1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

hab mich verlaufen im seelen-labyrinth

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Elke, 5. Januar 2007.

  1. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo,

    kann mir einer mal sagen wie man dene ausgang findet???:o :(

    ich laufe nun schon seit wochen, ähm ja monaten in meinem seelenlabyrinth umher und hab schon sooo oft gedacht das da vorne der ausgang ist, aber kaum komme ich dem licht näher ist da wer der an dem dimmer dreht und es wird wieder dunkel:( :confused:

    ich weiß nicht ob ihr mich versteht, ob man mich überhaupt verstehen kann, ich versteh mich ja oft selbst nicht.......................

    der schub geht und geht nicht weg, die schmerzen werden bald täglich schlimmer, es werden immer mehr gelenke, die bewegungsmöglichkeit wird immer mehr eingeschränkt und jetzt tut meine körperoberfläche auch wieder so weh, heute war der 4 tag an dem ich mir mit laufenden tränen den BH angezogen habe, es tut so weh, duschen konnte ich auch nicht jeder wassertropfen ist als würde man mich mit nägel beschiesen (ich habe die dusch schon auf regen gestellt, das ist eigetntlich nur wassernebel)
    eincremen oder eine zärtliche umarmung geht nicht, meine strümpfe kann ich mir nicht mehr anziehen weil ich nicht runter komme, der ständige druck im kopf macht mich bekloppt und und und.....

    ich versuche mich abzulenken, dinge zu machen die ich gerne mache, aber meine müdigkeit ist sooo heftig das ich selbst beim schreiben oder basteln mit kleber in der hand einschlafe..................ich schlafe sehr viel, bin aber NIE ausgeschlafen oder/und frisch, die erschöpfung, diese mattigkeit....

    die bauchkrämpfe und magenkrämpfe, die übelkeit, der durchfall, alles kommt immer wieder zurück und das teils mit solcher wucht das ich nicht mehr gerade stehen kann und nur noch total gekrümmt versuche ins bett zu kommen wo ich dann mit wärmekissen versorgt werde damit die krämpfe bisschen nachlassen.
    das neue basis-medi kann natürlich noch nicht wirken, aber meinem magen-darm-trakt scheint es schon mal nicht so toll zu finden.

    mein mann macht sich solche sorgen und mir macht es ein schlechtes gewissen weil ich ihm solche sorgen mache, ich möchte das doch nicht, er hat das nicht verdient (klar ich kann nix dafür, aber ich bin nunmal der auslöser).............zum glück war unsere tochter jetzt mal 11 tage ím urlaub und hat nix davon mitbekommen, aber sobald sie da ist, morgen, wird sie es mir ansehen und sich dann auch wieder sorgen machen
    ich möchte meinen lieben keine sorgen machen, aber ich schaffe es derzeit auch nicht es vor ihnen zu verbergen, ich habe keine kraft.

    wenn ich unter leuten bin, also z.b. beim letzten treffen dann kann ich das verdrängen und mal fröhlich und ausgelassen sein, auch wenn ich es hinterher zu spüren bekomme aber das ist es mir wert, ich möchte mal wieder so unbeschwert sein im alltag!!
    am montag als mich mein mann mittags ins bett brachte, ich kam von der toi nicht mehr hoch und die krämpfe waren schlimm, ich lag im bett und mir liefen die tränen, nein nicht nur wegen den schmerzen, Nein mir wurde schlagartig bewusst das ich mich NICHT mehr daran erinnen kann wie es mal war OHNE schmerzen morgens wach zu werden, aufzustehen zur arbeit zu gehen, nach feierabend für die familie kochen, dann essen, küche ok machen und dann die fahrräder aufs autodach gepackt und raus in die natur für eine radtour und das nicht nur einmal alle paar wochen
    NEIN JEDEN TAG im sommer ich kann mich nicht mehr daran erinnern wie ich mich da gefühlt habe :( :( keine schmerzen zu haben

    und schon ist das licht am ende des weges wieder aus, der gang in meinem labyrinth ist wieder eine sackgasse.......................:( :( :(
    ich möchte hier raus......................

