1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Haarausfall durch MTX

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Sabinerin, 27. Mai 2003.

  1. Sabinerin

    Sabinerin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.235
    Zustimmungen:
    28
    Ort:
    Ruhrgebiet
    @Unimaus

    Hallo Unimaus,

    ja, das kann durchaus eine der Nebenwirkungen vom MTX sein, kann, nicht muß!!!

    Aber bei so starken Haarausfall solltest Du besser den Arzt aufsuchen! Nimmst Du Folsäure ein?

    Ich habe vor vielen Jahren MTX bekommen und als der Haarausfall und die Übelkeit so stark wurden, musste das Medikament umgehend abgesetzt werden.

    Höre mal,was Dein Doc dazu sagt.

    Liebe Grüsse
    Sabinerin
     
  2. gisela

    gisela kleine Käsemaus

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Irmi,
    wie Sabinerin schon sagt, das kann eine Nebenwirkung des MTX sein. Ich würde das mit dem Rheumadoc abklären lassen.

    Die Folsäure nimmst Du ja warscheinlich schon. Oder? Was Du noch probieren kannst, sind Zinktabletten nehmen. Die helfen auch gegen Haarausfall. Einen Versuch ist es wert.

    Liebe Grüße
    gisela
     
  3. Mareen

    Mareen Guest

    Hallo unimaus,
    ich bekomme seit 5,5 Jahren MTX. Im ersten Jahr hatte ich auch vermehrt Haarausfall, das hat sich dann aber normalisiert. Mein Haar ist nicht dünner als vor MTX. Ansonsten kann ich mich meinen "Vorschreiberinnen" nur anschließen.
    Dir alles gute,
     
  4. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    Hallo Unimaus,

    mit MTX habe ich keine Erfahrungen, aber mir geht das mit dem Arava so. Mein ganzer, letzter Stolz waren immer meine dicken vielen ;) Haare. Jetzt nach 12 Wochen Arava - Einnahme fangen sie an auszugehen und richtig stumpf zu werden. Muß meinen Rheumadoc darauf auch mal ansprechen , denn mit Glatze mag ich nun nicht auch noch rumlaufen :mad: .
     
  5. Mecki

    Mecki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Haarausfall

    Hallo Irmi,

    kann durch MTX kommen aber auch nicht. Du solltest dies von einem guten Dermatologen abklären lassen. Ich war auch der Meinung, daß mein Haarausfall vom MTX kommt.

    Ich durfte mir 3 Tage lang die Haare nicht waschen und dann wurde eine Haaranalyse gemacht. Das Ergebnis war eine Alopezie genetisch bedingt, also bei mir kam das nicht vom MTX. Dann bekam ich so ein Hormonwässerchen für die Haare verschrieben und seitdem läßt der Haarausfall nach.

    Also ab zum Dermatologen!

    Liebe Grüße Mecki
     
  6. Sunshine74

    Sunshine74 Guest

    Kann man das von Sulfasalazin auch kriegen? hab seitdem auch ganz heftigen Haarausfall, den ich zwar immer mal wieder kurzfristig etwas in den Griff kriege (Basen und Mineralstoffe), aber leider eben nur sehr kurzfristig :-(

    LG!
     
  7. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Unimaus,

    das mit dem Haarausfall steht bei Mtx im Beipackzettel unter den häufiger auftretenden Nebenwirkungen. Ich hatte das auch, ab dem 4. Monat nach Behandlungsbeginn. Nachdem ich Mtx wegen anderer Nebenwirkungen absetzen musste, war auch der Haarausfall vorbei.

    Allerdings gibt es auch noch andere Medis, die zu vermehrtem Haarausfall führen können, bei mir z.B. bestimmte Antibiotika.

    Alles Liebe für Dich von
    Monsti
     
  8. Sonja Labenski

    Sonja Labenski Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2003
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo J-A,

    auch Azathioprin (Imurek) kann zu Haarausfall führen, steht als seltene Nebenwirkung im Beipackzettel.

    Ich hatte den Haarausfall auch bei Azathioprin schon leicht, aber seit ich zusätzlich MTX nehme ist das deutlich schlimmer geworden.


    Alles Gute

    Sonja
     
  9. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    Pantogar

    Auch ich hatte durch MTX starken Haarausfall. Mein Rheumadoc hat mir deswegen "Pantogar" verschrieben, ein Haarwuchsmittel.
    Ich nehme es jetzt seit 4 Monaten, und der Haarausfall ist verschwunden, mein Haar ist wieder dichter geworden. Gottseidank! :D

    Liebe Grüsse von Lilly
     
  10. delphin

    delphin Guest

    Harrausfall

    Hallo Unimaus
    zum MTX kann ich dir Leider auch nichts sagen, aber ich nehme Kortison und seit kurzer Zeit leide ich unter Haarausfall
    habe daraufhin meinen Doc. angesprochen und der sagte nur das würde wieder vorbeigehen. HOFFENTLICH
    Denn ich habe jetzt zu deiner Frage auch gelesen, daß man durch azathioprin auch Haarausfall bekommen kann.
    Na prost Mahlzeit und hoffentlich hat der Doc recht.


    liebe Grüße Delphin:(
     
  11. knobi2

    knobi2 Guest

    Ich kann Dir da leider nichts postives/negatives antworten !

    Auch nach der Einnahme von Prednisolon u.a. rheumatischen Mitteln konnte meine Ärtzin keinen (zunehmenden) Haarausfall bei mir feststellen !

    Meine Stirn geht leider schon seit vielen Jahren bis weit hinten.......


    knobi