1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Habe schreckliche Angst vor Sulfasalazin

Dieses Thema im Forum "Klassische langwirksame Antirheumatika" wurde erstellt von britta1984, 6. Juni 2011.

  1. britta1984

    britta1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben,

    eientlich sollt ich ab heute abend mit Sulfasalazin beginnen .
    Nur mir machen die ganzen Nebenwirkungen die man hier geschrieben hat sehr Angst. Mir gehts seit ein paar Tagen nicht so dolle und bin ja so schon sehr müde und wenn die Nebenwirkung Müdigkeit sehr stark sein soll weiss ich nicht wie ich es schaffen soll. Ich habe 2 Kinder (4 jahre alt und 9 Monate alt) dann weiss ich nicht wie ich mich um meine Kinder kümmern soll und mein Mann ist viel arbeiten.
    Bin am überlegen ob ich Sie heute abend doch nicht nehmen soll.
    Bitte helft mir ich weiss gerade überhaupt nicht weiter.

    lg,Britta :(
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Britta!
    Ich kann deine Situation sehr gut nachvollziehen, ich habe selber im letzten Jahr mit MTX angefangen und auch mächtigen Bammel davor gehabt.
    Mein Rheumatologe hat zu mir damals gesagt, ich soll mir nicht zuviele Gedanken machen und er hat ehrlich gesagt recht gehabt.

    Die Nebenwirkungen halten sich sehr in Grenzen, ich habe allerdings meine Angst auch in den Hintergrund geschoben und lese nicht ständig die Beipackzettel durch. Meine GEdanken drehen sich nicht mehr um die Medikamente, sondern ich denke an andere Dinge, an die Familie, Kinder etc.

    Wenn es dir im moment nicht gut geht, dann verschieb die Einnahme, bis es dir wieder besser geht, aber Du wirst sehen, es ist alles nur halb so schlimm und Du wirst hinterher sagen:
    Wenn ich das gewußt hätte, dann hätte ich gleich anfangen können
     
  3. icila

    icila Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Mach dir nicht zu viele Sorgen. Ich lese mir die Nebenwirkungen einfach gar nicht mehr durch. Ich fühle mich seit ich die Medikamente nehme besser als vorher, das wird bei dir bestimmt auch so.
     
  4. britta1984

    britta1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    danke ihr zwei für eure lieben Antworten. Leider bin ich von Natur aus ein labiler mensch und hatte damals schon sehr schwere Panikattacken. Ich habe solche Angst nicht für meine Kinder da sein zu können. Darf ich fragen wann ihr denn immer so abends die medis nehmt? Bei Sulfasalazin steht drinne 1 std vor dem Essen. Werde vielleicht morgen mit meinem Arzt noch mal sprechen wie ich mich so fühle usw.

    lg,britta
     
  5. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Britta!
    Ich würde es halt 1 Std. vor dem abendessen nehmen. Falls Du Nebenwirkungen hast, kannst Du die meisten schon mal verschlafen!
     
  6. britta1984

    britta1984 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    wann nimmst du sie denn immer so ein?
    ich denke jetzt ist es eh zu spät,oder?
     
  7. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Britta!
    Ich spritze das MTX meist zwischen 19und 20 Uhr, also m.M. nach kannst Du es schon noch einnehmen!
     
  8. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.766
    Zustimmungen:
    97
    Hallo Britta!

    Habe das Sulfa auch mal genommen. Kann mich nicht erinnern, dass ich müder war als sonst. Da ist doch eh jeder anders. Habe es, glaube ich, vor dem Schlafen gehen genommen. Und dann ja auch irgendwann morgens.

    Später habe ich es abgesetzt wegen Hautjuckerei. Inzwischen bin ich mir relativ sicher, dass ich diese NW eher vom Kortison hatte. Da hatte ich nämlich ne ganze Reihe von NW von! Und wenn man mehrere Medis gleichzeitig nimmt, wird es eben schwer den Übeltäter ausfindig zu machen.

    Ich wünsch dir, dass du es gut verträgst! Nur Mut....

    Lg Clödi
     
  9. waldzwerg

    waldzwerg Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2006
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Mach Dich nicht verrückt, ich nehme MTX+Quensyl+Sulfasalazin und ich habe kaum Nebenwirkungen!
    Vom Cortison (nehme ich auch noch) her kommt halt der Hunger und die Rundlichkeit :o, aber ansonsten gehts mir ganz gut.

    Ich hatte vorher Leflunomid, das habe ich eigentlich gut vertragen, nur meine Leber nicht...:(

    Alles halb so wild und immer dran denken: die schlimmsten "Nebenwirkungen" hat das Rheuma an sich....

    Liebe Grüße,
    bd
     
  10. Gitta

    Gitta Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2003
    Beiträge:
    3.476
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin :-)
    ``

    Wenn du solche Ängste hast,bringt es nichts,wenn du das medikament nimmst.Du wirst da sitzen und auf alles achten.
    Ich habe vor vielen Jahren "schweren Herzens" einen stationären Aufenthalt gemact.
    Denn ich reagiere meist genau anders,als andere Menschen.
    Sprich noch mal mit dem Arzt,denn da wo Kinder im Spiel sind,
    sollten auch Ärzte ernst nehmenn.
    Liebe grüße
    Gitta
     
  11. Gertrud

    Gertrud Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. August 2010
    Beiträge:
    1.233
    Zustimmungen:
    16
    Mache dich doch nicht verrückt! Jedes Medikament kann Nebenwirkungen haben - aber vielleicht auch nicht.

