1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Habe ich Rhema?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mantschu, 21. Juli 2006.

  1. Mantschu

    Mantschu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich bin ganz neu hier auf dieser seite und habe kenne mich noch nicht ganz aus!
    Wollte gerne ein paar sachen von euch wissen!?
    Ich bin sehr sportlich esse kein fleisch trinke und rauche nicht und habe seit einiger zeit ziemlich viele leiden angegangen ist alles mit einem kleinen knacken im kiefer und im ohr das ich jetzt ständig habe dann habe ich extereme hüftschmerzen bekommen udie fingergelenke schmerzen kann kaum noch einen locher in der arbeit zusammen drücken die ellenbogen sind extrem starr es gehen nicht mal liegestützen ich bin extrem steif am morgen es wird tagsüber besser aber kaum!
    Habe auch seh probleme wenn ich an die wand schaue sehe ich 5 flecken herumfliegen wasr auch beim artzt habe hohe enzündungswerte im blut!?
    Kann mir bitte wer weiterhelfen was mit mir loß ist!?
    Grüße und danke im voraus!!!
     
  2. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Mantschu,

    das hört sich insgesamt nicht so gut an. Ich hoffe, du bist bereits in ärztlicher Behandlung? Was meint man dort? Ein internistischer Rheumatologe sollte dich dringend unter die Lupe nehmen (nimm am besten noch heute einen Termin, denn die Wartezeiten sind sehr lange!).

    Insgesamt hören sich deine Beschwerden schon nach einer rheumatischen Erkrankung an und ich denke (ich bin Laie!!!) deine Wahrnehmungsstörungen könnten durch den dauernden Schmerzpegel in Verbindung mit den Entzündungen (was ja im Prinzip Rheuma tut) und der Hitze (angegriffener Kreislauf) zustande kommen.

    Leider ist eine gesunde Lebensweise kein Garant, von einer rheumatischen Erkrankung verschont zu werden.

    Bekommst du schon irgendwelche Medikamente? Cortison, Schmerzmittel?
    Schreib mal mehr ... dann können wir dir hier besser Hinweise geben.

    Herzlich willkommen hier und schööönen Tag!
    Rosarot
     
  3. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo Mantschu,

    willkommen im forum. :)

    schliesse mich der aussage von rosarot an.

    es könnte sich um eine erkrankung aus dem rheumatischen formenkreis handeln- dafür sprechen deine erhöhten entzündungswerte im blut, die morgensteifigkeit und die gelenkschmerzen.

    ein internistischer rheumatologe währe jetzt dein richtiger ansprechpartner.

    erzähl uns noch ein wenig von dir und deinen beschwerden...
     
  4. Mantschu

    Mantschu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nochmal alle zusammen!

    Erstmals Danke für eure rasche beantwortung!

    al ein bisschen über mich ich bin 27 jahre wohne in Österreich mache sehr viel sport gehe bergsteigen laufen radfahren fitness usw und ich bemerke wie ich körperlich einfach immer angeschlagener werde!
    Meine Mutter leidet seit ca 10 jahren schwer an reuma sie kann fast nicht mehr aufstehen muss schwere medikamente nehmen um die schmerzen zu ertragen kommt überhaupt nicht mehr aus dem haus!
    Hoffe das ich diese krankeit nicht vererbt bekommen habe!

    Ich komme am morgen sehr schwer aus dem bett und ich bin so steif als wäre ich 70 jahre schwinge mich dann auf mein rad und nach einiger zeit wird es dann ein wenig besser! Meine knie und ellenbogen sind immer rot und es ist extrem schwer für mich in die knie zu gehen und aufstehen!
    Es kommt mir vor als würde da irgend etwas brechen!
    Mir ist auch den ganzen tag auch bei schlechtem wetter seit einiger zeit extrem heiß am ganzen körper!
    In meinen Fingern habe ich konstant schmerzen wenn ich veruchew sie abzubiegen habe auch kaum noch kraft für nomale tätikeiten damit!
    Zur zeit plagen mich auch noch schmezen in der herznähe sie sind nicht all zu schlimm!
    Hoffe von euch denk sich niemand was mit meinen ganzen beschwerden!
    Habe große probleme in der hüfte sie gehen aber meistens nach einiger ziet wieder weck kommen nur wenn ich laufen gehe!
    Habe direkt am linken ellenbogen einen kleinen knoten der etwas weh tut wenn ich mich aufstütze!
    Aber eigentlich die grösten probleme bereiten mir die augen und das kiefer oder ohr das kann ich nicht genau sagen!
    Sehe wenn ich an die wand schaue lauter schwarze flecken und ich finde es werden rapide schlimmer( war auch mal vor ein paar wochen beim augenarzt der fand nichts heraus)
    Im kiefer bzw ohr habe ich ein lautes knacken wenn ich kaue und dadurch bekomme ich öfter leichte ohrenschmerzen!
    Allgemein fühle ich mich sxtrem müde und abgeschlagen was ja mit 27 jahren und als sportler nicht sein dürfte!
    Habe echt angst das das ganze schlimmer wird bin ein mensch der sehr gerne in der natur ist und sich bewegt!
    Es fällt mir aber immer schwerer etwas zu machen weil es anstrengender und härter geworden ist habe beim bergabgehen soche probleme in den knien das mir 80 jahrige menschen vorbeilaufen!
    Bin aber sehr schlank und durchtrainiert!
    Habe oft schon psychische probleme weil ich sehr oft an die ganze denke!
    Habe mir gestern einen termin bei einem internisten ausgemacht komme ende nächster woche dran!(hoffe er erkennt was ich habe und wie ich es ev in den griff bekomme)
    Gibt es denn möglichkeiten ohne starke medikamente falls es rheuma ist!?