    danke fürs lesen, entschuldigung ich möchte niemanden runterziehen, es tut einfach mal gut einen ganz kleinen bruchteil von dem was in mir los ist aufzuschreiben

    lieben gruß und euch allen noch ein schmerzfreies, gesünderes und erfolgreiches jahr 2007

    elke
    [​IMG]
     
    #1 5. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2007
  2. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    meine liebe elke,
    ....ich kann dich sooooooooooooooooooooooooooooooooo sehr verstehen :( . lass dich mal virtuell knuddeln ... mehr hält man ja nicht mehr aus ..... ich weis genau, wie du das meinst .... wie oft stehe ich in der küche, versuche dinge zu tun, die mir sonst immer locker von der hand gingen ... und jetzt?? jetzt laufen mir die tränen, weil ichs vor schmerzen nicht aushalten kann ... mein mann merkt das, brubbelt mich an ...."du weist doch, das es nicht mehr geht".... "sag doch was" .... klar, zwischen wissen und begreifen ist leider ein unendlich langer weg. ..... und abfinden wollte ich mich mit der schwere der erkrankung eignetlich auch nicht, weil ich dachte, es gibt hilfe vom doc .................... nur wann denn endlich.....???????
    oh doch, ich kann dich nur allzugut verstehen liebe elke.

    ich wünsche dir, das es dir bald wieder etwas besser gehen möge.
     
  3. Rosarot

    Rosarot trägt keine Brille ... ;)

    Registriert seit:
    18. März 2006
    Beiträge:
    1.296
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland in der Landeshauptstadt
    Guten Morgen liebe Elke,

    es bleibt mir nichts, als "helfend" an dich zu denken
    und dir ein süßes Bildchen zu schicken. Möge es
    ein kleines Lächeln in dein Herz zu zaubern
    und dir Kraft geben, den Weg aus diesem wirklich
    furchtbar großen Labyrinth zu finden ...

    [​IMG]

    Mitfühlende Grüße
    Rosarot​
     
  4. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    [​IMG]

    und ich stelle eine Kerze auf, damit du nicht stolperst ...

    Knuddeln lass ich lieber bleiben.

    Eine Schwester [​IMG] und Medizin [​IMG] schick ich auch.
    Ist bitter, hilft aber *schüttel*.

    Und für den erholsamen Schlaf ein [​IMG] und einen schönen Traum

    [​IMG].... Kira
     
  5. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    Tröste dich, die Stunden eilen,
    und was all dich drücken mag,
    auch die schlimmste kann nicht weilen,
    und es kommt ein andrer Tag.

    In dem we'gen Kommen, Schwinden,
    wie der Schmerz liegt auch das Glück,
    und auch heitre Bilder finden
    ihren Weg zu dir zurück.

    Harre, hoffe. Nicht vergebens
    zählest du der Stunden Schlag:
    Wechsel ist das Los des Lebens,
    und - es kommt ein anderer Tag.



    Theodor Fontane


    Liebe Elke,

    es tut mir leid, dass es Dir so schlecht geht. Ich wünsche Dir gute Besserung, und einen baldigen (Rück)Weg aus diesem schrecklichen Labyrinth.

    Liebe Grüsse [​IMG]

    suse


     
  6. towanda

    towanda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    labyrinth statt irrgarten

    liebe Elke,

    es tut mir so leid, dass es dir so schlecht geht. ich finde es nur zu verständlich, dass jetzt auch noch deine seele schreit.
    ich schick' dir mal ein richtiges labyrinth, leider hat das mit dem anhängen nicht geklappt, aber hier ist eine url zum anschauen:
    http://www.barrierislandbb.com/amenities/labyrinthlarge.jpg
    in einem irrgarten, wie auf deinem foto, kannst du dich nur verlaufen, in einem labyrinth hingegen findest du immer in die mitte und wieder raus, wenn auch nicht auf geraden wegen.
    ich mache im moment das wetter stark mit verantwortlich für die schmerzen, ich habe seit 5 wochen vermehrt schmerzen, auch an neuen stellen und alte, vergessene fibroschmerzen sind auch wieder da, ich hoffe jeden tag auf änderung.
    dir wünsche ich, dass deine basis-medis bald greifen und es dir wieder besser geht und du wieder licht siehst.
    herzlichst
    Towanda
     

    Anhänge:

  7. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Mein Gott Elke,

    daß tut mir unendlich leid.
    Ich weiß leider nicht wie man Dir helfen kann, aber ich kann
    Dich gut verstehen. Hauptsache, Du bist in dieser Situation nicht allein.
    Das ist ganz wichtig.
    Und irgendwannn kommt auch der Punkt, wo es mal wieder aufwärts geht.
    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, daß er ganz bald kommt.

