1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

habe jeden tag kampf

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Heidi, 6. Mai 2004.

  1. Heidi

    Heidi Künsterlin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz Kt. Schwyz
    hallo,

    ich kämpfe mich täglich hart duch hier.
    da es schneite..habe ich es sehr stark gemerkt und merke es auch jetzt noch..ist ja ein hammer sowas :mad:

    komme morgends kaum aus den federn und dann geht es lange bis ich mal beweglich bin.

    auch mal motzen muss hier :)

    ich bekam zusammenschiss von der ärztin..da ich zuviel mache auf dem hof..aber wer bitte schön macht denn das alles sonst? *mecker*
    meine nieren und lymphen haben grade streik.. :mad:

    so..das sollte mal reichen als erstes.. :)
     
  2. Trudi

    Trudi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Cividale del Friuli/Italien
    Hallo Heidi

    Ich wuensche Dir erstmal gute Besserung und lass es trotz der vielen Arbeit mal langsam angehen. Die nimmt Dir naemlich keiner ab, die bleibt Dir sicher!!!
    Hier bei mir schneit's zwar nicht, aber es herrscht richtiges Schmuddelwetter, von dem ich schon maechtig genervt bin.

    Liebe Gruesse aus Italien
    Trudi
    :) :) :)
     
  3. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo Heidi,

    ich bin traurig, daß es Dir im Augenblick so schlecht geht,
    aber ich freue mich, daß Du hier auch mal "motzt".

    Ich wünsche Dir, daß es Dir bald wieder besser geht.
     

    Anhänge:

  4. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Heidi,

    darfst ruhig auch mal "motzen" - manchmal genügt das ja schon, um sich etwas besser zu fühlen.

    Sag mal, hast Du schon mal über ein Au-pair-Mädchen oder so nachgedacht, das Dir auf dem Hof unter die Arme greifen könnte? Man muss nicht immer alles selber machen!

    Alles Gute für Dich und liebe Grüße von
    Monsti
     
  5. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    vom Lande....

    ....kommt merre eigentlich auch. Da könnte man doch mal zur Auffrischung längst Vergangenem Urlaub auf dem Bauernhof machen?? So mit früh aufstehen...füttern....und was alles so anliegt?? Mal ne Woche??
    Ansonsten ruhig mal "motzen" oder mal so richtig einen "Saufen"...naja nur 1 Gläschen mal. Also alles Gute und gute Besserung "merre"
     

    Anhänge:

  6. Heidi

    Heidi Künsterlin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz Kt. Schwyz
    danke merre

    dann komm mal her und ich geh ferien machen :D

    nee..meine aufgabe ist ja das morgenessen aufzutischen für schwiegervater..da er dann arbeiten geht.
    in den stall muss ich erst mittags..die kühe füttern und den mist wegwischen.

    nächste woche haben die mädchen wieder schule..da leg ich mich dann einfach wieder ins bett sobald hier ruhe eingekehrt ist.

    die saukälte ist einfach ein hammer..aber ich heize mir dann halt das schwedenöfeli in der stube ein..da mein mann die superidee hatte..und die heizng abgestellt hat. und ich dödel weiss nicht wie wieder einstellen und gestern natürlich vergessen ihm zu sagen wegen wieder anstellen.
    na selber schuld..kein hirn :o :rolleyes:
     
  7. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Liebe Heidi,
    es tut mir leid, dass es dir nicht gut geht. Kannst du nicht eine Hilfe für die Landwirtschaft und den Haushalt bei deiner Krankenkasse beantragen?
    Ich weiss nicht wo du her kommst. In Deutschland kann man eine Hilfe beantragen, die im Haushalt und der Landwirtschaft mit anpackt.
    Gute Besserung und : Motzen hält gesund:D

    cher
     
  8. eli

    eli Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    pfalz
    Liebe Heidi, hoffe, dass es Dir inzwischen wieder besser geht. Gibt es denn gar keine Möglichkeit, dass Du Dir - eventuell vorübergehend - eine Hilfe besorgst? Familienhelferin in der Landwirtschaft oder so was gibt es hier bei uns. *Daumendrück*, Gruß Eli (die weder Schnee noch Landwirtschaft, aber auch grad nen Duchhänger hat).
     
