1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Guter Rheumatologe in Berlin gesucht!

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von cpeter, 24. März 2004.

  1. cpeter

    cpeter Guest

    Hallo,

    kennt jemand von Euch einen guten internistischen Rheumatologen in Berlin? Bisher war ich einmal in der Rheumaambumlanz an der FU, aber die haben mich nicht richtig ernstgenommen, da noch keine Errosionen im Röntgenbild zusehen sind und alle meine Laborwerte OK sind. Ich würde deshalb gerne eine zweite Meinung einholen.

    Vielen Dank im Voraus

    Peter
     
  2. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Peter,

    ich war in Berlin bei Prof. Dr. Dr.Schlaghecke und nur 2x und nie wieder, mehr möchte mich dazu nicht öffentl. äusssern, was für Dich hoffentl. eine aussreichende Antwort ist....

    Vor 1 Woche war ich in der Schlossparkklinik in der Rheumaambulanz, habe mich dort sehr wohl gefühlt und bin auch sehr ernstgenommen worden.Ich war insgesamt 45 Min in Behandlung und wir haben dabei trotz dem Ernsten Thema viel gelacht.Einzige Problem dort ist die lange Wartzeit auf einen Termin... Anschrift Heubner Weg 2, 14059 Berlin /Charlottenburg. Tel: 030 32 64 - 1325
    http://www.schlosspark-klinik.de/spk_index.htm und dann über Ambulante Angebote gehen.

    In der Charitee hatte ich als Neu-Patient die Aussage bekommen,dieses Jahr werden wahrscheinlich keine Termin mehr vergeben. :confused:

    ich hoffe Du findest bald einen Rheumatologen der Dir weiterhelfen kann.

    liebe Grüße
    Sabine
     
  3. **ina**

    **ina** Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2003
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenne mich bei Berliner Rheumatologen nicht aus, aber von Berlinern wimmelts hier geradezu (da muss ein Nest sein! (o: ), Du bekommst sicher viele gute Tipps!

    Viele Grüße

    ina (o:
     

    Anhänge:

  4. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Rheuma-Doc in Berlin

    Hi Peter, stimmt, die Charite ist leider sehr ausgelastet, da kann man sonst höchstens über den Hausarzt was erreichen. Ansonsten kann ich Dir Dr. Karsten Wolbart in Wannsee empfehlen. Ist zwar etwas ausserhalb, aber es lohnt sich und da findet man auch immer einen Parkplatz. Und mit der bahn kommt man auch gut hin. Ausserdem ist er super nett und kompetent. Adresse ist: Am kleinen Wannsee 5, Tel. 80495320
    kann ich echt empfehlen.
    Ansonsten gibt es natürlich auch in Buch noch eine grosse Rheumaambulanz.

    @berlinchen: bei wem warst du denn in der Schlossparkklinik?
    Viel Erfolg, Paris
     
  5. Robert

    Robert R-O-süchtiger Freßbär ...

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bärlin
    Charite ...

    Hallo Peter,

    ich war im Dezember in der Charite in Berlin, und die Tatsache, daß ich immernoch auf einen auf einen ausführlichen Befund warte, sagt ja eigentlich alles ...

    in diesem Sinne alles Gute

    Robert
     
  6. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Paris,

    ich habe insgesamt 3 Ärtze gesehen, inkl. der Fr Dr. Alten,die waren alle sehr nett und menschlich und scheinen von Rheuma echt Ahnung zu haben :eek: :) Die Namen hab ich mir wie immer nicht gemerkt....

    liebe Grüße
    Sabine
     
  7. Lupus-Frau

    Lupus-Frau Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Niedersachsen, Nähe Celle
    hallo Peter.

    ich habe bis '89 in berlin gewohnt und war bei Herrn Dr. Haux in behandlung.
    (Welserstr. 3, 10777 Berlin, Telefon: (030) 2115252).

    wie gesagt, ist schon lange her, aber ich habe die behandlungszeit dort positiv in erinnerung. war keine so tolle zeit, denn es ging darum, den lupus zu diagnostizieren. :)

    einen lieben gruß

    Lupus-Frau (Betty)
     
  8. Baerchen02

    Baerchen02 Guest

    Hallo Peter,

    bei mir wurde vor ca. 1 Jahr chron. Polyarthritis diagnostiziert.