    Ich denke an Dich.

    LG schirmchen
     
  8. charlyM

    charlyM Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    wo ist der Ausgang??

    Hallo, Elke
    es tut mir wahnsinnig leid, dass es Dir im Moment dermassen mies geht und ich kann Dir nur wünschen, dass Du bald den "Ausgang" findest....Dich auch psychisch wieder fängst.
    Es ist grausam wenn man bemerkt, dass immer mehr Dinge einfach nicht mehr möglich sind, einem die ganze Situation bewußt wird, in der man lebt..leben muß!!
    Aber..bist Du dir sicher, dass die Magen/Darm-Beschwerden mit der Erkrankung zu tun haben? Im Moment klagen nämlich sehr viele über diese Art der Beschwerden. .. Bei einigen Bek. gehört in den letzten Wochen der Kamillen- oder Fencheltee nämlich zur Standard- Verpflegung dazu...

    Noch was - ich find es irgendwie seltsam, dass in den letzten Wochen immer mehr Ro-ler über diese starken Schübe klagen...Auch ich lauf - okay,es ist nur möglich, da ich sowieso nicht raus komme...- - zH ohne BH und, zur " Vertuschung"!!!, mit schwarzen Pullis rum ....ich kann nämlich die Schmerzen, die auch bei ner lockeren Einstellung nicht weniger werden, einfach nicht ertragen....jede Berührung der Haut wirkt "wie ein Stromschlag" .
    Wie man Dir genau helfen kann, ich weiß es nicht - leider!

    Doch, BITTE!!! versuche diese zermürbenden Gedanken, dass Dir Dein Mann und die Tochter so unendlich leid tun, etwas in den Hintergrund zu schieben. Ich weiß, es ist nicht leicht, doch sonst rödelst Du Dich immer tiefer in das Psychotief rein und damit ist dann KEINEM geholfen.
    Mensch, Elke - Du hast Dir die ganzen Beschwerrden doch nicht "gewünscht" - nein, Du bist KRANK !! und leidest doch am meisten unter den ganzen Problemen.
    Dass auch die Angehörigen vor manchmal unlösbare Situationen gestellt werden, ist klar. Wer sieht schon gern einen lieben Menschen derart leiden -doch, sorry,... es hört sich vielleicht jetzt etwas hart an, sie versuchen DIR zu helfen, sofern sie dazu in der Lage sind...doch DU leidest!! - DU quälst Dich mit Schmerzen rum, weißt nicht mehr weiter...nicht sie!!
    Deshalb möcht ich Dir gaaanz viel Kraft wünschen, dass Du wieder auf die Beine kommst und dass Du Dir nicht sooo viele Sorgen darüber machst, wie`s den Fam-Mitgleidern geht - im Moment bist DU wichtig.
    Hast Du Dir früher nicht auch so manche Nacht um die Ohren geschlagen, wenns dem Töchterchen schlecht ging.... oder wenn Männe was hatte?? - ich vermute, JA!!
    Bitte seh es doch mal von der Warte aus und laß Dir, ohne schlechtes Gewissen, helfen.
    Ich drück Dir gaanz fest die Daumen, dass Du`s schnell wieder packst - charly
     
  9. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Hallo Elke,

    ich kenne Dich nicht, ich weiss (noch) nicht, wer Du bist, aber Deine Zeile haben mich sehr, sehr tief berührt. Deine Verletzbarkeit war so deutlich zu spüren, das mir die Tränen kamen. Mir geht es momentan auch nicht gut, bin auch erschrocken, wie schnell sowas alles kommt. Insofern kann ich Deine Verzweiflung sehr gut verstehen. Leider kann ich Dir keinen Rat oder Tipps geben, dafür ist das alles zu neu für mich.

    Aber ich kann an Dich denken, Dich virtuell ganz, ganz vorsichtig in den Arm nehmen und Dir wünschen, das es Dir bald besser geht. Mach Dir keine Gedanken um Deine Familie, ich weiss, das ist leichter gesagt, als getan.

