1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hämagion im Halswirbelkörper HILFE ???????

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von scooter-x, 12. Januar 2005.

  1. scooter-x

    scooter-x Guest

    Hallo zusammen ich bin neu in dem Forum und hoffe Ihr könnt mir etwas helfen !

    Zum Anfang:
    Vor einem Monat hatte ich einen Autounfall, die Folge, ein Schleudertrauma.
    Heute leide ich immer noch unter Schmerzen, was zur folge hatte, das ich letzte Woche in der Röhre MRT war. Dort wurde festgestellt, das ich im 4HWK ein Hämangion (Blutschwämmchen) habe, was zeimlich gross ist. Dies stammt nicht von dem Unfall, sondern von Geburt an, laut meinem Orthopäden. Nun hat er mich in die Neurochirugie überwiesen.

    Was hat ein Hämagion für Folgen ?
    Kann der Wirbel eventuell brechen ?
    Muss das Hä. operativ entfernt werden und mit neuem Knochenmrk aufgefüllt werden ?
    Läst sich dies eventuell mit Tabletten beheben ?
    Muss operiert werden und wie verläuft die Operation ?
    und noch....... tausend Fragen !

    Mein Orthpäde konnte mir nur wenige Fragen beantworten.
    Mein Termin für den Neurochir. ist erst in 2 Wochen, leider macht mich das warten verrückt, nichts darüber zu erfahren.

    Hat von Euch schon jemand damit zutun gehabt oder weiss jemand wo man sich im Internet informieren kann ?

    Habe selber gesuch, aber vergeblich.

    Laut meinem Arzt ist das sehr sehr selten. (wollte die Bilder eventuell im Bilderrahmen aufhängen) g.g.


    Danke im voraus.

    Tanja
     
    #1 12. Januar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Januar 2005
  2. scooter-x

    scooter-x Guest

    Hallo,
    erstmal danke für die schnelle Antwort.
    Das was dort geschrieben wurde, hat mir mein O. auch gesagt.
    Nur ist bei mir das H. ziemlich gross, nimmt auf den Bildern bestimmt 50% vom Wirbel ein.
    Mein Schmerzen sind ziemlich stark. Kann das Hämagion auch (teilweise) für die Schmerzen verantworlich sein ?
    Tanja