1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Habe ich jetzt Rheuma oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Loreley, 28. September 2013.

  1. Loreley

    Loreley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Hallo allerseits!

    In mir breitet sich seit einigen Tagen Verwirrung aus. Letztes Jahr fing es an, dass ich nicht mehr laufen konnte, die Fußknöchel waren geschwollen und alles tat tierisch weh. Lt. Szintigramm hatte ich Entzündungen in der Fußwurzel; außerdem Arthrosen in Füßen, Knien und Ellenbogen (!!!). Ich bin erst 39!!! Lt. MRT Mittelfußknochen und Sehnen entzündet und Synovitis bds., 2 Bandscheibenvorfälle.

    Diagnostiziert wurde PSA, und ich nahm ca. 12 Monate MTX, einige Monate davon im Kombination mit Cortison. Mir ging es besser, und nach Rücksprache mit dem Rheumadoc setzte ich die Medis ab, weil unser Kinderwunsch eventuell nicht abgeschlossen war. Sehe ich jetzt anders, denn 6 Monate später stecke ich wieder in einem schönen Schub...aber nun kommt es. Mein Rheumadoc meinte, eventuell soll habe ich gar kein Rheuma, denn ich bin immer seronegativ (aktuell BSG 28, CRP 8,2), und es sind ja nur die Füße betroffen. Ich bin übergewichtig und er meinte, vielleicht habe ich ja doch gar kein Rheuma sondern bin quasi nur zu dick.

    Warum wurde ich dann 1 Jahr auf MTX behandelt? Abgesetzt wurde es ja auf meinen Wunsch hin!
    Gibt es das, dass Rheuma nur in beiden Füßen ist? Kennt das jemand?
    Ich habe übrigens keine Psoriasis, wohl aber mein Vater und meine Schwester. Meine Großmutter mütterlicherseits hatte Polyarthritis, mein Vater nun anscheinend M. Bechterew (war jahrelang unerkannt und unbehandelt).

    Mmmmhhh...bin gerade echt verwirrt...Entzündungen und Gelenkergüsse durch Übergewicht?
    Würde mich über Meinungen und Austausch freuen.
     
    #1 28. September 2013
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2013
  2. Kati

    Kati Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2009
    Beiträge:
    2.137
    Zustimmungen:
    139
    Loreley... nimm den Arzt nicht allzu ernst....

    mir haben sie auch 3 Jahre lang (trotz der Vaskulitis) gesagt, ich hätte nix rheumatisches (ich habs mir sogar schriftlich geben lassen!!!). Dann taten mir die Hände weh. Und... man sagte mir auch da, es käme vom Übergewicht.
    Ich habe gesagt, ich liefe nicht auf den Händen, und bin aus dem Unikh geflüchtet.
    Schließlich habe ich Diagnose: seronegative Arthritis.
    Im übrigen hatte ich immer leicht erhöhte ANA, und erhöhte Entzündungswerte.

    Ich hatte mit MTX - über 4 Jahre - nicht wirklich was bewirkt. Es war besser, nie gut.
    Mit Ciclosporin gings mir schlagartig besser.
    Ich meine irgendwo gehört zu haben, dass das Medi auch mit Kinderwunsch geht, aber bitte erkundige Dich.

    Im übrigen: jedes Kilo weniger ist ein Segen. Aber es gibt hier so viele "normalgewichtige" mit Rheuma, dass es das wohl nicht allein sein kann.
    Im übrigen gab es hier schon mal eine sehr informative Diskussion. Vielleicht findet sie jemand wieder.

    Alles, alles Gute, und gibt nicht auf: gerade heute las ich hier, wie jemand schrieb er sei im Nachhinein schlauer und hätte er nur früher mit dem MTX begonnen...

    Kati
    P.S. Auch ich habe Verwandte 1. Grades mit Psoriasis und ich selbst habe tadellose Haut!
     
  3. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Loreley!
    Ich habe selber PSA und meine Schwester auch, wir sind beide seronegativ, das ist bei PsA nichts außergwöhnliches.
    Bei mir/uns ist die Wirbelsäule mitbetroffen, die Frage bei dir ist, wenn Du 2 BSV hast, dann hast Du sicher auch Schmerzen.
    Es kann sehr gut sein, daß ein Teil der Schmerzen mit der PsA zusammenhängen.

    Ich bin selber 2x an den Bandscheiben operiert worden, im nachhinein hat sicher herausgestellt, daß ein Teil der Schmerzen mit der PsA zu tun gehabt hat.

    Ich weiß nicht, warum dein Rheumatologe jetzt so reagiert, daß ein zu hohes Körpergewicht nicht gut für unsere Gelenke ist, weiß jeder, aber das Gewicht hast Du sicher schon vor der Beh. mit MTX gehabt und da hat es keine Rolle gespielt, sondern die PsA wurde trotzdem diagnostiziert.

    Deine Entzündungswerte sind auf alle Fälle erhöht, Du solltest nochmals mit dem Rheum. sprechen, ansonsten bleibt dir nur ein WEchsel.
     
  4. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Loreley,

    auch ich habe PSA und bin sowas von seronegativ........ War am Donnerstag beim Rheumadoc und lt Blutbild bin ich Kerngesund.....:rolleyes:

    Dies ist also völlig normal bei PSA. Wenn Dir die Medis geholfen haben, zeigt es doch, dass das was entzündliches ist. Angefangen hat es bei mir mit der Wirbelsäule (was aber kein Arzt erkannt hat, wegen fehlende Entzündungswerte.......) und dann kamen so langsam die anderen Gelenke dazu. Ausserdem sind Sehnenscheidenentzündungen auch gerne genommen bei PSA......

    Lass Dich nicht unterkriegen, sprich deinem Rheumadoc nochmal drauf an und wenn er nichts machen will, musst Du vielleicht den Rheumadoc wechseln.

    Wünsche Dir einen schönen Sonntag,

    Louise
     
  5. Loreley

    Loreley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Es ist ja nicht er, der mir keine Basismedis geben will, sondern vielmehr ich, die ja keine mehr nehmen wollte. Vielleicht wollte er mir nur helfen und erst mal alles probieren, bevor ich zu den Basismedikamenten zurückkomme. Allerdings ist mein Kinderwunsch jetzt nicht mehr sehr präsent. Ich habe ein gesundes aktives Kind und bin ja selbst nicht mehr die Jüngste.

    Ich hatte unter MTX auch sehr gelitten, mir war ständig übel, ich war todmüde und ausgelaugt und gereizt...ich habe Angst vor einer neuen Behandlung mit MTX und Konsorten. ich denke mir, so lange ich noch laufen kann ?! Und abnehmen muss ich und will ich ja auch. Das Rheuma wird aber sicher nicht weggehen davon.
     
  6. Loreley

    Loreley Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norddeutschland
    Ja, MTX hat angeschlagen. Ich hatte zuerst mit Ibuprofen und hochdosiertem Cortison rumgedoktort, aber erst MTX hat wirklich geholfen.