    Tut mir leid wenn ich etwas álles etwas komisch schreibe aber ist nicht meine stärke!
    Bitte schreibt mir ein paar zeilen was ihr davon haltet!
    Danke und einen wunderschönen restlichen schmerzfreien glücklichen tag
     
  5. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Hallo Mantschu,

    um Gottes Willen - du quälst dich so lange, ohne zu einem Doc zu gehen?

    Wenn du eine rheumatische Erkrankung hast (liest sich für mich auf jeden Fall so), kannst du ohne Medis nicht auskommen! Das geht nicht von alleine weg! Ganz im Gegenteil - es wird ohne medizinische Hilfe (Basismedikament, dass das Rheuma direkt an der Wurzel packt) nur schlimmer. Rheuma ist eine Autoimmunerkrankung - das heißt: dein Immunsystem ist gestört und baut Mist.

    Diese Basismedikamente sind oft die einzige Chance überhaupt noch mal ein normales Leben zu führen und das Rheuma und die daraus resultierenden Zerstörungen von Gelenken und evtl. auch Organen in den Griff zu bekommen. Und je früher die Medikation beginnt, desto größer die Chance, dass sich die Schäden in Grenzen halten!

    Bis zu deinem Termin beim Arzt: arbeite nicht gegen den Schmerz! Du musst dich schon ein wenig schonen ...

    Lies auch mal hier: http://www.rheuma-online.de/krankheitsbilder/was-ist-rheuma.html

    Schööönen Tag
    Rosarot
     
    #5 21. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2006
  6. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    um welche rheumaform handelt es sich bei deiner mum?
    die veranlagung an entzündl. rheuma zu erkranken kann vererbt werden :( .
    ohne aggressive medis gehts leider nicht - sonst kann man die erkrankung nicht in den griff bekommen.....

    deine beschwerden deuten schon sehr auf chron. polyarhtitis (auch rheumatoide arthritis genannt) hin. lies dir dies mal durch:

    http://www.rheuma-online.de/a-z/c/chronische-polyarthritis.html

    ist dein internist auch rheumatologe? nur der ist der richtige ansprechpartner für dich...

    ich komme auch aus österreich- wien :D

    nachtrag:

    hierbei könnte es sich um einen rheumaknoten handeln....

    http://www.rheuma-online.de/a-z/r/rheumaknoten.html
     
    #6 21. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2006
  7. Mantschu

    Mantschu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Habe leider keine ahnung um welche form es sich handelt sie hat schon alles versucht von chemo therapie bis zum heilpraktiker hat es nur ein wenig erträglicher gemacht!
    werde mich schlau machen welche art es ist aber ich vermute ja das sie es selbst nicht genau weis in den letzten jahren hat sie keinen arzt mehr aufgesucht sie hat sich aufgegeben hat absolut keinen sinn mehr für sie zu leben!!
     
  8. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    wenn sein muß, dann *schleife* deine mum gleich mit zum rheumatologen!
    auch am rheumatologischen sektor wurden viel geforscht und neue medis wurden herausgebracht, die deiner mum auch jetzt noch helfen können!

    aufgeben tut man nur einen brief!!

    das leben hat immer einen sinn, und mit der richtigen behandlung kann man fast schmerzfrei leben....
     
  9. Mantschu

    Mantschu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    mitschleifen!

    Leider ist das nicht möglich das haben schon einige aus meiner fam versucht sie will nicht mehr!
    habe noch eine frage kann mein stechen im oberen bereich der rechten lunge auch davon kommen habe es seit ein paar tagen!
    Grüße an alle!!!!
     
