1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo bin erst seit Heute dabei

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Mimi B., 26. Februar 2006.

  1. Mimi B.

    Mimi B. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf Planet Erde
    Hallo Ihr,
    möchte mich nur kurz mal vorstellen, nachdem ich mich schon ne Weile hier rumdrücke..
    bin 32 Jahre habe 2 Kinder (1 u. 7 Jahre) und nen Mann hab ich auch.
    Bei mir fing das Drama nach dem Stillen an. Ein halbes Jahr habe ich jetzt schon an mir gezweifelt immer ängstlich in die Psychoecke geschoben zu werden. Alles tat mir weh, die Handgelenke und Daumen waren besonders schlimm und der Rücken - kam früh kaum auf. Es wurde immer schlimmer -die Ellebogen, die knie, füße und ich war immer müde und habe gefroren.
    Aber die Blutwerte fast immer o.k. - seit 2 Wochen hab ich nun die Diagnose "Psoriasis - Spandarthritis (allerdings ohne Hautbeteiligung).
    Kortison sei dank bin ich seit ca. 4 Wochen halbwegs wieder Mensch und nun werde ich an "PLEON" (Sulfasalazin) gewöhnt um das Kortison langsam wieder absetzen zu können. Na ja jetzt ist mir halt ständig schlecht...
    Und die dummen Ratschläge "da kann man doch so viel mit Hömeopathie machen" kann ich jetzt schon nicht mehr hören...
    Ich war nach der Diagnose völlig zerissen - einerseits war ich erleichtert endlich mal zu wissen, gegen was ich kämpfen soll, andererseits wars natürlich schon ein ziemlicher Schlag ins Gesicht und ich bin immernoch nicht wieder richtig auf dieser Welt angekommen.

    Liebe Grüße
     
  2. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.206
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    hallo, mimi b.!

    herzlich willkommen bei RO! gut, dass du jetzt eine diagnose hast. ich wünsche dir gute besserung und dass die übelkeit aufhört. hast du es deinem arzt erzählt? eventuell könnte er dir etwas gegen das schlechtsein verschreiben?
    ich habe seit 2002 die diagnose churg-strauss-syndrom, das ist auch eine krankheit aus dem rheumatischen formenkreis. meine medikamente sind cortison, mtx (methotrexat) u. a.
    viele grüsse von ruth
     
  3. Bossbaer

    Bossbaer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland/Dillingen
    Hallo Mimi B.!

    Auch von mir ein herzliches Willkommen.
    Ich bin seit September 2005 dabei und wurde hier auch sehr freundlich aufgenommen. Auf jede Frage hat hier jemand eine Antwort.

    Ich bin 32 Jahre alt und habe primäres Sjögren-Syndrom.

    Viele Grüsse

    Bossbaer
     
  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Mimi,

    erst mal ein ganz herzliches Willkommen!

    Mir ging es nach der ersten Diagnose (cP-ähnliche Psoriasisarthris plus sekundärer Fibro) ganz genauso wie Dir, und das, obwohl ich nach gut 10-jähriger Ärzteodyssee nur dankbar dafür war, nun endlich in den Genuss einer adäquaten Therapie zu kommen. Trotzdem war ich einige Wochen lang total durch den Wind. Das alles ist jetzt etwa 6,5 Jahre her.

    Seit August 2004 lautet die Diagnose "seropositive cP plus Psoriasis und sek. Fibro", wobei letzteres mittlerweile zum Glück vernachlässigbar ist (nehme mit gutem Erfolg Paroxetin 20 mg). Dank endlich passender Basistherapie kann ich seit 2 Jahren das blöde Rheuma meistens vergessen. Das Cortison konnte ich nach 5-jähriger Dauereinnahme im Sommer 2004 komplett ausschleichen, um es seitdem nur noch im Schubfall und auch nur kurzfristig zu nehmen.

    Kurz zu mir: Ich bin weiblich, 50 Jahre jung, verheiratet, leider immer kinderlos geblieben, habe Hund und Katz (Traumviecher!), leide an cP etc., bei 3 m fehlenden Gedärm auch an Kurzdarmsyndrom, habe ein Ileostoma und bin parenteral ernährungspflichtig auf Dauer. Du siehst, das Rheuma ist bei mir nicht unbedingt primär.

    Halt die Öhrchen steif und misch' hier munter mit!

    Liebe Schneeflöckchengrüße aus Tirol von
    Monsti
     
  5. Mimi B.

    Mimi B. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    auf Planet Erde
    Danke für die Willkommensgrüße

    Hallo Ihr Lieben,
    habe mich sehr über Euren Zuspruch gefreut.
    Es tut gut verstanden zu werden, nachdem viele mit Rheuma leider seeeeehr wenig anfangen können. Man kriegt ja so tolle Tipps von manchen Freunden...: von "da würde ich mal zum Heilpraktiker gehen" bis "pass bloß auf was der Arzt dir da verschreibt- nicht das du Kortison nehmen mußt" usw., schön das man hier soviel erfahren kann, was einem wirklich weiterhilft;
    freue mich bei euch zu sein-

    schau später nochmal rein- meine Kinder demolieren gerade das Wohnzimmer:eek:
     
  6. Ankeherz

    Ankeherz Guest

    Herzlich Willkommen hier !!!

    Bin auch ganz frisch :)

    Ich wünsche Dir einen guten Austausch!

    LG. Anke
     
  7. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    liebe Mimi B,

    auch von mir ein herzliches willkommen, viel spass hier bei uns im ro-forum.

    ich bin 27 jahre, weiblich. habe eine sechsjährige tochter namens Layla, und bin nicht verheiratet. seit ca. drei jahren habe ich chr. polyarthritis. dazu asthma, und seit letzem jahr (oktober) einen bandscheibenvorfall. meine medis sind mtx, cortison, vitamin D und als schmerzmittel trilidin al comp.

    wie schon geschrieben, würde ich auch vorschlagen, deinen arzt einmal zu fragen, ob es da evtl. was für den magen gibt.

    auf jeden fall wünsch ich dir alles gute, vor allem eine schmerzfreie zeit. :)

    liebe grüsse

    suse
     
  8. Irva

    Irva Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Wie nett

    Ah, liebe Mimi,

    du bist auch eine, die mehrfach mit Ratschlägen
    "kann man da nicht homöopathisch......die chinesische Medizin.......das liegt am Stress......du machst zuviel für andere.........."
    bombardiert wurde.

    Mir ging und geht es teilweise sooooooo :eek: schlecht, dass ich drüber nur noch den Kopf schütteln konnte und auf die Zukunft verwiesen habe.

    Meine Antworten sind:
    Wenn ich aus der akuten Gefahrenzone raus bin, :)
    wenn ich wieder Luft bekomme, :)
    wenn ich wieder drei Schritte ohne Atemnot machen kann, :)
    dann, bestimmt, dann geh ich zum Homöopathen ;)

    Übrigens nix gegen die Naturheilkunde! Aber alles zu seiner Zeit.
    Rheuma gehört im Akutfall in die Hände der klassischen Medizin, so hab ich das erlebt. Ich bin froh, dass es Cortison gibt.
    Lieber Gruß von Irva