  9. pepe

    pepe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    NRW
    Hallo Heidi

    zuerst einmal wünsche ich Dir gute Besserung
    und "motze" ruhig,
    ist schließlich erlaubt, kostet nix und tut uns gut.
    Denn danach fühlt man sich um einiges besser.

    pepe

     
  10. Melisandra

    Melisandra immer auf der Suche...

    Registriert seit:
    15. November 2003
    Beiträge:
    2.219
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf dem Land
    Hallo Heidi,


    motzen befreit! Wenn man über alles geredet hat, geht es einem gleich besser - also laß Deinen Frust 'raus.

    Ich hoffe, es geht Dir mittlerweile etwas besser und nehm Dich virtuell mal in den Arm - oft hilft auch das.

    Es grüßt
    Melisandra [​IMG]
     
  11. Glitzerchen

    Glitzerchen Guest

    Motzen !!

    Ja,
    ich schließe mich an. Wetter: bescheiden, Schmerzen: unbescheiden,
    Laune: auf dem Tiefpunkt und jetzt geht es mir ein ganz kleines
    bischen besser. Lass und einen Kakao trinken.

    Liebe Grüße

    Glitzerchen
    [​IMG]
     
  12. Heidi

    Heidi Künsterlin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz Kt. Schwyz
    danke euch,

    ja ich habe mich erkundigt..ich hätte anspruch an eine hilfe im haushalt.aber ich selber bin noch nicht soweit das ich sie annehmen könnte.

    da schwirrt leider immer noch ein satz in meinem kopf rum..die meine mutter mir immer eingebleut hat in meiner kindheit.

    sie sagte oft..oh ich wusste ja das du nicht fähig bist was zu tun..du bist nichts und du kannst nichts. :mad:

    ich habe gestern die wohnung saubergemacht und aufgeräumt bei meinem schwiegervater..bei mir hatte ich anfang woche das gemacht.

    sobald es wieder besser wird mit dem wetter..bin ich wieder im garten zu finden.

    ich kann es nicht lassen..schimpfen zwecklos bei mir. und nur rumsitzen bringt auch nichts..da wird alles nur noch schlimmer.. :rolleyes:
     
  13. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    diese blöden....

    ALTLASTEN immer wieder nicht wahr,heidi?
    trotz allem hab ich das gefühl,das du auf einem guten weg ist. motzen in der öffentlichkeit ist der erste schritt.

    drück dich mal ganz sanft und hoffe, das sie ein weg für dich/euch auftun wird.

    alles gute und "ein warmes öfeli";) wünscht dir

    liebi:)
     
  14. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    Ein Erwachsener kann sich sein Frühstück selber machen!

    Hallo Heidi,
    ich hab Dir schon mal was geschrieben zu diesem Thema und halte mich deshalb diesmal zurück- nur DU alleine kannst etwas zum Besseren verändern!- aber nur diese eine muss ich schreiben:

    Ich finde, dass Dein Schwiegervater, wenn er zur Arbeit gehen kann, sich auch sein Frühstück selber machen kann, vor allem, wenn Du ihm erklärst, dass es Dir besch..geht- zumindest eine zeitlang bis es Dir wieder besser geht-oder findest Du nicht????????????????????????????????????????

    Gute Besserung wünscht Dir Mni
     
  15. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Heidi,

    das Problem liegt bei Dir weniger an der vielen Arbeit, sondern daran, dass Du Dir aufgrund Deiner Vorgeschichte ständig beweisen musst, eine Daseinsberechtigung zu haben. Mni hat völlig recht: Erwachsene Menschen können sich ihr Frühstück selbst zubereiten.

