1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Haarausfall und MTX - habt Ihr Tips?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Emu, 18. August 2003.

  1. Emu

    Emu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Berlin
    Hallo,
    ich komme gerade vom Friseur und sogar der Friseuse ist aufgefallen, daß an meinen Schläfen kaum noch Haare sind. Ist also nicht nur Einbildung.

    Da ich sonst richtig viele, kräftige Haare habe muß es wohl am MTX liegen (nehme ich seit gut 3 Monaten).

    Ich habe irgendwo was von Panthothen-Säure gelesen, kann mich aber an die Details nicht erinnern - hilft das auch?
    Meine Friseuse hat mir Priorin empfohlen, kennt das jemand?
    Habt Ihr Erfahrungen mit irgendwelchen Haarwassern?

    Will mich ja nicht über MTX beschweren, dafür hilft es mir viel zu gut. Ich freue mich immer schon auf meinen MTX Tag, weil es mir dann 2 Tage später wieder ein kleines bischen besser geht.
    Aber wenn ich jetzt nicht mal mehr mein kugelrundes Kortison-Hamstergesicht mit ein paar Haaren umrahmen kann ...
    (... ich glaube, ich bin irgendwie heute nicht gut drauf ...)

    Liebe Grüße
    Emu
     
  2. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Emu,
    manchmal ist man halt nicht gut drauf... Kann ich auch verstehen, wenn Du gerade vom Frisör kommst.

    Mit Haarwasser hab ich keine Erfahrung, aber nimmst Du zum MTX auch Folsäure. Ich habe von meinem Rheumadoc von Anfang an Folsäure dazu bekommen und habe bezüglich Haarausfall keine Probleme.

    Was Du auch noch ausprobieren kannst sind Zinktabletten. Sollen auch für Haare gut sein. Oder noch ein Tip, da war vor ein paar Wochen schon mal das Thema Haarausfall. Vielleicht findest Du da auch noch ein paar Antworten.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  3. Goofy

    Goofy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2003
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Die Folsäure soll wirklich helfen, doch da in meiner Familie Haarausfall seit Generationen "in" ist, kann ich nicht allzuviel über den Effekt sagen. Zumindest habe ich, trotz MTX, noch mehr Haare als mein Cousin oder Vater.
     
  4. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo

    Hallo Emu,

    ich bekomme auch, seit meine Haare an den sogenannten Geheimratsecken
    ausfielen, zwei Tage nach der Mtx-Spritze 3 x 5 mg Folsäure. Das hilft sehr.
    Und die Entzündungen an den Mundwinkeln und an der Mundschleimhaut treten auch, wenn überhaupt, nur noch ganz geringfügig auf.
    Es ist aber sehr wichtig, daß die Folsäure erst frühestens 24 Stunden nach der Mtx-Gabe
    eingenommen wird.

    Im Gegensatz zu den "Geheimratsecken" der Männer wachsen bei Frauen die Haare
    wieder nach.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg!
     
  5. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Grüß Dich, Emu,

    leider konnte auch exakt eingenommene Folsäure meinen Haarausfall (MTX) nicht stoppen. Wegen der verschiedensten zusätzlichen Nebenwirkungen half mir nur ein Absetzen des Medikaments weiter. Weil es dir ansonsten allerdings gut hilft, wünsche ich Dir, daß dir diese Entscheidung erspart bleibt.

    Einen schönen Abend noch......

    Rubin
     
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Emu,

    bekomme zwar kein Mtx (mehr), dafür aber Gold und habe/hatte das gleiche Problem. Seit gut 2 Wochen nehme ich Hefetabletten, und ich meine, es ist etwas besser geworden. Versuch es mal, sei aber nicht irritiert, weil Du soviel von dem Zeugs schlucken musst. Keine Angst, es hat keine Nebenwirkungen! Ich nehme 12 Tabletten täglich und finde, dass nicht nur der Haarausfall weniger geworden ist, auch meiner Haut und den Fingernägeln bekommt es gut.

    Unter Mtx hilft meistens auch Folsäure, ca. 48 Std. danach eingenommen.

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  7. Mecki

    Mecki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    MTX und Haarausfall

    Hallo Emu,

    ich an Deiner Stelle würde erst einmal einen wirklich guten Dermatologen aufsuchen. Der kann Dir dann mit Sicherheit anhand einer Haaranalyse sagen, ob Dein Haarausfall vom MTX kommt oder nicht und Dir das entsprechende Präparat verordnen. Nachdem ich auch MTX nehme dachte ich erst, mein Haarausfall kommt daher. Ich lag aber völlig falsch, denn bei mir war es genetisch bedingt und so bekomme ich jetzt was zum einreiben mit Hormonen und das hilft mir sehr.

    Grüße von Mecki