1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hallo bin neu und geht mir nicht so gut

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von a.marie, 24. Juni 2015.

  1. a.marie

    a.marie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Juni 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo an alle:)
    schön das ich dieses Forum gefunden habe, ich bin im Moment auch ziemlich überforfert und am Ende, da mir körperlich sehr schlecht geht und keiner etwas findet!

    ich möchte ganz kurz meine Beschwerden und jahrelangen Weg von einem Arzt zum nächsten erzählen! Eventuell kommt das Ganze ja jemandem bekannt vor und hat Hilfe oder Ratschläge für mich!?:vb_redface:

    Das Ganze begann vor genau 13 Jahren einige Monate nach der Geburt meiner ersten Tochter. Ich bekam Gelensschmerzen - (wirklich sehr starke Schmerzen so das ich mich um mein Kind kaum kümmern konnte) - hauptsächlich an den Schultern, aber auch Handgelenke und beide Knie!
    Zuerstmal Hausarzt Blubild, Röngen, Internist,.... das übliche! Es kam natürlich nichts raus. Ich schlug mich mit NSAR durch. die morgendlichen Schmerzen vorallem in den Schultern blieben!
    Das ging viele Jahre in Schüben hin und her, Medikamente, Rheumatologen,.....
    Erste Diagnose nach 6 Jahren Fibromyalgie! 1 Jahr darauf bereits als Fehldiagnose (hätte mich auch gewundert - meine Beschwerden passten nicht wirklich)!
    Während der 2. SS keine Symptome!! Alles war weg!! Dafür nach der Geburt meines 2. Kindes umso heftiger!

    Nun sind 13 Jahre vergangen und gestern war ich im KH da ich es nicht mehr aushielt!! Aber meine Schmerzen, Symptome und Beschwerden haben sich verändert bzw verlagert!!:confused:

    Alles fing vor einer Woche an. Extremer Leistungsknick, starke Müdigkeit, erhöhte Temp., nach einigen Tagen kam ein Ausschlag am ganzen Körper (wie Petechien o Exanthem) und mit dem Ausschlag aufeinmal zusätzlich zu meinen Gelenksschmerzen heftige Schmerzen in Beiden Armen und Beinen! Verbunden mit Gefühlsstörungen und Durchblutungsstörungen an Zehen und Fingern. Bei Bewegung noch schlimmer als in Ruhe! Es sind ziehende brennende Schmerzen.
    Hausärztin nahm Blut ab und KH nahm Blut ab! Es kam raus das mein CRP erhöht ist (war noch nie bei mir), der ASLO Titer war auf fast 3.000 geklettert (200 oberster Referenzwert) und meine Lymphozyten sind sehr erniedrigt!

    Im Kh meinten sie ein viraler Infekt obwohl ich nicht Erkältet war!?:vb_confused: Und schickten mich heim. Meine starken Schmerzen und Taubheitsgefühle sind noch immer!
    Ich hab jetzt mal meine Blutwerte und Symptome ins Internet und da kam raus das es sich auch eventuell um eine Vaskulitis handeln könnte!?

    Bitte wer hat damit Erfahrung oder kann mir bezüglich Symptome einer Vaskulitis weiterhelfen?? Da gibts ja anscheinend sehr viele Formen!?

    Vielen Dank im Voraus und für die Geduld meinen langen Text zu lesen - bis zum Ende:top::vb_redface:
    LG
     
  2. Huhu

    Huhu Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo und willkommen im Forum!

    Eine Diagnose kann ich dir nicht geben, aber was hat das Krankenhaus genau gesagt, bzgl. des Infekts? Also, eine Erkältung kann es ja nicht sein, aber es gibt schwere Virusinfektionen, die so etwas auslösen können.

    Allerdings wenn du schon viele Jahre leidest, wäre es richtig, dass ganze abklären zu lassen.

    Warst du schon mal beim Rheumatologen?
    Besprich mit deinem Hausarzt deinen Verdacht und bitte ihn um Überweisung zu einem Rheumatologen (wenn Ärzte dort anrufen, gibt es oft schneller einen Termin).

    Ich selber hatte während meines Krankheitsschubs ähnliche Symptome, aber andere Blutwerte (hatte sehr hohe Leukozyten).

    Viele Grüße
    Huhu

    Zusätzlich: Wenn es dir sehr schlecht geht, zöger keine Sekunde ins Krankenhaus zu gehen! Ich weiß nicht wo du wohnst, aber es gibt dort bestimmt auch andere.
     
  3. a.marie

    a.marie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Juni 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Danke für deine Antwort! :)

    Ich war heute nochmals mit dem KH Befund beim Arzt. Sie erklärte mir das ich eine virale Arthritis habe!
    Die Ärztin möchte das jetzt engmaschiger kontrollieren, da angeblich solche virale Arthriden oftmals mit rheumatischen Schüben bzw bei rheumaerkrankten Personen eher vorkommen.
    Meine neue Hausärztin ist da zum Glück sehr engagiert bezüglich der Abklärung einer rheumatischen Erkrankung bei mir! Da sie findet das meine Jahrelangen Beschwerden und der auffällige Blutbefund schon längst abgeklärt hätte werden müssen!
    Aber wie gesagt - bei diesen 2 Rheumatologen wo ich bis jetzt war, kam ich nicht wirklich weiter..........

    Naja, ich werde mich jetzt dann mal auf die Suche nach geeignteten Ärzten machen!;)
    LG a.marie
     
  4. Huhu

    Huhu Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2015
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BaWü
    Hallo :)
    Schön, dass du eine so engagierte Ärztin hast!
    Ja, eine reaktive Arthritis kann bei verschiedenen Viruserkrankungen ausgelöst werden, wenn du die Veranlagung dazu hast (hat mir meine damalige Rheumatologin erklärt).
    Ich wünsche dir gute Besserung und das du bald Gewissheit hast!
    Liebe Grüße, Huhu
     
  5. a.marie

    a.marie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. Juni 2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön :top: :p

    LG