.Bergner hat die erste Chemo bei meiner Mama vor 3 wochen gemacht am 4 Dezember sind wir so und so dort aber versuchen schon am Montag mit ihm zu reden

    Danke nochmals
    Lg dario
     
  10. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Guest


    Das stimmt - oder die Uniklinik Mannheim (PD Dr. Benck) oder die Uniklinik Heidelberg (Prof. Lorenz).....es gibt einige Anlaufstellen in der Region.
    Ich gehe davon aus, dass Deine Mutter bei Raoul Bergner in Betreuung war; vielleicht kann sie dorthin zurück, zumal das Klinikum in Ludwigshafen auch sowohl eine Behandlung auf der Stroke-unit als auch eine gute intensivmedizinische Betreuung in der Inneren Medizin gewährleisten kann.

    Viel Glück für Deine Mama, Dario!
     
    O-häsin gefällt das.
  11. Dario 1211

    Dario 1211 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. November 2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Vielen Dank Resi
    Meine Familie und ich versuchen morgen früh gleich den Dr.Bergner zu kontaktieren das sie wieder dorthin verlegt wird
    Vielen Dank nochmal

    Lg Dario
     
    O-häsin gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden