1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo an alle! / cP mit Basismedikation

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von Silvercat, 23. Februar 2016.

  1. Silvercat

    Silvercat Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Auch ich lese schon länger mit und wollte mal was über mich schreiben.
    Ich habe seit kurz vor Weihnachten die Diagnose cP.
    Habe seit Juni letzten Jahres geschwollene Fingergundgelenke und Zehengelenke.
    Bin dann zum Rheumadoc nach langer Wartezeit und dachte eigentlich, der sagt guten Tag, nett das wir uns kennengelernt haben und schickt mich wieder weg.
    Pustekuchen. Nach vielen Fragen, körperlicher Untersuchung und Ultraschall von den Füßen sagte er : Sie haben cP, wir müssen sofort mit der Basismedikation anfangen.
    Nehme nun also seit Dezember Leflunomid und täglich 5 mg Prednisolon weil ohne Cortison die Schmerzen wiederkommen.
    Im Blut ist nichts nachzuweisen, nur der Anawert ist leicht positiv.
    Wegen eingeschränkter Nierenfunktion darf ich viele Schmerzmittel nicht nehmen, nehme dann tramal bei Bedarf.
    Mein Blutdruck ärgert mich seit dem ich das Medikament nehme ein wenig, er ist abends bei 170/110 trotz Medikament morgens.
    Aber naja, das wars erst mal von mir, im Moment geht es mir ganz gut, bis auf schmerzen an einigen Gelenken, bei denen es mir schwerfällt zu bemerken ob das nun vom Rheuma kommt oder irgendwo anders her.
    Ist halt alles noch neu, aber es geht immer irgendwie weiter.
    Lg
    Silvercat
     
  2. Hexken

    Hexken hexhex...

    Registriert seit:
    29. Dezember 2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Silvercat,

    herzlich willkommen hier.

    Ich wünsch dir einen einen regen Austausch und das deine Fragen alle beantwortet werden können.

    Liebe Grüße aus dem Sauerland sendet dir

    Das Hexken
     
  3. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Silvercat,

    auch von mir ein Herzliches Willkommen!!

    Möge der Blutdruck sich noch an das Mittel gewöhnen...
    Und hoffentlich wird das Rheuma noch ruhiger - oft dauert das ja eine ganze Weile.

    Viel Freude und Hilfe durch den Autausch hier wünscht

    anurjui :)
     
  4. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Arava

    Hallo , also bei dem Wirkstoff Leflunomid kann es nebenwirkungsbedingt zu einer Blutdruckerhöhung kommen. Sie wird zwar als "leichte Erhöhung" beschrieben, aber in Studien zeigt sich, daß einige Patienten doch mehr Probleme mit dem Blutdruck hatten. In einer Studie betraf es von 69 Patienten 10. Ich setz mal was dazu rein:

    "In der Fachinformation (1) weist der Hersteller darauf hin, dass es unter der Therapie mit Arava® häufig , das heißt bei ein bis zehn Prozent der Patienten, zu einer Blutdruckerhöhung (im Allgemeinen leicht) kommen kann. Insofern muss nach Angaben des Herstellers der Blutdruck vor Beginn und während der Therapie mit Leflunomid in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden. Auch in der Literatur wird Hypertonie unter der Leflunomid-Therapie beschrieben."

    Ich würde noch die Kontrolle der Leberwerte und Blutbild ergänzen wollen. Auch die Lungenfunktion ist zu kontrollieren.

    Es gibt auch alternative Methoden den Blutdruck zu senken. Ingwer oder Gingko wäre mir bekannt. Hier würde ich aber immer raten sich mit seinem Apotheker in Verbindung zu setzen, oder mit seinem Hausarzt. Ingwer hat auch den Effekt die Blutbahnen leicht zu weiten. Also immer erstmal informieren.
    Ich habe zum beispiel Probleme mit "Luft im Magentrakt", neben Medikamenten hat mir mein Hausarzt geraten "versuchs mal mit Kümmel" - ja Mensch klappt...

    Also schau mal, und beantrage bei der Krankenkasse ein Blutdruckmeßgerät.
    "Kassensonderleistung", also ---hiermit beantrage ich die Gewährung einer Sonderleistung , Blutdruckmeßgerät---
    wegen aufgetretener hypertoner Nebenwirkungen (Blutdruck statt normalen 130/80 mm Hg - ist ...........) zum medikament "Arava".

    ja denn Gute Besserung "merre"
     
  5. Silvercat

    Silvercat Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, danke für das nette willkommen.
    Habe gleich auch wieder eine Frage:
    Be mir zwickt es an so einigen Stellen , aber vor einer Woche hat es mir beim Treppensteigen so die Wade zerrissen das ich ein Woche nicht richtig laufen konnte.
    Jetzt tut das Schienbein weh. Beim Laufen und bei Berührung.
    Kann das auch von Rheuma kommen?
    Lg
    Silvercat