    Vielleicht eine blöde Frage, aber wie gesagt, alles Neuland für mich: Wieso gehst Du zu keinem Arzt??

    Ich wünsche Dir baldige Besserung.
     
  10. ibe

    ibe Guest

    Liebe Elke...Meine Freundschaft zu Dir....

    Hey, traurig Herz,

    ich wiege dich in meinem Arm.
    Glaub mir, alles wird gut.

    Und deiner Seele reiche ich
    ein bißchen Sonnenschein.
    Ich denk an dich.
    Du bist niemals allein.

    Der Tag, er kommt, der Schmerz vergeht.
    Das Leiden ist zuende,
    die Wunden schließen, werden Narben.
    Das Leben nimmt die Wende.

    Hey, traurig Herz,

    ich schicke dir ein Licht,
    aus meinem Herzen.
    Vielleicht gibt es dir wohlig Wärme
    und lindert deine Schmerzen.

    Ich meine dich,
    muss immer an dich denken.
    Ich weiß, es tut unendlich weh.
    Würd`dir so gern die Freude schenken.

    Doch send ich dir die schönste Rose,
    einen tröstend Gruß von mir
    gepflückt aus meinem Seelengarten
    als Zeichen meiner Freundschaft zu dir.




    [​IMG]



    Gute Besserung wünscht dir vom ganzen Herzen ibe.
     
  11. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Liebe Elke!
    Ich habe schon heute vormittag Deinen Beitrag gelesen und wusste nicht, was ich Dir schreiben kann. Eigentlich weiss ich es noch immer nicht.
    Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du aus dem Labyrinth wieder rausfindest und es kein Irrgaten ist. Du hast es wirklich verdient.
    Ich umarme Dich ganz doll (aber nur virtuell, damit es nicht weh tut) und hoffe wirklich sehr, dass es Dir bald besser geht.
     
  12. Waldwuffel

    Waldwuffel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. März 2005
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    0
    liebe elke alles gute für dich.

    ich denk an dich

    lg silke
     
  13. Moehrle

    Moehrle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Sitges
    Liebe Elke

    Hallo, meine liebe Elke,

    ich glaube, wir RO-ler sind im Moment verhext. Wirklich. Es gibt sooooooo viele Probleme bei uns allen, mannomann.

    Weiss gar nicht, wie ich Dir helfen kann, und darum bin ich verzeifelt. Du darfst nicht so krank sein, Du bist so ein lieber Mensch und verdienst das nicht.

    Lass Dich ganz doll druecken, ueber die "Wellen" tut es ja nicht weh. Auch Juan sendet Dir die besten Genesungswuensche.

    Helg@ (Moehrle)
     
  14. matzi

    matzi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2004
    Beiträge:
    4.316
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Grünen
    Liebe Elke!

    Am liebsten würde ich Dich an die Hand nehmen, zusammen schaffen wir das und finden den Ausgang!
    So sollte das wohl auch sein! Höre mir oft das Lied von Xavier Naidoo an :
    Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir dann zusammen !

    Ich finde das es schon ein großer Schritt ist, das Du uns an Deinem Gefühlsleben teilhaben lässt. Und wenn es nun auch nur meine kleine
    Aufgabe ist, Dir ein lächeln in Dein Gesicht zu zaubern, nur für Sekunden
    vieleicht den Weg zum Licht zu zeigen, werde ich tun was in meiner
    Macht steht.

    Ganz liebe Grüße
    Matzi
     
  15. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.203
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    württemberg
    liebe elke!

    auch ich denke an dich und wünsche dir bald bessere zeiten! denk dran, dass du deine liebe familie hast, die dich liebt und der du KEINE last bist! sie sind froh und dankbar, dich zu haben.
    deine ruth
     

    Anhänge:

  16. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo, liebe Elke,
    ich werde Matzi helfen, ein Lächeln in Dein Gesicht zu zaubern,
    und das werden wir zusammen am 14.01. in Düsseldorf tun.

    [​IMG]

    Viele liebe Grüße
    Neli
     
  17. Birgit R

    Birgit R Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Guten Morgen, Elke,

    wie geht es Dir heute morgen?

