1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

halli hallo erstmal / rheumatoide arthritis?

Dieses Thema im Forum "Ich bin neu!" wurde erstellt von blubbel89, 15. März 2012.

  1. blubbel89

    blubbel89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsdorf
    hallo erstmal

    ich bin Franziska 22 jahre verkäuferin und habe seit 2006 ungefähr beschwerden mit den Händen!
    Soll heißen erst war es nur wenn ich schwere sachen hoch gehoben habe aber mittlerweile ist es so schlimm das ich manchmal nicht mal eine wasserflasche aufkriege oder eine tasse anheben kann vorallen morgens!das is als ob meine hände taub werden oder garnich da! meine hausärztin hat zwar auf rheuma getestet aber der rheumafaktor war negativ. netter weise war mein crp erhöht und meine blutsenkungswerte das dreifache vom normalen!
    ich lese im internet das die gelenke dabei immer/öfters anschwellen! das problem ist aber das ich das bei mir nicht erkennen kann da ich von kindheit an an neurodermitis leide und die sich seit 2005 auch gezielt über beide hände(handinneflächen und handgelenke)ausgebreitet hat! deshalb kann ich nie genau sagen warum die finger jetzt angeschwollen sind bzw ob sie es überhaupt sind!die sehn für mich immer dick aus
    meine mutti meinte(die is krankenschwester) das es aufjedenfall rheumatoide arthritis ist!? ich glaub ihr auch, aber bestätigt vom rheumatologen ist es noch nich da ich erst im august ein termin habe!
    meine fragen sind : wie das ist? auf was muss ich mich vorbereiten? was kommt auf mich zu? an wenn muss ich mich wenden zwecks hilfe oder beratung? auf was muss ich achten? wie ist das mit arbeit?


    es wäre nett wenn mir einer zumindestens ein paar fragen beantworten könnte! würde mich riesig freun! hab nämlich ehrlich gesagt echt ein bissel angst das es wirklich so ist!hab schon eine chronische krankheit möchte nich unbedingt noch eine zweite


    danke vielmals im vorraus
    lg Franzi
     
  2. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    hey,

    ich bin auch noch aus der jungen riege hier im forum:rolleyes:, das heißt in der hinsicht bist du nicht allein...

    Wenn deine beschwerden ganz heftig sind, bitte doch deinen Hausarzt bei einem internistischen rheumatologen ien termin für dich auszumachen, 6 monate warten ist im akutstadium die hölle:mad:

    Für den Termin solltest dir die dein Beschwerden aufschreiben ( wann , wo, intensität...) und evtl. Vorbefunde mitnehmen. Der Rheumatologe, sollte dann einen ausführlichen Gelenkstatus machen (alle Gelenke, bei mir wurden so nämlich auch entzündungen aufgespürt, die keine schmerzen gemacht haben), blut abnehmen (antikörper usw. ) und wird vielleicht röntgen, mrt szinitgraphie anordnen. Unter Umständen kriegst du sogar gleich cortison bzw eine basistherapie.

    soviel fällt mir grade ein. Wenn noch fragen sind, nur her damit, auch per pn...
     
  3. blubbel89

    blubbel89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsdorf
    hey judy ich danke fürs antworten

    na die schmerzen sind zur zeit nur in de handgelenke bzw finger und halt die kraftlosigkeit!
    sonst ging es ja immer wieder weg aber zur zeit nich mehr! fürs röntgen hab ich schon ein termin im april zumindestens für de hände! wie andere gelenke?
    krieg ich da echt cortison verpasst? das will ich nämlich nich! oder gibst da auch andere sachen?
    weil das ich schmerzen habe das bin ich von klein auf gewöhnt deshalb stört mich das auch nich so das ich nur am schmerzmittel einnehmen bin!
    bei mir is das mit den antikörper son ne sache!!^^

    wie ist das bei dir?was hast du?wie gehst du um damit?
     
  4. Bella1984

    Bella1984 Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2010
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    hey :)

    So wie Judy schon geschrieben hat, alles aufschreiben und befunde mitnehmen. hausarzt soll bei einem internistischem rheumadoc einen termin ausmachen. die haben immer notfalltermine frei.

    lg

    bella:)
     
  5. blubbel89

    blubbel89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsdorf
    ja is das aber wirklich ein notfall? oder soll ich erstmal das röntgen abwarten? na meine hausärztin hat schon angefangen alle befunde von neurologen, dermatologen, orthopäden und hals-nasen ohenarzt zu besorgen! muss ich da nur die röntgenbilder von de hände mitnehmen oder kann ich da auch die anderen mitnehmen?hab nämlich von der hws noch eins!
    wie is das eigendlich mit den schüben??!! wie merkt man die?
     
  6. Judy_Tiger

    Judy_Tiger Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2010
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    0
    jede rheumatische neuerkrankung ist ein Notfall! Es ist echt wichtig, dass du bald eine diagnose bekommst und dann adequat behandelt wirst!! Wenn sich die entzündungen in den Gelenken eingenistet haben, dann kriegst du sie immer schwerer raus...Schübe merkst du ganz einfach daran, dass es dir total mies geht und alles noch mehr weh tut bzw. die schmerzen gar nicht mehr weg gehen /besser werden.

