1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hallo alle zusammen.

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Salzstein, 22. Juni 2006.

  1. Salzstein

    Salzstein Berliner Pflanze

    Registriert seit:
    7. April 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    vielleicht kann mir ja jemand von Euch helfen,der auch Enbrel und MTX zusammen nehmen muß.Verträgt sich das gut?Bei beiden allein hatte ich(bis auf Knotenbildung unter MTX)keine Nebenwirkungen.Leider ist in den letzten 3 Monaten meine RA unter Enbrel wieder aktiv geworden,so das jetzt die Kombi ran muß.Allerdings habe ich etwas Angst davor.Muß ich Magenmittel nehmen?Ich bin ziemlich durch den Wind und wäre für Antworten sehr dankbar.Meine Mailadresse:Jsh3751@aol.com
    Euch wünsche ich nach Möglichkeit einen schmerzfreien Tag.
    Grüße aus Berlin, Jeanette;)
     
  2. Kossi

    Kossi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2004
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,

    also ich habe 5 Jahre lang MTX und Enbrel genommen und es waren die 5 besten Jahre meiner Krankheit die jetzt schon 10 Jahre dauert. Mir ging es gut unter diesen Medikamenten. Zusätzlich nahm ich noch Decortin und Vioxx.
    Leider hatte ich nach 5 Jahren das Gefühl das Enbrel nicht mehr hilft. Ob ich spritzte oder nicht, ich merkte keinen Unterschied mehr. Jetzt versuche ich es mit Humira. Bin aber davon noch weniger überzeugt. Wünsche dir für diese Behandlung einen guten Erfolg. Ma kann leider nie sagen ob es bei einem hilft oder nicht. Jeder reagiert anders auf die Medikamente. Versuche es..... Es kann nur besser werden. Viel Glück.... Liebe Grüße... Kossi.
     
  3. ibe

    ibe Guest

    Hallo Salzstein,

    bei mir hilft Enbrel allein auch nicht mehr, obwohl ich zuletzt 2x50mg die Woche spritzte. Nun spritze ich seit Monaten noch 20mg MTX zu 2 x 25mg Enbrel. Diese Kombination läuft gut. Ob du ein Magenmittel brauchst? Ich nehme keins. Das besprich mit deinem Doc. Denke dran, zu MTX Folsäure einzunehmen, immer 48 Stunden nach dem MTX.

    Also keine Angst, es wird ja sicher immer durch Blutuntersuchungen kontrolliert.

    Lieben Gruß von ibe
     
  4. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Eigentlich wird die Kombitherapie von MTX und Enbrel eh bevorzugt. Allerdings würde ich Enbrel und MTX an unterschiedlichen Tagen spritzen.
    Bei mir hat diese Kombi leider nicht den gewünschten Effekt gehabt, so dass ich seit über 2 Jahren MTX und Remicade zusammen kombiniere und damit eigentlich recht gut zurecht komme (zumindest ca. 2,5 - 3 Wochen - nach 4 Wochen gibt es dann die nächste Infussion).
     
  5. Fanny

    Fanny Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    MTX und Enbrel

    Hallo,

    ich kombiniere seit ca. 1 Jahr MTX Spritzen z.Zt. 15 mg wöchentlich mit 2 x Enbrel 25 mg und komme gut zurecht. Außerdem benötige ich 2,5 mg Decortin tgl. und ab und zu 1 Ibu 800.

    Enbrel-Tage Montag und Freitag abend
    MTX-Tag Mittwoch abend.

    Viele Grüße
    Fanny