    Ich wurde per PN darauf aufmerksam gemacht, das Du sehr wohl in ärztlicher Behandlung bist, und das mehr, als Du möchtest.

    Ich hatte Dir doch die Frage gestellt, warum Du nicht zu einem Arzt gehst. Ich hoffe, Du nimmst mir das nicht übel. Bin ja noch relativ neu hier und kann noch nicht alles zuordnen, was ich irgendwann mal gelesen habe.

    Ich wünsche Dir trotzdem ein schönes Wochenende.
     
  18. poldi

    poldi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    4.647
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Liebe Elke
    Ich sitze vor dem PC und weine. Ich weine weil ich so oft jammere. Aber wenn ich hier lese wie es Dir geht, dann habe ich keinen Grund dazu. Aber ich habe den gleichen Wunsch wie Du. Ich möchte mal wieder aufs Fahrrad steigen und so 60 bis 70 km am Tag durch die Eifel fahren und hinter her so richtig kaputt sein und nicht kaputt sein vom nichts tun.
    Liebe Elke Ich wünsche Dir alles Gute.

    Poldi
    [​IMG]

    Tröste dich, die Stunden eilen,
    uns was all' dich drücken mag,
    auch die schlimmste kann nicht weilen,
    und es kommt ein andrer Tag.

    In dem ew'gen Kommen, Schwinden,
    wie der Schmerz liegt auch das Glück,
    und auch heitre Bilder finden
    ihren Weg zu dir zurück.

    Harre, hoffe! Nicht vergebens
    zählest du der Stunden Schlag:
    Wechsel ist das Los des Lebens,
    und es kommt ein andrer Tag.

    (Theodor Fontane)
     
  19. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Liebe Elke,

    es tut mir so Leid das es Dir so schlecht geht.
    Aber es ist doch klar das Deine Seele jammert,bei so viel Schmerzen und Sachen die Dir widerfahren sind in der letzten Zeit.
    Das Problem ist leider,das Du Dich in einem Teufelskreis bewegst.
    Mehr Schmerzen,Beschwerden- mehr Psychische Belastung =mehr Schmerz,Beschwerden...
    Ich bin Gott sei Dank nicht schlimm betroffe aber ich habe auch meine Psychischen downs und weiß manchmal noch nicht mal warum!?
    Bei Dir ist es aber so,das diese Downs eine Handfeste Ursache haben.
    In Therapeutischer Behandlung bist Du ja bereits,kann es nicht sein das da auch eine Depression mitspielen will?
    Ich kann Dir leider nicht anders helfen als Dir zu sagen das ich in Dir einen lieben,lebenslustigen,hilfsbereiten und lustigen Menschen kennengelernt habe.
    Trotz Deiner vielzähligen Beschwerden!Das ist für mich eine große Leistung sich das zu erhalten und nicht bitter zu werden.
    Das gute an diesem ganzen Rheumascheiß ist also...wir hätten uns ohne Rheuma niemals kennengelernt!
    Ich drücke Dich mal ganz vorsichtig und wünsche Dir alles liebe!
    Mache Dir nicht soviel Gedanken um Deine Familie,die wissen was sie an Dir haben und wollen Dir helfen!

    Alles liebe
    Locin32
     
  20. sonnenschein24

    sonnenschein24 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Ludwigsburg
    liebe elke, hilft es dir ein wenig wenn ich dir sage, du bist nicht alleine und ich kann es dir nachfühlen, diese schmerzen, dieses schlechte gewissen der familie gegenüber, das gefühl zu versagen und zu nix mehr gut zu sein.mir geht s genauso. ich nehme seit 4 jahren eine hohe dosis valeron und trotzdem habe ich jede sekunde starke schmerzen.
    ich bin froh dass ich euch heute hier entdeckt habe. meine familie steht hinter mir und trotzdem denke ich verstehen sie mich nicht wirklich. der körper leidet aber die seele auch. ich denke es gibt niemand der wirklich weiß was in mir vorgeht, ist auch glaub besser so.
    weshalb hast du schmerzen? wie ist deine diagnose?
    ich habe fibro, morbus bechterew, 3 bandscheibenvorfälle,arthrose, migräne und zwischenzeitlich auch noch wechseljahrbeschwerden.
    liebe grüße andrea