1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Hällöchen!

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Hasenkind, 10. Juli 2009.

  1. Hasenkind

    Hasenkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Auch mich hat es jetzt auf der Suche nach Informationen zu euch verschlagen. Bei meinem Sohn, er wird Sonntag 2, ist durch den Kinderarzt der Verdacht auf Rheuma geäußert worden. Grund hierfür ist, dass er seit mehreren Wochen nicht mehr wirklich laufen mag. Er bleibt dann stocksteif stehen, bewegt sich keine Meter mehr weiter und läßt sich dann nur noch tragen. Weiterhin jammert er immer, wenn man ihn im Autositz anschnallen will, er nimmt fast nichts mehr in die Hand, läßt sofort los und sagt: schwer. Dann fäßt er sich oft an den unteren Rücken und sagt auch aua. Aufgrund dessen und da es nicht besser wurde, hat unsere Kiärztin nunmehr eine Blutuntersuchung veranlasst. Hier kam raus, dass der 1-Globulin, 2-Globulin, ß-Globulin und y-Globulin Wert erhöht ist. Ferner ist der MCV und MCH Wert zu niedrig und das C-reaktive Protein zu hoch. Für mich sind das leider alles böhmische Dörfer. Hatte leider auch keine Zeit mehr mit Ärztin ausführlich zu sprechen, da sie jetzt auch in Urlaub gegangen ist. Haben nun für nächste Woche Termin bei uns im Krankenhaus für Einholung 2. Meinung. Und ich bin total durch den Wind. Sitze schon seit ner Ewigkeit vor dem PC und versuche Informationen zu bekommen. Leider war Rheuma bislang nur ein Begriff ohne weiteres Hintergrundwissen für mich. Bin jetzt froh, dass ich diese Seite gefunden haben, wo ich mich mit euch austauschen kann.

    LG Steffi
     
  2. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Steffi,

    erst einmal herzlich willkommen hier bei RO:wave:

    Ich bin sicher, hier findest Du viele Infos. Es werden sich sicher auch noch Mütter melden mit "Rheuma-Kindern".

    Hat Euer Krankenhaus denn eine Rheuma-Abt.? Es ist bestimmt sinnvoll, den kleinen Kerl mal einem Kinder-Rheumatologen vorzustellen.
    Löcher die Ärzte im KH mit allen Fragen, die Du vielleicht vorher mal aufschreibst, damit Dir keine durchgehen. Lass Dir die Blutbilder in allen Einzelheiten erklären. Oft leiden die Ärzte ja unter Zeitmangel, bestehe auf ausführliche Besprechnung und ggf. auch Weiterüberweisung an einen Spezialisten.

    Ich wünsche Dir eine schnelle Diagnose und dass Deinem kleinen Sohn recht schnell geholfen werden kann.

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  3. Schlimpi

    Schlimpi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffi,

    auch ich bin noch nicht allzu lange in diesem Forum aktiv.
    Deine Bedenken kommen mir sehr bekannt vor. Bis vor ca. 8 Monaten wußte ich mit dem Begriff Rheuma auch nichts anzufangen. Kannte es nur vom Hörensagen und verband es mit " alten" Menschen ( SORRY).

    Durch diesen Erfahrungsaustausch hier mit anderen Betroffenen konnte ich sehr viel lernen.

    Ich bin der gleichen Meinung wie Heidesand. Sucht Euch einen speziellen Kinderrheumatologen, nur bei Ihm seid Ihr gleich in richtigen Händen.
    Eine schnelle Diagnose und rechtzeitiges Beginnen der Basistherapie sind sehr wichtig.

    Ich wünsche Euch alles Gute

    LG Schlimpi.
     
  4. Hasenkind

    Hasenkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Habe mich jetzt entschlossen, in der Charite in Berlin einen Termin zu vereinbaren. Die haben anscheinend eine eigene Kinder-Rheuma Abteilung. Ich hoffe, dass ich das einfach so einen Termin bekommen werde. Sind dann zwar den ganzen Tag unterwegs, aber in unserer Umgebung haben wir hier keinen entsprechenden Spezialisten. Gibt es denn Erfahrungswerte bei euch, wie lange diese Erstuntersuchungen dauern? Sind die an einem Tag abgeschlossen? Werd morgen dort mal anrufen und nachfragen. Heute hat unser Kleiner wieder den ganzen Tag über auf seinen unteren Rücken gezeigt und gejammert. Und als ich ihm vorhin die Hände gewaschen habe, hat er auch gleich aufgeschrieen. Das macht mich alles total fertig. Ich war so froh, dass der Kleine endlich mal zur Ruhe kommt. Er hatte ja schon seit er ein Jahr alt war 15 heftige Mittelohrentzündungen, danach kam ein fruchtbares Ekzem am ganzen Körper, welches wir jetzt endlich in den Griff bekommen haben und jetzt das. Bin nur noch am Grübeln und nachlesen. Bis jetzt gebe ich aber die Hoffnung nicht auf, dass es sich doch noch alles zum Guten wendet.

    LG Steffi
     
  5. Daniela und Jelle

    Daniela und Jelle Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juni 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Steffi,

    konntest Du bei Deinem Sohn ein anschwellen irgendwelcher Gelenke erkennen? Z.B. die Handgelenke oder die Kniegelenke?

    Ich würde auf jeden Fall eine zweite Meinung einholen.

    LG
    Daniela
     
  6. Hasenkind

    Hasenkind Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    10. Juli 2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Bis jetzt hab ich nicht festgestellt, dass die Gelenke geschwollen sind. Wir haben halt nur gemerkt, dass er sich seine Schuhe nicht mehr anziehen lässt. Vielleicht haben die ja auch gedrückt an den Gelenken. Jedenfalls haben wir nun am Donnerstag im örtlichen KH einen Termin bei einem KA und im August fahren wir in die Charite. Mal sehen was da rauskommt.

    LG Steffi