    Auf jeden Fall auch andere Röntgenbilder mitnehmen rheumatologen entdecken manchmal Dinge, die davor niemand gesehen hat;)

    Ich bekam kein cortison (leider, dann wär's mir wahrscheinlich schneller besser gegangen) sondern hochdosiert diclofenac.

    Ehrlich gesagt, niemand sollte sich daran gewöhnen schmerzen zu haben, das muss ordentlich therapiert werden, sonst bildet sich ein schmerzgedächtnis aus und du hast irgendwann ohne Ursache Dauerschmerzen!!!

    Ich hab (juvenile) chronische Polyarthritis, allerdings hatte ich nicht wie du, das Glück erhöhter entzündungswerte sonder mein blut ist immer top. Als ich noch keine richtige Basis hatte, hab ich meinen Körper manchmal dafür gehasst, dass er mir so übel mitspielt. Inzwischen bin ich aber medikamentös so gut eingestellt, dass ich kaum noch scherzen habe und abgesehen von 3 mal spritzen die Woche ein ganz normales leben führe:D

    mit anderen gelenken war das bei mir so: Mein Kiefer war /ist mitbbetroffen, ich habe am anfang aber gar nichts davon gemerkt, weil die funktionseinschränkungen bei normalen Essen überhaupt noch nicht ins gewicht fielen...
     
  7. Tinchen90

    Tinchen90 Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2012
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessisch Oldendorf
    Hallo, Blubbel,
    ich schließe mich mit meinen 22 zarten Jährchen mal der "jungen Runde" an. :D
    Leider sind Rheumatologen so überlaufen, dass sie immer so lange Wartezeiten haben. Habe den Termin auch erst nächsten Monat, obwohl ich ihn schon im November ausgemacht habe. Und auch meine Hausärztin konnte leider nichts machen, damit ich schneller einen Termin bekomme.
    Cortison ist bei akuten Schmerzen immer ne schöne Sache, weil es dir schnell besser geht, aber genauso schnell geht es einem auch wieder schlechter, wenn man es absetzt (meine Erfahrung).
    Aber dein Rheumatologe wird, wenn er dir eine Diagnose gestellt hat, die beste Basistherapie für dich suchen, damit es dir langfristig besser geht.
    Wie schon gesagt wurde, ist es schonmal gut, dass man bei dir wenigstens was im Blut sehen kann, bei mir ist immer alles super und unauffällig.
    Ich drücke dir auf alle Fälle die Daumen, dass es dir bald besser geht. :)

    Liebe Grüße
     
  8. mutsch1962

    mutsch1962 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der Nähe von Hannover
    Hallöchen ,

    habe gerade mal deine Beschwerden gelesen , und dachte mir ob Sie eventuell auch an Fibro eidet. keine Angst ist nur eine Vermutung ... es gibt ja soviele verschiedene Arten von Rheuma ....

    Fibromyalgie - Symptom : Vorrangiges Symptom bei der Fibromyalgie ist der Schmerz innerhalb der Muskulatur sowie an den Sehnenansätzen. Die Schmerzen betreffen allerdings nicht nur die Extremitäten, sondern auch Rumpfschmerzen, wie beispielsweise starke Rückenschmerzen, können innerhalb der Fibromyalgie auftreten. Körperliche Belastung verstärkt die Schmerzen oftmals erheblich.

    Vieleicht hilft das ja etwas weiter, hoffe hab Dir nun keine Panik gemacht .

    LG Hedda ;)
     
  9. blubbel89

    blubbel89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsdorf
    naja meine blutwerte sind deshalb so weil meine lymphknoten seit oktober vergrößert sind(nach seitenstrangangina) ich neurodermitis habe also greift mein körper sich immer an dazu hab ich noch chronischen schnupfen,tinitus(rauschen im kopf), bindegewebsschwäche und en beckenschiefstand daher hab ich auch so gut wie immer rückenschmerzen und das schon seit klein auf daher hab ich mich auch an schmerzen gewöhnt und als kind bin ich eh immer und überall runtergefallen:D

    das mit dem warten seh ich nich ganz so verbissen da ich eh noch nich alles zusammen hab! wie zb die röntgenbilder von de hände! weil auf die will ich unbedingt warten weil die mir dann im krankenhaus sagen ob man was sieht oder nicht! weil wenn man was sieht kann ich dann nämlich den rheumatologen anrufen und sagen das man deutlich was sieht dann gehts vielleicht schneller!!*hoff ich zumindestens*

    na ich hab schonmal prednisolon genommen da ich´s vom hno wegen der nase verschrieben gekriegt habe! habs aber nich vertragen und meine mutti meinte das es dann besser ist wenn ichs langsam wirklich langsam absetze weil ansonsten ichs doppelt und dreifach verschlimmert abkriege!

    also kann ich vorher noch zum zahnarzt gehn und sagen röntge mein kiefer mal! immerhin wärs sinnvoll da er mir vor 4jahren de weisheitszähne gezogen hat und vor 3 jahren 4neue zähne verpasst hat und die nächsten warscheinlich schon anstehn weil sie porös sind!
    hängt das alles irgendwie zusammen oder bild ich mir das nur ein?
    manchmal denk ich das ich 80jahre bin mit den krankheiten in meinem körper!^^ hab schon mehr ärzte als meine beiden omas zusammen^^(muss lachen drüber sonst heul ich den ganzen tag nur)

    na da hoffe ich das es so bleibt oder besser wird mit dem zustand bei dir judy
     
    #9 18. März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 22. März 2012