1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo, bin auch zum 1.Mal hier

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von jattu, 22. Dezember 2006.

  1. jattu

    jattu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Immer wieder mal war ich bei rheuma-online. Heute hab ich es mal gewagt mich zu registrieren.
    Seit Sommer 2005 haben meine jahrelangen Beschwerden den Namen Rheuma. Doch noch keine "richtige" Diagnose. Ein sogenanntes Overlap-Syndrom, da ich HInweise (v.a. Blutwerte) auf RA, Lupus und Sjögren Synrom habe. Bis jetzt äußert sich das Ganze mit Weichteilschmerzen an verschiedenen Gelenken z.Zt. Handgelenk li (schon 1 1/2 Jahre und Schulter re (mal schlimmer, mal besser), auch bin ich nicht mehr so leistungsfähig.
    Eine Basistherapie mit Antimalariamittel habe ich nicht vertragen, Cortison brachte keinen rechten Erfolg. Ich soll nun mit MTX beginnen. Bin mir aber nicht sicher ob das richtig ist??
    Kann mir jemand was raten??

    Schöne Weihnachtsgrüße von

    Jattu
     
  2. hsaytana

    hsaytana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süd-Hessen
    Hi,

    kann dir leider nicht weiter helfen, da ich neu hier bin, bin mir aber sicher, dass von den längeren Mitglieder dir sicher viele Rat geben können!!

    Liebe Grüße und Frohe angenehme Weihnachten!!!

    shaytana
     
  3. jattu

    jattu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    danke für deine Grüße. Ich bin auch gespannt auf neue Erkenntnisse. Denn ich habe festgestellt, daß es hier richtige Experten gibt und erhoffe mir dadurch auch mehr Klarheit was meine Probleme angeht.

    Wünsch die einen guten Rutsch

    jattu
     
  4. hsaytana

    hsaytana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süd-Hessen
    Hallo Jattu,

    wünsche Dir auch einen guten Rutsch und einen guten STrat in ein hoffentlich schönes Jahr! :D

    Meines kann eigentlich nur besser werden als 2006!

    Liebe Grüße

    shaytana
     
  5. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo jattu,

    herzlich willkommen im forum :)

    in wie weit bist du nicht sicher, ob mtx das richtige medi für dich ist?
    mtx ist ein immunsupressiva und gehört in die gruppe der basismedikamente. diese sind im stande, das immunsystem zu unterdrücken und somit unterdrücken sie auch die entzündungen. sie sind im stande, den krankheitsverlauf pos. zu beeinflußen, und im günstigsten fall, die krankheit zum stillstand (remission) zu bringen.

    hier kannst du alles wissenswerte über mtx finden:

    methotrexat (lanterel)
     
  6. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo jattu,

    schön das Du Dich "getraut" hast. Wieso eigentlich "getraut"? Bei R-O wird jeder herzlich in die Familie aufgenommen, aber wie es bei Familien nun mal ist gibts ganz viel "in den Arm nehmen, Schulterklopfen, übers Köpfchen streicheln, anschubsen" und wenn nötig auch mal ne Standpauke (und die hat wirklich jeder von uns schon mal gebraucht). Schön das es Euch Neue gibt. LG von Elke.
     
  7. jattu

    jattu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo miteinander,

    ich freu mich nun auch zur RO-Familie dazuzugehören.

    Wegen dem MTX bin ich unsicher, weil ich noch keine eindeutige Diagnose habe. Der Rheumatologe geht von einem Prodromalstadium der RA aus. Ich habe bisher "nur" Weichteilentzündungen, welche aber sehr hartnäckig und schmerzhaft sind. Die Blutwerte sprechen jedoch auch von SLE und Sjörgren. Im Frühjahr soll ich auch 2 Wochen in eine Rheumaklinik (Baden-Baden) für eine zweite Meinung und zur Einstellung des MTX. Habt ihr dazu Erfahrungen?? Habt ihr auch schon MTX genommen - irgendwelche Nebenwirkungen?

    Es grüßt euch herzlich

    jattu
     
  8. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ..... aber alles was du angegeben hast, gehört zu den autoimmunerkrankungen- wenn man das immunsystem unterdrückt, bessern sich die beschwerden, egal, welche differenzialdiagnose ;)

    wenn im du im forum, oben in der blauen leiste auf "suchen" klickst, und als suchoption mtx eingibst, dann bekommst du seitenweise erfahrungsberichte über das medi.

    ich selber habe 4 jahre mtx bekommen. zur zeit spritze ich nur noch humira.

    als nebenwirkung vom mtx hatte ich ab uns zu übelkeit, durchfall, und erhöhten blutdruck ,- für 2 tage, dann war alles wieder gut ;) .

    da jeder mensch individuell auf medis reagiert, kann es bei dir zu nebenwirkungen kommen- muss es aber nicht....

    zusammenfassung von mtx
     
  9. Michel

    Michel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hohenlohekeis
    Hallo Jattu,

    ich bin auch neu hier. Ich habe meine Diagnose, Lupus und Sjögren Syndrom. Bei mir hat es 1 Jahr gedauert bis die Diagnose gestellt wurde. Dieses letzte Jahr wird meiner ganzen Familie in Erinnerung bleiben weil wir von einem Artz zum nächsten gerannt sind und die Beschwerden mal besser mal schlechter waren.
    Ich nehme Cordison und Quensyl. Ob es hilft weiß ich noch nicht, da es ca.2 Monate dauert bis es greift, dafür kämpfe ich mit den Nebenwirkungen.
    Du darfst einfach nicht aufgeben.

    Gruß Michel