  10. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    entzündl. rheuma kann auch die lunge befallen...... aber nicht alle beschwerden kommen vom rheuma.... das sollte gesondert abgeklärt werden- beim lungenfacharzt.

    leidest du unter luftnot? allergien (pollen, gräser, hausstaub, medikamente, lebensmittel usw), heuschnupfen?
     
  11. Mantschu

    Mantschu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    heuschnupfen!

    Hi Ja habe seit ein paar jahren extremen heuschnupfen!
    Was mir auch noch aufgefallen ist bin ja auch viel in den bergen und dda hat mann oft schrammen!
    Siet eioniger zeit verheilt das ziemlich langsm aulles bei mir!
     
  12. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Herzlich Willkommen

    Hallo Mantschu,

    du solltest vorsichtshalber schleunigst zum Augenarzt gehen, falls Du Rheuma hast, um eine Uveitis auszuschliessen.

    Das ist wichtig, geh. Unbehandelt kann es zu erheblichen, nicht wieder gut zu machenden, Komplikationen kommen.

    Viele Grüße :)
    Kira
     
  13. Mantschu

    Mantschu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Was ist denn das?

    Hi Nochmal was ist denn eine Uveitis
    Bin ganz schön beunruhigt wegen den augen ist ziemlich nerfig und anstrengend den ganzen tag lang!:eek:
     
  14. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    dann solltest du dir mal die lunge ansehen lassen. heutschnupfen kann unbehandelt in asthma bronch. übergehen... (asthma, zählt wie auch chron. polyarthritis zu den autoimmunerkrankungen- das immunsystem ist entgleist, erkennt nicht mehr die eigenen strukturen des körpers und versucht diese zu zerstören...)
     
  15. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    Uveitis

    Hallo Mantschu,

    Du musst nicht beunruhigt sein, aber Du solltest trotzdem den nächstmöglichen Termin Deines AA annehmen.
    So schnell geht das nu auch nicht mit den Komplikationen.

    Bekannter ist die Geschichte wohl unter Regenbogenhautentzündung.
    Nur ist der name heute nicht mehr üblich.

    Ich bin hier ien bischen der Uveitis-Apostel, weil ich davon extrem betroffen bin und weil immer noch zu wenig darauf gepocht wird.

    Gib mal Uveitis in der Suche ein, da findest Du jede Menge Kommentare von mir und natürlich auch von den anderen.

    Mein Verlauf steht hier:
    http://www.rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=22142&highlight=kira+op

    Grüße
    Kira
     
  16. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    sag mal, hast du oft viel durst (trinkmenge mehrere liter am tag)? oder heisshunger auf kohlenhydrate- süsses (wenn du hunger hast- fängst du zu zittern an, wirst kaltschweissig) gibts in deiner familie einen diabetiker?
     
    #16 21. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 21. Juli 2006
  17. Mantschu

    Mantschu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hunger!

    Hi Ja habe oft extremen durst und hunger wenn i nix esse zittere ich sofort und mir wird schlecht! Aber es gibt keinen diabetiker soweit ich weiß!

    Wegen meinen augen war vor ein paar wochen beim augenarzt der hat absolut nix festgestellt soll ich falls ich rheuma in irgend´einer form habe nochmal zum aa gehen?
     
  18. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    es ist gut, dass du bald zu arzt kommst. dein immunystem scheint ja ganz aus dem häusschen zu sein. ;)

    dein *dunkles flecke sehen*, deine schlecht heilenden wunden, der heisshunger- zittern, dass alles könnte auch auf diabetes hinweisen...

    quelle: http://www.broesel-brzelius.de/uni/zeug/i-klic_diabetes.pdf

    diabetes ist genau so eine autoimmunerkrankung.... man kann auch alles zusammen haben (ich habe chron. polyarthritis, unterfunktion der schilddrüse, asthma und polyneuropathie- alles autoimmunerkrankungen)

    erzähle bitte alles deinem internisten, was du uns jetzt erzählt hast. am besten ist es, du schreibst dir alles auf, damit du es nicht vergisst...
     
  19. Mantschu

    Mantschu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    sonst

    habe im kiefer so ein knacken das ich immer laut im ohr höre als wie wenn ein knorpel reibt!
    Fieber hatte ich nicht und ausschläge auch eher nicht!
    Es ist echt arg bin 27 jahre und habe extrem viele probleme mit meinem körper hoffe so das ich alles bald mal wider im griff habe meine gesundheit ist mir extrem viel wert ich möchte halbwegs gesund alt werden hoff hoff!!!!!
     
  20. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    kopf hoch, das wird wieder ;) - nicht verzweifeln, dass bringt nichts. der arzt wird dir sicher helfen können.

    bei mir fingen die ersten probleme auch um die 30 an. jetzt bin ich 46 und lebe noch :D - mit der richtigen therapie wird es dir wieder besser gehen!