    Vielleicht solltest Du Dich von Deiner Kindheitsprägung langsam freischwimmen. Du bist nicht mehr das Kind von damals, sondern eine mündige Frau, die ihr eigenes Wertesystem entwickeln kann.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  16. nenufar

    nenufar immer am dazulernen...

    Registriert seit:
    8. Januar 2004
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Thüringen
    deine mutter hat da einfach mal kein recht gehabt,...

    dich so niederzumachen. was du wert bist, kannst du daran messen, was du schaffst TROTZ ALLEM... das soll sie dir erstmal nachmachen oder?
    du bist doch mordsmäßig stark, was du alles auf die reihe bekommst. ich könnt das schon gar nicht *bewunderndschaut*.
    schade, daß einem die "altlasten der kindheit" immer wieder auch mal steine in den weg legen. irgendwann schaffst du es, über diesen deinen schatten zu springen, du bist auf dem weg.
    vielleicht kannst du es dann auch zulassen, dich selbst zu entlasten ;) und die hilfe annehmen, die dir zusteht.

    alles liebe auf den weg .... und motz ruhig weiter...:)
    nenufar
     
  17. Heidi

    Heidi Künsterlin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz Kt. Schwyz
    hallo

    hier bin ich wieder :)

    also das ist so..mein schwiegervater kann nicht kochen, in keinster weise..es wurde ihm immer allles gemacht.
    und auch wenn er sich jetzt das sich selber machen würde..müsste ich auch bei ihm in der küche saubermachen..dann soll er lieber gleich bei mir essen.

    während der ferien haben wir uns geeinigt..das er sein morgenessen eine halbe stunde später bekommt..das geht gut so. morgen fängt nun die schule wieder an..so wird wieder früher gegessen. es geht schon irgendwie ;)

    ja und wegen den altlasten..die drücken halt noch sehr..ich habe mich nun etwas abgegrenzt von ihr. es musste sein auch wenn mein mann es nicht so ganz versteht.
    ich habe nun ein monat nichts mehr von ihr gehört..da bin ich sehr froh.auch für heute habe ich weder was geschickt noch angerufen noch sonstwas. sie hat es einfach nicht verdient.

    ich sollte eigentlich froh darüber sein und doch..melanie ( 6 jahre ) hat mir heute eine zeichnung geschenkt..da drauf sind mein mann und ich..sowie meine mutter..die die arme nach mir ausstreckt :( oh schreck..was soll ich nun denken?

    ich bin hin und her gerissen..so eine blöde situation :rolleyes:
     
  18. Glitzerchen

    Glitzerchen Guest

    Hallo Heidi,
    die Kinder sind sehr sensibel. Ich denke, du wirst deiner Tochter nichts
    von den Problemen vermittelt haben, die deine Altlast ausmacht. Hast nur
    du dich abgegrenzt oder hat deine Tochter noch den Kontakt wie immer?
    Meine Mutter ist genauso wie deine und ich habe mich auch distanziert,
    aber erst, als sie meinen Kindern einreden wollte, das sie genaus so wenig
    taugen, wie ich. Meine Kinder haben angefangen, meiner Altlast zu erst den Rücken zu gedreht. Sie sind nun aber auch um einiges Älter, mit 6 Jahren hätten sie es auch noch nicht vertsanden. Dein Kind hat dich lieb und es
    kann doch nicht nachempfinden, was es ausmacht, eine Mama zu haben, die
    nicht lieb ist. In ihrer Kindlichkeit sieht sie, wie du ihr die arme entgegenstreckst, weil du dich freust sie zu sehen. Kinder wünschen sich immer eine heile Welt und
    die Mama von der Mama gehört ja auch mit dazu.Mein Mann und meine Kinder stehen hinter mir, aber die Mutter meine großen Grauen und die schwägerin haben überhaupt kein verständnis, das ich den Kontakt gekappt habe. Meiner Seele tut es gut. Dein Mann versteht es als Erwachsener ja auch nicht, das du dich so verhälst. Versuches deinem Kind zu erklären, aber nur wenn sie fragt. Aber geh erst mal den Weg, der dir gut tut.