    Insgesamt soll es dir ja damit besser gehen - und wenn es dir schlechter geht, dann muss an der Medikation eben noch was verändert werden! Gib doch die Hoffnung nicht auf, dass das alles gut wird! Du muss nicht an das schlimmste denken - bringt doch gar nichts!

    Ich nehme MTX, habe nur minimale Nebenwirkungen und bin fast beschwerdefrei! Ohne MTX würde es mir lange nicht so gut gehen!

    Alles Gute!
     
  12. Katharinaw

    Katharinaw Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2008
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,
    ich nehme auch seit ein paar Monaten Sulfa. Selbst wenn du jetzt Nebenwirkungen wie Müdigkeit oder Kopfweh verspürst, verschwinden die in den allermeisten Fällen wieder. Bei mir war das so. Der Körper gewöhnt sich an das Medikament. Deshalb steigert man die Dosis auch langsam und nimmt nicht von Anfang an die volle. Wenn du es dann tatsächlich nicht verträgst, dann gibt es noch andere Medikamente. Also nimm sie und lenk dich mit was schönem ab. Das wird schon.

    LG Katharina
     
  13. orti69

    orti69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2009
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordbayern
    Liebe Britta,
    mach Dir bitte nicht so viele Gedanken. Die Pharmafirmen müssen ja wirklich jede noch so kleine Nebenwirkung im Beipackzettel beschreiben.
    Es ist nicht gesagt, daß bei Dir diese Nebenwirkungen auftreten! Im besten Fall merkst Du gar nichts (von den Nebenwirkungen).
    Ich nehme seit ca 1,5 Jahren Sulfasalazin. Habe auch langsam angefangen und bin jetzt bei 2-0-2. Am Anfang hatte ich vielleicht etwas mehr Kopfweh und mein Stuhl hat sich verändert (weicher als vorher). Mittlerweile hat sich das aber normalisiert und ich merke subjektiv nichts von den Nebenwirkungen. Mir hat da eher MTX zu schaffen gemacht.
    Die Sorge wegen der Kinder kann ich sehr gut verstehen. Meine Kinder sind 7 und 2,5 Jahre; und Dein kleines Kind braucht ja noch sehr viel Betreuung/Pflege.

    Bitte mach Dir nicht so viele Gedanken. Probiers einfach aus! Siehs positiv: Es gibt ja nicht nur Nebenwirkungen, sondern natürlich auch DIE WIRKUNG, nämlich daß Sulfasalazin GEGEN Rheuma "hilft" und das sollte im Vordergrund stehen.

    Ich wünsche Dir viel Kraft und positive Gedanken! Laß Dich nicht von der Krankheit und den Medikamenten dominieren! An den Tatsachen kannst Du nichts ändern, wohl aber an Deiner Einstellung. Das macht es auf alle Fälle leichter.

    Viele liebe Grüße
    Bärbel
     
  14. blumenfee1007

    blumenfee1007 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Arnsberg
    Sulfasalzin seit 10 Jahren

    Liebe Britta, ich nehme Azulfidine (Sulfasalzin) seit 10 Jahren. Habe keine Nebenwirkung ausser das manchmal die Haut ein wenig juckt, aber ganz selten. Dann nehme ich Fenstil einmalig und alles ist ok. Die Müdigkeit kommt so weit ich weiß von der Grunderkrankung chron. Polyartrithis ist es bei mir. Ich bin 58 Jahre und habe seit meinem 19. Lebensjahr diese Krankheit. Nach der Geburt meiner Tochter als ich 23 war hatte ich meinen schwersten Schub. Habe dann immer Morgens 1 Stunde bevor sie wach wurde ein Schmerzmittel genommen, damit es besser geht. Damals bekam ich Goldspritzen, diese Therapie wird heute nicht mehr angewand. So bekam ich mit 48 Jahren Azulfidine dieses wurde langsam gesteigert erst 1-0-0, dann 1-0-1, heute nehme ich 2-0-2 in ganz schlimmen Zeiten 2-2-2 aber nur kurzzeitig. Habe nicht so viel Angst vor der Therapie, es ist soweit ich weiß eines der harmlosesten Medikamente. Gehe positiv an die Sache das ist sehr wichtig.Solltest du irgendwelche Nebenwirkungen spüren kann man diese Therapie jederzeit absetzen. Halte den Kopf hoch ich drücke dir die Daumen das es dir schnell besser geht.:vb_redface: Liebe Grüße Ingrid
     
  15. Kiesel85

    Kiesel85 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich nehme Sulfasalazin auch noch nicht soooo... lange( bin jetzt bei 1-0-2) Hatte am Anfang auch Angst diese Tabletten zu nehmen, habe mich aber dafür entschieden, denn ich konnte gar nichts mehr richtig machen ( kaum laufen, nicht greifen usw.) Dann war ich der Meinung wenn ich mein Leben wieder selbst in die Hand nehmen will muss ich Sie nehmen. Zu den Nebenwirkungen...ich bin nur müde wenn ich die Dosis erhöhe und das auch nur am nächsten Tag aber sonst geht es mir gut damit. Da ich aber bald bei 2-0-2 bin denke ich das es dann auch nachlässt. Vielleicht hat es dir etwas geholfen..

    LG Kiesel85

    Wenn noch fragen sind kannst du dich auch per PN melden.
     
  16. ruth shabat

    ruth shabat Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. November 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Israel
    solazopherin

    hallo brita
    ich nehme seit bald 3 jahre solazapherin, 4 am tag, ohne nebenwirkungen. das prinzip ist mit jeder tablete 1 glass wasser zu trinken. ich glaube nicht das du angst davon haben must, ohne die tableten sind bei mit die schmerzen staerker.
    ich wuensche dir alles gute
    ruth