    War bis Dez. 2003 bei Frau Dr. ALten ( Schloßparkklinik ) in Behandlung. Da sie für ambulante Therapien ( außer Behandlungsgespräche und Beraterfunktion) keine Lizenz von der KV hat und nur stationäre Therapien veranlasst ( aber nur wenn man am Ball bleibt), sah ich mich nach einem anderen Rheumatologe um. Ich fragte mich, dass es doch noch was anderes geben müsste, als das man sich alle 3 Monate beim Arzt vorstellt, sagen wie es einem geht und wie man seine Medikamente einnimmt.
    In Frau Dr. Wenzel im Immanuelkrankenhaus sah ich eine kompetente Ärztin, die mich erstmal auch von Kopf bis Fuß untersucht hat. Leider hat sich nach der neuen Gesundheitsreform auch dort an der ambulanten Behandlung nichts verändert, aber ich kann sie jederzeit anrufen und muss nicht lange auf einen Termin warten.
    Sie hat mich an einen ambulanten Kollegen überwiesen. Termin erst am 06.04.04, weil man die Medikamente vor 3 Wochen bei mir höher dosieren musste. Sage dann Bescheid wie es war.

    Wünsche Dir bei der Suche viel Erfolg und Geduld

    Liebe Grüsse

    Baerchen02
     
    #8 26. März 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. März 2004
  9. oya

    oya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    düsseldorf
    rheumatologe in berlin

    hi ihr alle,

    da bin ich aber froh...dass ich auf diese forum-seite gestossen bin, bin neu in berlin und bin neu an ra erkrankt oder besser diagnostiziert......war bis jetzt 1x bei schlaghecke in berlin.....ohne kommentar..... und suche jetzt einen rheumi-doc mit dem ich klarkommen kann.
    an mehreren stellen wurde ich abgewiesen...auch in der charitee sowie im benjamin franklin und bei dr. haux....nehmen alle keine neuen patienten mehr auf.....ich hoffe...dass das nicht so weiter geht...ansonsten muss man ja fast auswandern.....vielleicht nach süddeutschland oder so.....aber daher komme ich gerade .....

    liebe grüsse oya
     
  10. cpeter

    cpeter Guest

    Vielen Dank für Eure Antworten. Ich werde mal versuchen, irgendwo einen Termin
    zu bekommen.

    Peter
     
  11. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    berlin

    in berlin-buch soll es doch auch eine klinik für
    rheumis geben.
    gruss
    bise
     
  12. Hugo

    Hugo Guest

    Prof.Dr.Dr.Schlaghecke

    Hallo!

    Neu bei Rheuma und neu bei Herrn und Frau Schlaghecke. Keinen Kommentar zu ihm? Aber doch: kurze Beshreibung meiner Schmerzen angehört, die Hand gedrückt, ich habe Aua gesagt, er hat mich durch seine Untersuchungen geschickt: Blut, Röntgen -alles ok. Aber warum Schilddrüse??? Und dann das Kinn auf eine schmierige, nie abgewischte Mulde gelegt, zackzack. Zweiter Besuch: Hm, ja, da ist was. ich weiß nicht was. Nehmen Sie Resochin, einen Monat, dann wissen wir mehr. Das waren 2x9min. Ja, eine Therapie in diagnostischer Absicht, ja, wir verstehen uns. Auf Wiedersehen. Auf Nimmerwiedersehen. Ich überlege noch eine Meldung an die TK und Ärztekammer -von wegen der Schilddrüsenuntersuchung. Oder gibt es da doch einen Zusammenhang??
     
  13. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Hugo,

    ich hatte auch 2 x das Vergnügen. Auch bei mir wurde die Schilddrüse untersucht und einen Zusammenhang kann es immer geben. Mir hat am meisten gestunken,das er mir wegen meiner Schilddrüse so angst gemacht hat, da wäre was und dann nicht mal die Werte erklärt :mad: Aber gut, ich bin nie wieder hingegangen und werde es auch nicht mehr tun.
    Solltest Du das Resochin nehmen denke bitte an die Augenarztkontrollen!l

    liebe Grüße
    Sabine
     
  14. liebelein

    liebelein Carpe Diem.....

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.786
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    NRW bei Dortmund
    hallo hugo...

    soviele können sich einfach nicht irren und eine meldung über einen arzt,wo man eh nicht mehr hingehen wird...wieso eigentlich nicht. wer weiß wieviele beschwerden schon vorliegen.....:confused: !

    nun denn, schau doch mal hier in dem beitrag:

    http://rheuma-online.de/phorum/showthread.php?t=13498
    dort ist ganz unten ein link angegeben wo man sich von wegen schilddrüsenunterfunktion informieren kann.


    es gibt viele erkrankungen die ähnliche symptome verursachen können.

    in diesem sinne eine gute nacht wünscht

    liebi:)
     
  15. Hugo

    Hugo Guest

    Schlaghecke

    Guten Abend Ihr Beiden -und auch an Andere!

    Ich war wirklich wütend, vor allem auch über die qualvolle und stickige Enge und die unhygienischen Maschinen. Dabei war seine Frau -beide sehen ja für Ärzte im Dienst seeeehr lässig aus, na ja, jedem Tierchen....- sagenhaft routiniert: ehe ich piep sagen konnte, hatte Sie bereits das Blut raus und das Kontrastmittel -ohne nach Allergien zu fragen, ohne nach Röntgenuntersuchungen zu fragen.

