1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo aus NRW nun endlich eine Diagnose

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von SnOOpy270, 25. Januar 2014.

  1. SnOOpy270

    SnOOpy270 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Dezember 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    dann wollen wir mal wie es sich gehört mal Vorstellen. Ich heiße Christian bin 39 Jahre, verheiratet und habe einen Sohn.
    Nach langen hin und her habe ich nun eine Diagnose von meinem Rheuma Doc bekommen, da der andere Dr voher sagte ich solle mich nicht so anstellen und es käme vom Kopf.
    Aufgrund dieser Aussagen bin ich lange nicht zum Arzt gegangen und bekam nun die Quittung es ging nichts mehr ,etlich Gelenke enzündet, laufen und etwas anfassen war kaum noch möglich.
    Habe gestern die Diagnose erhalten.
    Seropositive chronische Polyarthritis(CCP-AK pos),G(M05.90G); lfd. immunspper.Therapie, G.(Z51.88G) Gicht, G(M10.0G) Polyarthrose,G. (M15.0G); HWS-Syndrom, G.(M53.1G); LWS-SyndromG. (M54.5G)

    nun heißt es erstmal Lesen und Antworten auf meine Fragen zu finden. Momentan machen die Medikamente mir Schwierigkeiten (Nebenwirkungen)

    3 manchmal mehr IBU 800mg
    Cortision 20mg
    MTX 15mg
    Folsäure 20mg
    Magentablette
    Colchicin 20mg
    und nun noch Allopurinol

    Mal schauen wie sich das ganze nun entwickelt.Nächster Schritt wird der Orthopäde sein da ich massive Probleme mit den Schultern habe.

    MFG und schönes WE
    SnOOpy
     
  2. Biggi67

    Biggi67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Dezember 2012
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo......

    Hallo SnOOpy270,

    willkommen hier bei RO! Lies Dich in ruhe durch und bei Fragen einfach drauf los, hier gibt es wirklich viele hilfreiche Tips und Ratschläge.

    Ich bin selber auch noch nicht wirklich lange hier denn ich musste wie Du mir über Monate anhören, alles Kopf machen Sie eine Psychotherapie. Erst der Nephrologe hatte die Verdachtsdiagnose undefferenzierte Kollagenose, soll heißen ich habe zwar erhöhte ANA aber keine Antikörper und siehe da endlich wurde mir geglaubt hat alles in allem 1 1/2 J. gedauert.

    Ich hoffe das mit Deinen Medis wird noch besser, nehme selber MTX, Kortison, Folsäure und das ein und andere Medikament ohne Magenschutz da ich alles noch ganz gut vertrage.

    Ein schmerzfreies Wochenende für Dich

    Biggi
     
  3. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Rheinbach
    Hi Christian,

    dass Du den Weg her gefunden hast ist schon mal gut :). Vielleicht solltest Du mal über eine Reha nachdenken, da Du dort jede Menge hilfreicher Tipps und ggf. auch andere Medis bekommst- abgesehen von guter Physio.

    Du solltest keinesfalls mehr als 3 Ibus nehmen, da die Tageshöchstdosis 2400mg beträgt und Du mit mehr nur die toxische Wirkung erhöhst.

    Alles Gute
    Jürgen- aus NRW :)
     
  4. SnOOpy270

    SnOOpy270 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Dezember 2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Danke für eue Willkommens Grüße.
    Der Doc hat schon gesagt das ich schnellstens über eine Reha nachdenken sollte, er würde dann sofort alles fertig machen.
    Schmerzmittel ist halt so eine Sache man muß ja irgendwie Funktionieren(Job, Haus und Familie dann noch Freunde die was wollen). Habe im Februar 2011 zwei Implantate in der HWS bekommen die mir auch noch immer Schmerzen bereiten.

    MFg
    SnOOpy