    Wirre Muttertagssonntagsgrüße von

    Glitzerchen
     
  19. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Heidi,

    erst mal wünsche ich Dir einen schönen Rest-Muttertag! Ich hoffe, Du bist wenigstens heute ein bisserl verwöhnt worden!

    Das mit den Altlasten ist rational oft völlig klar, doch macht da leider das Unterbewusstsein oft nicht mit. Mir ging es mit Ende 30 genauso wie Dir jetzt. Es folgten extrem schwierige Jahre mit heftiger Ehekrise und dem 5. vorzeitigen Ende einer Schwangerschaft. Immer dachte ich, ich sei grenzenlos stark, aber eines Tages brach ich einfach zusammen.

    Ich landete dann in einer Psychotherapie und ein Jahr später für zwei Monate in einer psychosomatischen Klinik. Der Gedanke an einen sooooo langen Generalausfall war der pure Alptraum für mich (ich war seit über 13 Jahren selbständig und fühlte mich unentbehrlich!), aber mir war auch klar, dass es jetzt einfach sein musste, wenn ich nicht endgültig vor die Hunde gehen wollte.

    Danach ist das Verhältnis zu meiner Mutter eskaliert, und ich schaffte es eines Tages zum ersten Mal in meinem Leben, ihr die Wahrheit ohne Rücksicht auf Verluste ins Gesicht zu sagen. Und das war heftig! Von da an mied ich jeden Kontakt, aber ohne Ausreden, sondern ganz ehrlich. Die Zeit war nicht schön, weder für meine Mutter, noch für mich, aber sie war wohl für uns beide wichtig.

    Das alles liegt jetzt ca. 4 Jahre zurück mit dem Ergebnis, dass meine Mutter und ich heute so gut miteinander auskommen wie noch niemals zuvor, dass ich mich heute endlich ganz ehrlich freue, wenn ich sie sehe, dass ich mich von besagten "Altlasten" komplett freimachen konnte, um ein eigenes Wertesystem zu entwickeln, und dass ich endlich gelernt habe, meine ganz persönlichen Grenzen wahrzunehmen und zu achten. Ich kann Dir kaum sagen, wie wertvoll diese Entwicklung für mich war.

    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Dir das auch gelingt. Deine Mutter ist und bleibt Deine Mutter, die wie meine auch große Fehler gemacht hat, diese aber nicht mit bösartiger Absicht, sondern vermutlich eher aus Hilflosigkeit, Nachlässigkeit, Launen ... heraus. Aber im Herzen eines Kindes werden bestimmte Erlebnisse richtiggehend eingemeisselt und sind schwer wieder zu entfernen.

    Jetzt hab ich Dir ein Ohr abgequatscht :rolleyes:, aber es war mir ein großes Bedürfnis, Dir das zu schreiben.

    Liebe Grüße von
    Monsti

    Und die sind noch für Dich zum Muttertag:
     

    Anhänge:

  20. Heidi

    Heidi Künsterlin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz Kt. Schwyz
    monsti,

    vielen dank für deinen bericht :) ich weiss das sehr zu schätzen.

    ja ich hatte an sich einen schönen muttertag..

    ich ging in die kirche am vormittag..es war messe für meine schwiegermutter, dann gingen wir ins rest. eins trinken..oder 2? ;)
    dann gingen wir (schwiegervater,grossmutter und ich) heim..da hatte mein mann super gekocht. (kalbs und schweinsgeschnetzeltes,kartoffelgratin und gemüse). er blieb ja daheim und schaute zu den kindern.
    am nachmittag machte er noch dessert ( eis mit heissen beeren drauf) und spielte mit den kindern karten.
    derweil konnte ich mich himmmlisch hinlegen und ausruhen..super :)