    Dabei hatte ich mich in weiser Voraussicht etwas geplustert, mit Hochschulherkunft und Titelei und Alter. Wer sich dauern Professor nennen läßt, der hüpft dann doch eher aus seiner 9-Minutenroutine, dachte ich. Nix da.

    Vorhin habe ich dann auch nocht versucht, herauszukriegen, wo und wann er Professor war -bis jetzt Fehlanzeige. Letzte Veröffentlichungen 1996. War wohl an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und am Städtischen Krankenhaus Singen/Hohentwiel. Wenn man selbst so lange an der Hochschule war, wird man doch ziemlich ärgerlich, wenn das ein typischer Professor sein soll.

    Jetzt bin ich -wieder über die Ärzteliste- bei Dr.Haux, mal sehen, was das wird. Seine Notfalluntersuchung wegen meiner Kreislaufgeschichten (Resochin?) war 4x so lang wie bei Prof.Dr.Dr.Schlaghecke. Resochin wurde abgesetzt -danke für der Augenhinweis.

    Danke auch für den Schilddrüsenhinweis! Ist bis jetzt nicht auffällig, aber bei meiner SChwester aufgetreten. Chronische Pankreatitis habe ich, seit Jahren.

    Grüße und Nacht ringsum
    Hugo
     
  16. jul

    jul Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ffm/magdeburg
    hallöchen,
    hab bis vor kurzem auch in berlin ne rheumatologin/internistin gehabt. kam mit ihr ganz gut klar. mindestens ein mal im monat antanzen zu den untersuchungen und so weiter. das negative ist aber, dass du mit termin manchmal bis zu drei std. warten mußt, weil es so dermaßen voll ist. wenn du im westlichen teil von berlin wohnst, dann müßtest du wahrscheinlich nen tag urlaub nehmen :) sie sitzt in hsh (hauptstraße 9, 13055 berlin, tel: 030-98 69 52 30)

    mfg
    jul

    ps: sie ist zwar schon etwas in die jahre gekommen, aber es steht fest, daß ihre tochter diee praxis dann übernehmen wird.
     
  17. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Rheumadoc

    Hi Peter
    Also wenn nicht weiterkommst mit einem Termin schick mir einfach ne PN, kriegen wir schon in die Reihe. Gruß "merre"
     
  18. cpeter

    cpeter Guest

    Hi,

    vielleicht sollte ich jetzt noch mal sagen, was ich eigentlich seit März gemacht habe. Ich bin jetzt bei Dr. Wolbart am Wannsee. Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit ihm als Arzt. Also ich kann ihn empfehlen. Mal sehen wie es dort weitergeht.

    Peter
     
  19. Rollo

    Rollo Meistens Optimist

    Registriert seit:
    6. Mai 2003
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Karlstein in Unterfranken
    Hallo Peter!

    Ich war Mitte August in Berlin - als Urlauber, wollte mein Rheuma ´mal für ein paar Tage ganz vergessen. Aber schon am 2. Tag hatte ich ein total geschwollenes Knie und konnte kaum noch laufen. Ich habe mich um 11.00 Uhr ohne Termin und vorherigen Anruf in die Praxis von Dr. Wohlbart begeben. Um 11.45 Uhr war ich schon in seinem Sprechzimmer. Er hat sich richtig Zeit für mich genommen und mir auch geholfen. Ich hoffe sehr, dass Du auch so positive Erlebnisse bei Ihm haben wirst.

    ALLES GUTE!

    Rollo
     
  20. Paris

    Paris Fan vom kleinen Prinzen..

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Wolbart-Fan

    Hi Ihr, ich kann es auch nur bestätigen. Ich kenne Dr.Wolbart noch aus der Charité und er hat sich praktischerweise als ich dann nach Berlin gezogen bin, gerade niedergelassen und das auch noch in Wannsee...also bei mir um die Ecke. Ich bin mit ihm super zufrieden. Wenn was wichtiges ist, hat er immer Zeit und dann bekomme ich ihn auch relativ unproblematisch ans Telefon oder kann auch direkt vorbeikommen, ohne das ich allzu lang warte... Das war bei meinem alten Rheumadoc nicht immer der Fall...da habe ich mal tageweise versucht, ihn zu erreichen. Und auch die Therapie, die Wolbart neu eingestellt hat (Enbrel), ist perfekt.
    Also, ich kann ihn nur total empfehlen. Und auch seine beiden Helferinnen sind nett, was ja auch viel wert ist. Zusätzlich ist die Parkpklatzsituation gut und auch die Anbindung mit S-Bahn und Bus ist okay.
    Liebe Grüße, Paris :)