1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Habe gerade einen Bericht im Netz über mich gefunden...

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von KerstinB., 15. September 2005.

  1. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo!
    Bin gerade was über die Proteinase-3-Antikörper am suchen gegewesen und habe im Netz eine Seite über mich gefunden - naja, nicht direkt eine Seite, sondern einen Bericht meiner Ärzte. Irgendwie komisch. Ich wusste davon garnichts. Mein Name ist zwar nicht genannt, das Alter stimmte und zwei der drei Ärzte sind meine und bei dem Einen war ich sogar schon in einer Vorlesung für seine Studenten. Kann es eigentlich nur ich sei (alle Symptome passen, vor allem die Fazilaisparesem).
    Ist schon komisch.
    Hier mal die Seite (wen es interessiert):
    http://www.thieme-connect.com/ejournals/abstract/lro/doi/10.1055/s-2004-823763

    Wollte nur mal meine Verwunderung loswerden. Ich hätte eigentlich gedacht, dass man über sowas informiert wird - wenigstens ein kleiner Hinweis. Vor allem da mich der eine ARzt echt lange bekniet hat zu seinen Vorlesungen zu kommen.

    Liebe Grüße
    Kerstin
     
  2. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo Kerstin,
    soweit ich weiß,ist das in dieser Form erlaubt.
    Diese Beschreibung läßt ja keine Rückschlüsse auf dich zu,da keine Angaben gemacht werden,die nur und ausschließlich auf dich passen.
    Dafür hätte man deine Erlaubnis einholen müssen.

    Das du nicht darauf hingewiesen wurdest,würde mich auch erstmal verwundern.
    Ich denke aber,der Doc hat es schlichtweg verpasst oder einfach nicht für notwendig gehalten.
    Aber ich könnte mir vorstellen,daß du ihn sicher darauf ansprechen wirst?
    Wenn dem so ist,berichte doch mal davon.

    Lieber Gruß,
    Diana
     
  3. Liala

    Liala Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kerstin!

    Ich hätte auch gedacht, daß man da gefragt werden muß oder zumindest informiert, damit man die Möglichkeit hat, das zu überprüfen und ggfs. Widerspruch einzulegen oder sowas. Obwohl ja wahrscheinlich niemand erkennen kann, daß Du das bist, hätte man Dich trotzdem wenigstens informieren können, auch wenn's gesetzlich nicht nötig ist.
    Liebe Grüße
    Liala
     
  4. devlin

    devlin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Sieh es positiv - so weisst Du genau, was nun Sache ist...
     
  5. katrinchen

    katrinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dezember 2003
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    hy kerstin, tröste dich und sieh es positiv im sinne der wissenschaft :D
    ich habe vor 3 jahren mit an tausend% sicherheit röntgenbilder von mir gefunden :eek: , mich hat auch keiner gefragt.
    gruss katrinchen :cool:
     
  6. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo!

    Schlimm finde ich es ja nicht, aber doch komisch. Aber so ist das nun mal. Ich glaube durch die Gesichtslähmung war das Krankheitsbild wohl etwas anders (weiss es nicht so genau) und die Studenten, in deren Vorlesungen ich als "lebendes Objekt" war, fanden es sehr interessant.
    War gestern wirklich nur sehr verwundert - da mir der Arzt bisher sehr viel gesagt hat - und wollte die Verwunderung nur loswerden.
    Auf jeden Fall werde ich ihn mal ansprechen beim nächsten Gespräch und ihn dazu befragen. Mal sehen, was er sagt ;)

    Liebe Grüße
    Kerstin
     
  7. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Einverständnis

    Ja eigentlich muß man sich einverstanden erklären, ich habe soetwas unterschrieben und von mir schwirren wohl auch etliche Röntgenbilder rum, auf Vorlesungen war ich auch schon. Aber bei den miesen Röntgenbildern und meinem blühenden äußerem Erscheinungsbild käme eh niemand auf die idee Ähnlichkeiten zu vermuten.
    Ja und durch meine Studienteilnahme bin ich halt eh weltoffen mit allen Bildern und dem ganzen Untersuchungskrams.....
    "merre"