1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Habe mal ne Frage zur Synov Ektomie!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von sunny31, 28. Juni 2006.

  1. sunny31

    sunny31 sunny

    Registriert seit:
    28. Juni 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Budenheim
    Ich soll in ein paar Wochen am rechten Handgelenk operiert werden...kann mir da jemand mit einigen Infos bzw. Erfahrungen diesbezüglich weiterhelfen? Der Arzt in der Kreuznacher Diakonie meinte, das es mit einem stationärem Aufenthalt von 14 Tagen und danach 4 wöchige Behandlung mit Krankengymnastik ausgestanden wäre...meine Ärztin in der Uni Mainz meinte allerdings, das vielleicht noch eine Reha anstehen kann...ich bin ehrlich gesagt froh, wenn das ganze so schnell wie möglich über die Bühne geht...deshalb hoffe ich das mir hier irgendjemad etwas Input geben kann.
     
  2. susannegru

    susannegru Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sunny,
    14 Tage Krankenhausaufenhalt nur für eine Synovektomie hört sich etwas lang an. Soll vielleicht noch mehr an Deinem Handgelenk gemacht werden? Versteifung?
    Ich hatte eine Synovektomie und Sehnentransplantation, 6 Tage KH wg. der Schwellungen, 3 Wochen Schiene. Mit der anschließenden Reha muss man als Rheumatiker sehr vorsichtig sein. Bis die Hand bei mir i.O. war, hat es 2 Jahre gedauert.

    Was soll denn bei Dir alles gemacht werden? Bevor es bei mir zur OP kam wegen der Sehnenrisse, sollte eine Synovektomie quasi ambulant gemacht werden, d.h. nach einer Nacht im KH nach Hause, 14 Tage Schiene.

    Schreibe noch einmal genau, was man bei Dir vorhat. Beste Grüße von Susanne
     
  3. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Also hier wird eine Synovektomie im Handgelenk grundsätzlich ambulant durchgeführt - von daher ist da auch keine Reha möglich. Im übrigen gibt es bestimmte Tabellen bei den KK in denen die Erkrankungen aufgezeichnet sind, bei denen eine AHB möglich ist. ICh glaube aber kaum, dass eine Synovektomie des Handgelenkes dazu gehört.
     
  4. kerstin67

    kerstin67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    erfurt
    Hallo synny!
    Was soll denn nun direkt bei dir gemacht werden?:confused:
    Also bei einer SE mußt du sicher nicht solang drin bleiben.Bei mir wurden beide Handgelenke versteift und voriges jahr war ich 10 und dieses jahr 8 Tage im KH.Dann hatte ich insgesamt 6 Wochen Gips und dann begann ich mit Physiotherapie. Bewegungsübungen habe ich schon vorher gemacht. Nächste Woche will ich dann mal langsam mit arbeiten (Wiedereingliederung ) anfangen.Eine Reha habe ich nicht bekommen.Das ist mir neu, sowas gibt es doch meistens nur bei neuen künstlichen Gelenken.
    Ich wünsche dir viel Erfolg und hoffe es hilft dir und es geht hinterher besser!
    LG kerstin:)